• Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und Zahlung
  • Deutsche Original-MedikamenteWie aus Ihrer lokalen Apotheke
  • Transparenter Preisinkl. Rezept, Medikament & Lieferung
  • Schnelle LieferungFür Ihre Bestellung
Startseite / Hautkrankheiten / Hautpilz / Itraconazol (Sporanox)
Hergestellt von Stada

Itraconazol (Sporanox)

Diagnose und Rezept für das Medikament Itraconazol

  • Sporanox 100mg Kapseln zur Behandlung von Pilzinfektionen
  • Sporanox 100mg Kapseln zur Behandlung von Pilzinfektionen klein
Star Rating 
Wir sind zertifiziert von:
Pharmacheck

Itraconazol ist ein rezeptpflichtiges orales Antibiotikum, welches zur gezielten Behandlung von Pilzinfektionen genutzt wird. Mit dem bequemen Service von 121doc ist es möglich, das Medikament schnell und sicher inklusive Rezept online zu bestellen. Füllen Sie dazu einfach unseren kurzen medizinischen Fragebogen aus. Ihre Angaben werden von unserem Arzt überprüft, welcher Ihnen bei gesundheitlicher Eignung für das Arzneimittel ein gültiges Rezept ausstellt. Das Online-Rezept und der Expressversand sind im Preis inkludiert.

Dosierung
Packungsgröße
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose
Bestellen Sie vor 17:30 für eine Lieferung am darauffolgenden Werktag

Behandlung anfordern: Itraconazol online kaufen

Ist es möglich, Itraconazol rezeptfrei online zu bestellen?

Itraconazol ist ein Antimykotikum zur Behandlung von bestimmten Pilzerkrankungen und ist wie alle Medikamente seiner Art in Deutschland verschreibungspflichtig. Daher ist eine Abgabe ohne Rezept online oder in der Apotheke nicht erlaubt. Dies ist zum Schutze des Patienten, da bei falscher Anwendung schwerwiegende Nebenwirkungen möglich sind und daher nur Personen mit Notwendigkeit einer Behandlung das Medikament anwenden dürfen.

Wie kann ich Itraconazol ohne Rezept vom Hausarzt bei 121doc bestellen?

Um Itraconazol bei 121doc bestellen zu können, müssen Patienten zunächst einen medizinischen Fragebogen vollständig ausfüllen. Dieser beinhaltet Angaben zum allgemeinen gesundheitlichen Zustand und zur Eignung für das spezielle Medikament. Anschließend wird der Fragebogen durch einen unserer registrierten Ärzte auf mögliche Unverträglichkeiten und medizinische Probleme geprüft. Bestehen keine Einwände, wird umgehend ein gültiges Rezept ausgestellt. In den meisten Fällen dauert dieser Prozess nur wenige Stunden.

Wir schnell erfolgt der Versand des Medikaments?

Das Rezept wird direkt an unsere hauseigene Versandapotheke weitergeleitet. Diese bearbeitet die Bestellung und verschickt das Medikament in einer diskreten Verpackung mit Expressversand innerhalb eines Werktages, so dass großteils eine Zustellung bereits am Folgetag gewährleistet wird. Die Verpackung ist neutral gehalten und weist keine Angaben zum Inhalt auf, so dass maximale Diskretion für unsere Kunden gewährleistet ist.

Sämtliche Personendaten werden sicher übertragen und vertraulich behandelt, Ihre medizinischen Angaben werden nur vom konsultierenden Arzt eingesehen und es besteht die ärztliche Schweigepflicht. 121doc versendet ausschließlich in der EU zugelassene Originalware.

Was ist Itraconazol?

Itraconazol ist ein oral einzunehmendes Antimykotikum zur gezielten Behandlung von Hautpilzerkrankungen wie beispielsweise Hefepilzflechten. Derartige durch Hefesporen ausgelöste Hautkrankheiten können generell jeden Menschen betreffen, auch wenn in medizinischen Studien eine genetische Disposition nicht ausgeschlossen wird.

In den meisten Fällen zeigt sich Pilzbefall mit kleinen Flecken, welche beispielsweise bei der Hefekleie unangenehm schuppen und in einigen Fällen auch mit Juckreiz auftreten. Werden durch erste therapeutische Maßnahmen wie Cremes nicht die gewünschte Wirkung erreicht werden, sind Arzneimittel wie Itraconazol ein wirksamer Schritt in der Behandlung.

Wie wirkt Itraconazol?

Der Wirkstoff Itraconazol reduziert die Synthese des Stoffes Ergosterin in den Zellmembranen des Pilzes. Das Sterin ist lebenswichtig für das Fortbestehen des Pilzes, weshalb durch die Anwendung von Itraconazol die weitere Ausbreitung verhindert und der Pilz abgetötet wird. Der Körper kann sich anschließend nach und nach selbst heilen.

Das Medikament wird bei oraler Aufnahme im Verdauungstrakt zersetzt und der Wirkstoff zum Großteil im Darm resorbiert. Von dort gelangt er in den Blutkreislauf und wirkt dort auf den Pilz ein. Der aktuelle Spiegel der Magensäure beeinflusst die Resorptionsrate von Itraconazol. Abhängig von Dosierung und Einnahmedauer unterscheidet sich die Halbwertzeit des Wirkstoffs, sie beträgt 15 Stunden bei Einmalgabe von 100 mg.

Itraconazol Sporanox Kleieflechte Pilzbehandlung Hautpilz Hefepilz Struktur Medikament Arzneimittel

Im Verlaufe der Behandlung mit Itraconazol nehmen Hautrötungen und Spannungsgefühle für gewöhnlich innerhalb kurzer Zeit ab und gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Jucken und sichtbare Flecken auf der Haut verschwinden. Mögliche Nebenwirkungen sind großteils leichter Natur.

Dosierung und Einnahme

Itraconazol ist als Kapsel mit einer Wirkstoffkonzentration von 100mg verfügbar. Je nach zu behandelnder Pilzinfektion unterscheiden sich die Dosierung sowie die Anwendungsdauer. Vom Hersteller empfohlen sind die folgenden Dosierungen:

Hefepilzinfektion der Haut (Pityriasis versicolor) Pilzinfektionen der Haut an Rumpf oder Schenkeln (Tinea corporis, Tinea cruris) Pilzinfektionen der Haut an Füßen oder Händen (Tinea pedis, Tinea manus)
1x täglich 1x täglich 2x täglich
2 Kapseln (200 mg) 1 Kapsel (100 mg) 1 Kapsel (100 mg)
Einnahmedauer: 1 Woche Einnahmedauer: 2 Wochen Einnahmedauer: 4 Wochen

In jedem Fall sollte das Medikament direkt nach den Mahlzeiten eingenommen werden, unzerkaut und ohne Zerteilung der Kapsel. Dazu empfiehlt sich die Aufnahme von ausreichend Flüssigkeit.

Die Behandlung darf nicht ohne ärztliche Anweisung vorzeitig abgebrochen werden, da sich sonst die Sporen abermals vermehren können und die Symptome einer Kleieflechte in stärkerer Form wieder zurückkehren können. Itraconazol ist nach Absprache mit dem Arzt auch für eine Langzeitbehandlung ausgelegt.

Nebenwirkungen

Itraconazol allgemein gut vertragen, dennoch kann es wie bei allen Medikamenten unter Umständen zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Daher sollte die individuelle Reaktion des Körpers nach der Erstbehandlung genau beobachtet werden. Insbesondere Symptome einer allergischen Reaktion wie Anschwellen der Haut, der Lippen oder des Rachens mit entstehenden Atembeschwerden erfordern sofortige ärztliche Intervention und sollten immer ernst genommen werden.

Als sehr selten auftretende Nebenwirkungen (betrifft weniger als 1 von 10.000 Patienten) sind unter anderem bekannt:

  • Nesselsucht, Hautausschlag, Juckreiz
  • Kopfschmerzen, Schwindel
  • Haarausfall
  • Bauchschmerzen, Erbrechen, Übelkeit
  • Verdauungsstörungen, Durchfall, Verstopfung
  • Leberentzündung, Leberschädigung
  • Menstruationsstörungen

Wechselwirkungen

Die gleichzeitige Einnahme anderer Arzneimittel kann unerwünschte Wechselwirkungen hervorrufen. Dazu gehören die Verstärkung oder Minderung der jeweiligen Wirkungen sowie ein stark erhöhtes Risiko für gefährliche Nebenwirkungen.

Aus diesem Grund sollte bei bestehender Anwendung von Medikamenten gegen Herzrhythmusstörungen (Chinidin, Dofetilid) oder Gerinnungshemmern auf die Behandlung mit Itraconazol verzichtet werden. Auch Mittel zur Behandlung von Krebs, Präparate gegen Bluthochdruck (Nisoldipin) oder die Immunabwehr unterdrückende Mittel sollten nicht mit Itraconazol kombiniert werden. Weitere Arzneimitteln mit bekannten Wechselwirkungen sind:

  • Terfenadin, Astemizol, Mizolastin (Behandlung von Heuschnupfen)
  • Pimozid (Behandlung psychischer Störungen)
  • Simvastatin, Atorvastatin, Lovastatin (Senkung des Cholesterinspiegels)
  • Triazolam (Beruhigungsmittel)
  • Midazolam (Linderung von Angstzuständen)
  • Ergotalkaloide, Eletriptan (Behandlung von Migräne, Migränekopfschmerzen)

Itraconazol setzt auch die Wirksamkeit der Antibabypille und anderer hormoneller Verhütungsmittel stark herab. Darum muss bis zu vier Wochen nach Behandlungsende zusätzlich mit mechanischen Methoden wie einem Kondom verhütet werden.

Darüber hinaus ist zu beachten, dass Itraconazol ein saures Milieu benötigt, um im Verdauungstrakt resorbiert zu werden. Daher kann die gleichzeitige Einnahme von Magensäureblockern oder basischen Medikamenten die Wirkung des Medikaments hemmen. Dazu gehört Cisaprid zur Behandlung von Sodbrennen und Verdauungsstörungen.

Gegenanzeigen

Bestimmte Vorerkrankungen und gesundheitliche Umstände verbieten generell die Verwendung von Itraconazol, da in diesem Fall ein sehr hohes Risiko für schwerwiegende Nebenwirkungen besteht. Dazu gehören eine Allergie oder Unverträglichkeit gegenüber den aktiven Wirkstoffen des Medikaments. Auch während Schwangerschaft und Stillzeit darf Itraconazol nicht eingenommen werden. Aufgrund unzureichender Datenlage wird von einer Behandlung mit Itraconazol bei Kindern sowie Patienten im hohen Alter ebenfalls abgeraten.

Das Präparat darf nicht bei bestehenden Herzkrankheiten eingenommen werden, soweit der Arzt nichts Gegenteiliges verordnet hat und gewisse Vorsichtsmaßnahmen ergriffen worden. Auch bei bestehenden Leberbeschwerden oder beeinträchtigter Leberfunktion ist das Mittel unter Umständen kontraindiziert. Gleiches gilt für Erkrankungen oder Störungen der Nieren. Immunschwächekrankheiten verlangen eine andere Dosierung, die vom Arzt festgelegt wird.

Quellen:

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Itraconazol (Sporanox) Alternativen
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
2630 Patienten haben unseren Service bewertet.
Produkt Bewertung
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00-18:30 Uhr
  • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr