030 5683 73070
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand
Hergestellt von meranini

Spedra

Diagnose und Rezept für das Medikament Spedra

  • spedra
  • spedra
  • spedra
  • spedra
  • spedra
  • spedra
  4 / 5
25 Patienten Bewertung(en) auf
Wir sind zertifiziert von:
McAfee SECURE sites help keep you safe from identity theft, credit card fraud, spyware, spam, viruses and online scams

Spedra ist eines der neueren Potenzmittel auf dem Markt, das sich durch besondere Eigenschaften auszeichnet. Spedra wirkt als PDE-5 Hemmer schnell und zuverlässig bereits nach etwa 15-30 Minuten. Der aktive Wirkstoff in Spedra ist Avanafil.

Dosierung
Packungsgröße

Andere Größen
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose
Bestellen Sie in den nächsten 7h und 4min um Ihre Bestellung am Donnerstag, 25 August zu erhalten

Behandlung anfordern: Spedra gegen Erektionsstörungen

Bei der Behandlung von Erektionsstörungen greift eine Vielzahl der betroffenen Patienten zu verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Spedra und erlangt wieder ein stabiles Sexualleben, ohne Leistungsdruck. Der enthaltene Wirkstoff Avanafil trägt zur Erweiterung der Blutgefäße bei und unterstützt die Penis-Erektion. Das Potenzmittel wirkt bereits 15 bis 30 Minuten nach Einnahme und bis zu 6 Stunden. Daher unterstützt Spedra einen "spontanen" und mehrmaligen Geschlechtsverkehr.

Diskret, zuverlässig und ohne einen Arzt aufsuchen zu müssen, können Sie das Potenzmittel Spedra bei 121doc bestellen. In einer Online-Konsulation, einem kurzen Patientenformular, machen Sie medizinische Angaben. Diese werden von unseren Ärzten geprüft und das Rezept wird zuverlässig ausgestellt.

Die Versandapotheke versendet das Medikament in einer neutralen Umverpackung – diskret und komfortabel. Bei Bestelleingang bis 17.30 Uhr erfolgt die Zustellung bereits am nächsten Werktag.

Bei 121doc genießen Sie einen sicheren, vertraulichen und schnellen Service. Die Lieferung, Zustellung ebenso wie die Bezahlung wird diskret behandelt. Dafür sorgt unter anderem die neutrale Verpackung des Medikaments. Hierbei sind verschiedene Zahlungsmethoden möglich.

Werden die Kosten von Spedra von den Krankenkassen übernommen?

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Behandlung mit Spedra nicht. Die Patienten müssen die Kosten für Spedra selbst tragen. Auch für andere PDE-5-Hemmer wie Viagra, Levitra oder Cialis erfolgt durch die Krankenkassen in der Regel keine Kostenerstattung.

Wirkung von Spedra

Die Wirkung von Spedra beruht auf dem PDE-5-Hemmer Avanafil. PDE-5 steht dabei für das Enzym Phosphodiesterase-5. Die PDE-5 kommt unter anderem in den Schwellkörpern des Penis vor und sorgt dort für den Abbau von cyclischem Guanosinmonophosphat (cGMP).

spedra-chemischer

Abb.: 1 Spedra Wirkstoff Strukturformel

Die Hemmung des Abbaus von cGMP durch den PDE-5-Hemmer Avanafil führt zu einer durch cGMP induzierten Entspannung der Blutgefäße des Penis und einer daraus resultierenden erhöhten Blutzufuhr in die Schwellkörper. In der Folge kommt es zu einer Erektion bzw. verstärkten Erektion. Für eine durch Avanafil unterstützte Erektion ist eine sexuelle Stimulation erforderlich. Zu unkontrollierten Erektionen ohne sexuelle Stimulation führt das Medikament normalerweise nicht.

Avanafil wirkt bereits 15 bis 30 Minuten nach der Einnahme. Spedra kann daher auch zur Unterstützung eines relativ spontanen Geschlechtsverkehrs angewendet werden. Durch die lange Wirkungsdauer von bis zu 6 Stunden eignet sich das Medikament ebenso zum mehrmaligen Geschlechtsverkehr. In Studien zeigte sich, dass Spedra bei durch Diabetes und Prostataentfernungen (Prostataektomie) induzierten Erektionsstörungen eine Erektion wirksam unterstützen kann.

Vorteile von Spedra

Avanafil hemmt das Enzym PDE-5 relativ selektiv. Die Hemmung von anderen Phosphodiesterasen wie PDE-6 oder PDE-3 ist ebenfalls verhältnismäßig gering. Eine starke Hemmung von PDE-6 würde sich negativ auf die Sehfähigkeit auswirken und eine PDE-3-Hemmung kann die Leistungsfähigkeit des Herzmuskels beeinträchtigen. Durch die selektive PDE-5 Hemmung von Spedra bzw. Avanafil verringert sich folglich das Nebenwirkungspotenzial des Medikaments. Die Beweglichkeit von Spermien oder deren Form zeigte nach einmaliger Einnahme von Spedra keine signifikanten Änderungen. Es ist daher naheliegend, dass die Zeugungsfähigkeit durch Spedra zumindest nach einmaliger Einnahme nicht negativ beeinflusst wird.

Dosierung und Einnahme von Spedra

Dosierung

Spedra wird in Tablettenform in den Dosierungen 50 mg, 100 mg und 200 mg Avanafil angeboten. Die Packungsgrößen sind von 4 bis 32 Tabletten erhältlich. Die empfohlene Dosis von Avanfil liegt bei 100 mg. Die maximale Tagesdosis beträgt 200 mg. Zwischen den einzelnen Einnahmen sollte eine Wartezeit von mindestens zwei Tagen liegen. Bei der Einnahme von moderaten CYP3A4-Inhibitoren wie zum Beispiel Amprenavir, Aprepitant, Diltiazem, Erythromycin, Fluconazol, Verapamil oder Fosamprenavir beträgt die empfohlene Dosierung ebenfalls 100 mg. Allerdings sollte die Dosis immer von einem Arzt individuell und auf den jeweiligen Patienten abgestimmt und festgelegt werden.

Einnahme

Spedra sollte ca. 15 bis 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Das Medikament kann zwischen oder zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Bei der Einnahme zu den Mahlzeiten ist jedoch ein verzögerter Wirkungseintritt möglich. Grapefruitsaft kann die Wirkung von Avanafil unkontrolliert beeinflussen. Daher sollten zwischen dem Konsum von Grapefruitsaft und der Einnahme von Avanafil mindestens 24 Stunden liegen. Spedra sollte außerdem nicht zusammen mit Alkohol eingenommen werden, da Alkohol in Verbindung mit Avanafil zu einer Erhöhung der Herzfrequenz und einem Blutdruckabfall führen kann.

Nebenwirkungen von Spedra

Wie bei anderen Medikamenten auch, kann es bei der Einnahme von Spedra zu Nebenwirkungen kommen. Die möglichen Nebenwirkungen von Spedra werden in schwere und weitere Nebenwirkungen unterteilt. Werden schwere Nebenwirkungen beobachtet, sollte die Behandlung sofort abgebrochen und ein Arzt aufgesucht werden.

Schwere Nebenwirkungen

  • Dauererektion (Priapismus) von über 4 Stunden. Wird ein Priapismus nicht rechtzeitig behandelt, droht eine dauerhafte Schädigung des Penis und ein permanenter Verlust der Erektionsfähigkeit. Ein Priapismus kann zum Beispiel durch eine Sichelzellenanämie, Leukämie oder ein multiples Myelom begünstigt werden.
  • Verschwommenes Sehen oder ein plötzlicher Verlust bzw. plötzliche Abnahme der Sehfähigkeit. Diese Symptome können zum Beispiel bei einer nicht arteriitischen ischämischen Optikusneuropathie (kurz: NAION) auftreten.
  • Plötzliche Abnahme oder Verlust des Hörvermögens. Die Symptome können sich auch in Verbindung mit Schwindel oder einem Klingeln im Ohr zeigen.

Weitere Nebenwirkungen

Häufige Nebenwirkungen Gelegentliche Nebenwirkungen Seltenen Nebenwirkungen
Kopfschmerzen Hitzewallungen Durchfall
Hitzegefühl Rückenschmerzen Brustschmerzen
Nasenverstopfung Verschwommenes Sehen Blut im Urin
Mundtrockenheit hoher Blutdruck
Schwindelgefühl

Wann darf Spedra nicht eingenommen werden?

Spedra darf unter anderem nicht eingenommen werden bei

  • einer Allergie gegen Avanafil.
  • der Einnahme von Stickstoffmonoxid freisetzenden Medikamenten wie Amylnitrit oder Glyceroltrinitrat
  • Verwendung von anderen Medikamenten gegen erektile Dysfunktion. Dazu zählen zum Beispiel Viagra, Cialis oder Levitra mit den Wirkstoffen Sildenafil, Tadalafil und Vardenafil.
  • der Einnahme von Medikamenten gegen Pilzinfektionen wie Ketoconazol, Itraconazol oder Voriconazol.
  • einer Behandlung mit Antibiotika wie Clarithromycin oder Telithromycin.
  • der Einnahme von Medikamenten gegen AIDS und HIV (zum Beispiel Ritonavir, Indinavir, Saquinavir, Nelfinavir oder Atazanavir).
  • einer vorliegenden Angina Pectoris sowie anderen Herzerkrankungen oder Herzbeschwerden.
  • bestehenden oder beim Geschlechtsverkehr auftretenden Brustschmerzen.
  • niedrigem (unter 90/50 mmHg) oder hohem Blutdruck (höher 170/100 mmHg), der nicht durch Medikamente reguliert wird.
  • schweren Leber- und Nierenleiden.
  • einem Sehverlust durch eine unzureichende Blutzufuhr im Auge oder schwerwiegenden Augenproblemen in der Verwandtschaft.
  • Blutgerinnungsstörungen oder akuten Magengeschwüren.
  • Schlaganfällen oder Herzinfarkten, die in den letzten 6 Monaten auftraten.
  • einer Dauererektion (Priapismus) oder Krankheiten, die eine Formveränderung des Penis bewirken können. Dazu zählen unter anderem Angulation, Peyronie-Krankheit oder Schwellkörperfibrose.
  • einem Alter unter 18 Jahren.

Verkehrstüchtigkeit und Bedienung von Maschinen

Nach der Einnahme von Spedra kann es zu Schwindel und einer verminderten Sehfähigkeit kommen. Treten diese Symptome auf, muss das Führen von Fahrzeugen und die Bedienung von Maschinen unterlassen werden. Es empfiehlt sich daher, zumindest die Ersteinnahme von Spedra so zu planen, dass bis zum vollständigen Abbau des Medikaments im Körper keine Autofahrten oder die Bedienung von Maschinen durchgeführt werden müssen.

Medikament-Eckdaten

Angaben zum Medikament
Markenname: Spedra
Andere Namen: Stendra
Aktiver Wirkstoff: Avanafil
Hersteller: Meranini Berlin Pharma
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 50 mg, 100 mg, 200 mg
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Anwendbarkeit: Männer über 18 Jahren, die an erektiler Dysfunktion leiden
Anwendungshinweise: Einnahme 30 Minuten vor dem Geschlechtsakt mit einer ausreichenden Menge Wasser
Beschreibung: Avanafil ist ein Wirkstoff zur Behandlung von Impotenz. Seit April 2014 ist Avanafil unter dem Handelsnamen Spedra in Deutschland zu kaufen. Das Medikament wirkt, wie Viagra und Cialis auch, als PDE-5-Hemmer.
Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer
Bei Alkoholkonsum: Kann die Wirkung vermindern
In der Stillzeit: Nicht relevant
Bei Schwangerschaft: Nicht relevant
Packungsbeilage herunterladen Spedra Patient Leaflet
Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Spedra Alternativen
  • Hervorragend
    4.7 / 5

    4.376 Patienten haben unseren Service bewertet.

  • Hervorragend   4 / 5

    25 Patienten haben Spedra bewertet

  • Das schätzen unsere Patienten an unserem Service
    • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

      Erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00 Uhr
    • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

      Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
    • Gratis Expresslieferung

      Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr

Bewertungen für das Medikament Spedra

Das Produkt wurde so bewertet: 4/5 Sterne. Basierend auf 25 unabhängige Kundenbewertungen auf Feefo (Alle 121doc Bewertungen ansehen).

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Die Wirkung setzt nach 30 Minuten ein und hält bis zu 5 Stunden an.

    Service Bewertung:Sehr schneller guter Service

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Schnelle und gute Wirkung.

    Service Bewertung:Pünktliche Lieferung.

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Spedra ist für mich gut. Keine Nebenwirkungen.

    Service Bewertung:Den Service kann man nur mit sehr gut beurteilen. Bestellvorgang, und...

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Bisher noch nicht getestet, das letzte mal gut

    Service Bewertung:unkompliziert und sehr schnell!

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:für mich definitiv besser als viagra oder cialis, denn bei diesem...

    Service Bewertung:Ich habe nun schon mehrere male dort bestellt und es lief immer reibungslos...

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:hilft leider auch nicht. Diabetis 2 !

    Service Bewertung:sehr schnelle Lieferung

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:sehr zuverlässig

    Service Bewertung:sehr zuverlässig