• Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und Zahlung
  • Deutsche Original-MedikamenteWie aus Ihrer lokalen Apotheke
  • Transparenter Preisinkl. Rezept, Medikament & Lieferung
  • Schnelle LieferungFür Ihre Bestellung
Startseite / Verhütungsmittel / Antibabypille / Swingo 20 / Swingo 30

Swingo 20 / Swingo 30

Diagnose und Rezept für Swingo 20/30 Antibabypille

  • Swingo 30
  • swingo-blister-pack
  • swingo-blister
  • Swingo 30
  • swingo-blister-pack
  • swingo-blister
 
Wir sind zertifiziert von:

Swingo 20/30 ist ein rezeptpflichtiges orales Kontrazeptivum (Antibabypille), welches Ethinylestradiol und Levonorgestrel enthält. Bei 121doc bestellen Sie die Pille bequem inklusive Rezept online. Füllen Sie einfach unseren medizinischen Fragebogen aus. Nach Prüfung durch unsere kompetenten Ärzte wird bei gesundheitlicher Eignung für Swingo 20/30 direkt ein gültiges Rezept ausgestellt. Der Versand erfolgt kostenlos per 24h-Expressversand.

Dosierung
Packungsgröße
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose
Bestellen Sie in den nächsten 5h und 30min um Ihre Bestellung am Dienstag, 20 November zu erhalten

Behandlung anfordern: Antibabypille Swingo 20/30 online bestellen

Kann ich Swingo 20/30 rezeptfrei online kaufen?

Bei Swingo 20/30 handelt es sich um ein hormonelles Verhütungsmittel, welches in zwei verschiedenen Dosierungen erhältlich ist. Es ist in Deutschland verschreibungspflichtig, weshalb ein Kauf der Pille ohne Rezept sowohl online als auch in der Apotheke nicht zulässig ist. Da bei falscher Anwendung durch Medikamente gefährliche Nebenwirkungen verursacht werden können, wird dringend davon abgeraten, von unbekannten Quellen als rezeptfrei angebotene Produkte zu kaufen. Dies sind häufig Fälschungen, welcher entweder komplett wirkungslos oder gar gesundheitsgefährdend sein können.

Wie funktioniert meine Bestellung von Swingo 20/30 ohne Rezept vom Hausarzt bei 121doc?

Während Sie bei 121doc eine Bestellung für Swingo 20/30 aufgeben, füllen Sie zunächst einen medizinischen Fragebogen aus. Darin sind Fragen zum allgemeinen gesundheitlichen Zustand sowie zu Ihrer Eignung für Swingo 20/30 enthalten. Anschließend überprüfen unsere Ärzte Ihre Angaben und stellen ein gültiges Online-Rezept aus, sofern der Verschreibung nichts im Wege steht.

Wie schnell erfolgt der Versand meiner Bestellung?

Sobald ein Rezept für Sie erstellt wurde, wird Ihre Bestellung direkt an unsere hauseigene Versandapotheke weitergeleitet. Dort wird das Medikament diskret verpackt und innerhalb eines Werktages mit Expressversand an Sie verschickt. Sowohl die Ausstellung des Rezepts als auch der 24h-Expressversand sind im bereits Preis bereits enthalten, es entstehen für Sie keine versteckten Kosten.

Was ist Swingo 20/30?

Swingo 20/30 ist ein orales Verhütungsmittel, welches die aktiven Wirkstoffe Ethinylestradiol und Levonorgestrel enthält, weshalb es auch als Kombinationspräparat bezeichnet wird. Weitere Bestandteile sind Eisen, Gelatine, Hypromellose, Lactose und Macrogol 4000 in sehr geringen Konzentrationen.

Als Swingo 20 und Swingo 30 ist das Kontrazeptivum in zwei verschiedenen Dosierungen erhältlich. Diese enthalten jeweils die gleichen Inhaltsstoffe und unterscheiden sich lediglich im Anteil des synthetischen Östrogens Ethinylestradiol, wobei Swingo 20 bei gleicher Wirkung etwas weniger enthält.

Wirkungsweise

Ethinylestradiol ist ein synthetisches Östrogen während Levonorgesterel ein künstliches Gestagen (Gelbkörperhormon). Östrogene und Gestagene bewirken im natürlichen Fruchtbarkeitszyklus der Frau das Heranreifen des Eis, den Eisprung sowie die Vorbereitung der Gebärmutter auf die Einnistung eines befruchteten Eis durch die Verdickung der Gebärmutterschleimhaut.

Während des Zyklus verändert sich der Östrogenspiegel kontinuierlich. Durch die regelmäßige Gabe von Hormonen wird eine Schwangerschaft simuliert, wodurch eine echte Befruchtung verhindert wird. Das Reifen eines Eis sowie der Eisprung werden gehemmt und der Gebärmutterschleim verdünnflüssigt. Zusätzlich verdickt Levonorgestrel den Zervixschleim, wodurch es Spermien erschwert wird, in die Gebärmutter vorzudringen.

Swingo 30 Swingo 20 Wirkung Ethinylestradiol Antibabypille

Durch einen Rückkopplungsprozess werden die natürlichen Hormone nach und nach durch die synthetischen Versionen der Antibabypille ersetzt, wodurch eine genaue externe Kontrolle des Zyklus ermöglicht wird. Dies kann unter anderem bei der Behandlung von Zyklusstörungen helfen. Dazu gehören:

  • unregelmäßiger Zyklus, ausbleibende Blutungen (Amenorrhoe)
  • sehr starke Blutungen (Hypermenorrhoe), sehr schwache Blutungen (Hypomenorrhoe)
  • Unterleibsschmerzen, menstruationsbedingte Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen (Dysmenorrhoe)

Dosierung & Einnahme

Swingo 20/30 wird als Filmtablette verabreicht. Diese wird einmal täglich mit etwas Flüssigkeit unzerkaut eingenommen. Pro Tablette sind 30 Mikrogramm Ethinylestradiol und 150 Mikrogramm Levonorgestrel enthalten. Bei korrekter Einnahme erreicht die Antibabypille einen Pearl Index von 0.1 bis 0.9, was zu einem der sichersten verfügbaren Verhütungsmittel macht.

Die Einnahme wird am ersten Zyklustag bzw. dem ersten Tag der Monatsblutung begonnen. Am diesem Zeitpunkt besteht sofort ein vollständiger Schwangerschaftsschutz. Wird die Einnahme zu einem späteren Zeitpunkt begonnen, ist während der ersten sieben Tage eine zusätzliche Verhütungsmethode notwendig, beispielsweise Kondome.

Für einen vollständigen Schutz muss die Einnahme jeden Tag zur gleichen Uhrzeit erfolgen. Dieser ist unabhängig von den Mahlzeiten und kann generell frei gewählt werden, sollte aber dauerhaft eingehalten werden können. Daher bietet sich meist eine Einnahme direkt nach dem Aufstehen oder vor dem Schlafengehen an.

Die Darreichung erfolgt in einem Blisterpack mit 21 Tabletten. Diese sind mit den jeweiligen Wochentagen markiert, um die Einnahme zu vereinfachen. Die Einnahme erfolgt durchgängig für 21 Tage, anschließend erfolgt eine Pillenpause für sieben Tage. Während dieser Zeit kommt es zur sogenannten Entzugsblutung, welche in den meisten Fällen leichter ausfällt und kürzer anhält als die normale Menstruationsblutung. Am achten Tag wird der nächste Zyklus mit einem neuen Blister begonnen, unabhängig vom möglichen Andauern der Blutung. Der Schwangerschaftsschutz hält auch während der Pillenpaus an.

Nach Absprache mt dem Gynäkologen ist auch ein Langzyklus möglich, bei dem die Pillenpause für mehrere Monate ausgelassen wird. Dabei wird im Anschluss an die 21 Tage Einnahme direkt mit dem nächsten Blister begonnen. Normalerweise wird dies für etwa vier Monate fortgeführt bis die erste Pillenpause erfolgt. Diese Variante wird vor allem für Frauen empfohlen, die unter schweren Blutungsbeschwerden leiden.

Durchfall und Erbrechen

Der Körper benötigt etwa vier Stunden, um die in Swingo 20/30 enthaltenen Hormone vollständig aufzunehmen. Kommt es in diesem Zeitfenster zu Erbrechen oder schwerem Durchfall, ist die Wirkung der Pille möglicherweise nicht mehr gewährleistet. Sobald die Symptome abgeklungen sind, sollte daher umgehend eine weitere Pille eingenommen werden. Dies kann bis zu 12 Stunden nach der originalen Einnahme erfolgen, um den Schwangerschaftsschutz zu sichern. Diese Pille kann aus einem weiteren Blister stammen oder es kann die letzte Pille des aktuellen Blisters verwendet werden. Dadurch verkürzt sich der laufende Zyklus um einen Tag.

Vergessene Pille

Wurde die Einnahme der Pille einmal vergessen, kann dies innerhalb von bis zu 12 Stunden problemlos nachgeholt werden und der Empfängnisschutz ist weiterhin gesichert. Liegt die geplante Einnahme mehr als 12 Stunden zurück, ist die Wirkung beeinträchtigt. Trotzdem sollte schnellstmöglich die Einnahme nachgeholt werden, auch wenn dies die gleichzeitige Einnahme von zwei Pillen bedeutet. Wurde die Pille in der ersten Woche des Zyklus vergessen, muss für die nächsten 7 Tage zusätzlich mit einer Barriere-Methode wie dem Kondom verhütet werden. Bei einer vergessenen Pille in der zweiten Woche ist der Empfängnisschutz gewährleistet, sofern in den sieben Tagen zuvor keine Pille ausgelassen wurde. In der dritten Woche ist das Risiko für eine unerwünschte Schwangerschaft bei einer vergessenen Pille am größten. Hier sollte ein Arzt zu Rate gezogen und unter Umständen ein Schwangerschaftstest vorgenommen werden.

Mögliche Nebenwirkungen

Die Nutzung von Arzneimitteln geht immer mit möglichen unerwünschten Nebenwirkungen einher. Auch die Anwendung der Antibabypille ist davon nicht ausgeschlossen. Vor allem im ersten Jahr nach Einnahmebeginn besteht ein erhöhtes Risiko für Nebenwirkungen, da sich der Körper erst allmählich an die hormonelle Umstellung gewöhnt. Diese Nebenwirkungen sollten demnach im Laufe der Zeit langsam gemindert werden und schließlich ganz abklingen. Häufig berichtetete Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, veränderte Blutungen sowie Schmier- und Zwischenblutungen. Weitere häufige Nebenwirkungen von Swingo 20/30 sind:

  • Schwindel, Übelkeit, Erbrechen
  • Stimmungsschwankungen, depressive Verstimmung
  • Nervosität
  • Scheidenpilz, Entzündungen
  • Brustempfindlichkeit und -schmerzen
  • Hautausschlag, Akne
  • Wassereinlagerungen
  • Gewichtsveränderungen

Die folgenden Nebenwirkungen können gelegentlich auftreten:

  • Änderung des Appetits
  • Hautveränderungen (Chloasma)
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Änderung der Körperbehaarung, Haarausfall
  • erhöhter Blutdruck

Seltene Nebenwirkungen sind unter anderem allergische Reaktionen mit Atembeschwerden sowie trockene Augen mit resultierender Kontaktlinsenunverträglichkeit. Sehr selten treten Krampfadern, Gallensteine oder Sehnerventzündungen auf.

Wechselwirkungen

Bei der gleichzeitigen Einnahme unterschiedlicher Wirkstoffe kann es zu einer Beeinträchtigung oder Verstärkung der jeweiligen Wirkung kommen oder das Risiko für Nebenwirkungen erhöht werden. Wirkstoffe, welche die Wirkung von Swingo 20/30 beeinträchtigen, sind unter anderem:

  • Barbiturate
  • Antibiotika
  • Antiepileptika
  • Aktivkohle
  • Johanniskraut

Weiterhin dürfen die folgenden Mittel zur Behandlung von Hepatitis C keinesfalls gemeinsam mit Swingo 20/30 eingenommen werden, da sie das Risiko für gefährliche Nebenwirkungen stark erhöhen:

  • Glecaprevir
  • Pibrentasvir
  • Sofosbuvir
  • Velpatasvir
  • Voxilaprevir

Darüber hinaus verstärken Indinavir, Paracetamol und Fluconazol die Wirkung von Swingo 20/30 in unbekanntem Maße, weshalb die gleichzeitige Einnahme vermieden werden sollte. Diabetes-Patienten müssen unter Umständen die Dosierung von Insulin oder Antidiabetika anpassen, da Swingo den Blutzuckerspiegel beeinflussen kann. Gleiches gilt für die Einnahme von Schilddrüsenhormonen. Auch die Wirkung von Medikamenten wie Theophyllin und Ciclosporin kann durch die gleichzeitige Gabe von Swingo 20/30 verstärkt werden.

Gegenanzeigen

Bestimmte Krankheiten und gesundheitliche Umstände verbieten die Einnahme von Swingo 20/30. Sollten chronische Krankheiten vorliegen, empfiehlt sich daher grundsätzlich eine Absprache mit dem behandelnden Arzt, da die Einnahme hormoneller Verhütungsmittel unter Umständen nur bei strenger ärztlicher Überwachung eingenommen werden darf.

Besteht eine Allergie oder Unverträglichkeit gegenüber eden aktiven Wirkstoffen von Swingo 20/30, ist eine Einnahme grundsätzlich nicht möglich. Auch darf das Medikament nicht während einer Schwangerschaft in der Stillzeit verwendet werden. Ebenso ist die Verwendung bei erhöhtem Thrombose-Risiko nicht möglich.

Weitere Gegenanzeigen sind:

  • Herzinfarkt, Schlaganfall, Angina Pectoris
  • hormonell bedingter Krebs
  • ungeklärte Scheidenblutungen, ausbleibende Blutungen
  • erhöhter Cholesterinspiegel, Bluthochdruck
  • Migräne, vor allem bei Auftreten von Sehstörungen
  • Lebertumore

Aufgrund des erhöhten Risikos einer Thrombose bei Verwendung hormoneller Verhütungsmittel, ist die Nutzung von Swingo 20/30 nicht für Frauen mit einem bereits bestehenden erhöhten Thrombose-Risiko geeignet. Dazu gehören unter anderem die folgenden Faktoren:

  • fortgeschrittenes Alter
  • Rauchen
  • Diabetes mellitus, vor allem bei bestehenden Gefäßschäden
  • starkes Übergewicht (Adipositas)
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Gefäß- und Herz-Kreislauf-Krankheiten
  • frühere Thrombosen oder in der Familiengeschichte
  • Venenentzündungen (Vaskulitis)

Aufgrund der Doppelbelastung wird empfohlen, dass Raucherinnen spätestens ab dem 35. Lebensjahr auf eine alternative Verhütungsmethode wechseln sollten.

Quellen:

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Swingo 20 / Swingo 30 Alternativen
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
2549 Patienten haben unseren Service bewertet.
Produkt Bewertung
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00-18:30 Uhr
  • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr