030 5683 73070
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand
Hergestellt von Bayer

PiDaNa (auch Levonelle)

Diagnose und Rezept für PiDaNa (Levonelle)

  • Levogynon (Levonelle) Schachtel
  • Levogynon Blister
  • Levogynon (Levonelle) Packung
  • Levogynon Blister
  4 / 5
1 Patienten Bewertung(en) auf
Wir sind zertifiziert von:
McAfee SECURE sites help keep you safe from identity theft, credit card fraud, spyware, spam, viruses and online scams

Levonelle von Bayer ist das gleichwertige Äquivalent zur PiDaNa. Levonelle enthält den gleichen Wirkstoff und ist in der Wirkungsweise, Effektivität und Einnahme identisch mit PiDaNa. PiDaNa, hergestellt von HRA Pharma, ist ein Päparat zur Notfallsverhütung ("Pille danach"), das eine ungewollte Schwangerschaft verhindern kann und bis zu 3 Tagen nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden kann. Die Wirkungsweise basiert auf dem Wirkstoff Levonorgestrel.

Dosierung
Packungsgröße
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose
Bestellen Sie in den nächsten 4h und 6min um Ihre Bestellung am Freitag, 26 August zu erhalten

Behandlung online anfordern: Die "Pille Danach" PiDaNa

PiDaNa ist ein Notfall-Kontrazeptivum (Notfall-Verhütungsmittel), das nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr eine mögliche Schwangerschaft verhindern kann. Das Medikament kann bis zu 72 Stunden nach dem ungeschützten Sexualkontakt eingenommen werden.

Die Pille danach ist seit 2015 rezeptfrei in Deutschland erhältlich. Ein beratendes Gespräch mit dem Apotheker ist jedoch Pflicht, um sicher zu gehen, dass die Einnahme der PiDaNa keine gesundheitlichen Folgen anrichtet. Bei 121doc können Sie die Pille danach ohne eine Apotheke aufzusuchen diskret online bestellen.

Um das PiDaNa Äquivalent Levonelle bei 121doc online zu kaufen, müssen Sie unseren kurzen medizinischen Online-Fragebogen ausfüllen. Aufgrund Ihrer gesundheitlichen Angaben, entscheidet unser Arzt ob die Einnahme der Pille danach für Sie unbedenklich ist. Nach Bestelleingang wird das Medikament bereits am darauf folgenden Werktag bequem per UPS Expressversand an die gewünschte Adresse geliefert.

Diskretion bei der Behandlung und bei dem Versand von Arzneimitteln ist unsere Priorität. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden und absolut vertraulich behandelt werden. Der Versand der Pille danach erfolgt in neutraler Verpackung ohne Firmenname und selbstverständlich ohne Hinweis auf den Inhalt.

Wirkung: Wie wirkt PiDaNa?

PiDaNa enthält das synthetisch hergestellte Hormon Levonorgestrel. Levonorgestrel gehört zur Gruppe der Gestagene. Der Wirkstoff ist in geringerer Dosierung in vielen hormonellen Verhütungsmitteln enthalten. Während bei der planmäßigen hormonellen Verhütung die Wirkungsweise bekannt ist, ist die Wirkung von PiDaNa als Notfall-Kontrazeptivum ungeklärt.

levogynon-chemischer

Abb.: 1 Levonorgestrel Wirkstoff Strukturformel

Bisher können Wissenschaftler lediglich Vermutungen anstellen, welchen Wirkmechanismus Levonorgestrel als "Pille danach" hat. Es wird angenommen, dass Levonorgestrel einen kurz bevorstehenden Eisprung um mehrere Tage verzögert. Weiterhin wird vermutet, dass Levonorgestrel als Notfall-Verhütungsmittel den Transport der Eizelle in den Eileitern hemmt und die Einnistung einer befruchteten Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut erschwert.

So sicher ist PiDaNa als Verhütungsmittel

Auch die "Pille danach" bietet Frauen keine 100-prozentige Sicherheit. Konventionelle Verhütungsmethoden sind einer Notfallverhütung immer vorzuziehen. Werden nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr acht von 100 Frauen schwanger, sinkt die Zahl der Schwangerschaften durch die Verwendung von PiDaNa auf drei.

Auch wenn die genaue Wirkungsweise bisher unbekannt ist, dass die "Pille danach" ungeplante Schwangerschaften verhindern kann, ist wissenschaftlich erwiesen. PiDaNa ist keine Abtreibungspille. Hat sich ein befruchtetes Ei bereits in der Gebärmutterschleimhaut eingenistet, hat das Medikament keinen Einfluss auf den weiteren Verlauf der Schwangerschaft.

Anwendung und Dosierung: Wie wird PiDaNa eingenommen?

PiDaNa enthält das künstliche Gelbkörperhormon Levonorgestrel. In der Packung ist eine Tablette mit einem Wirkstoffgehalt von 1500 mcg Levonorgestrel enthalten. Das Medikament ist für alle Frauen ab einem Alter von 18 Jahren geeignet.

Nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr oder einer Verhütungspanne nehmen Frauen möglichst schnell PiDaNa als Einmaldosis ein. Je früher die Einnahme erfolgt, desto höher ist die Wirksamkeit. Ideal ist die Einnahme innerhalb der ersten 12 Stunden nach dem Geschlechtsakt, generell ist die Behandlung bis zu 72 Stunden nach dem ungeschützten Verkehr möglich.

Ist bereits ein längerer Zeitraum verstrichen, kommt als Behandlungsalternative das Medikament ellaOne infrage, das bis zu 5 Tage "danach" angewendet werden darf. PiDaNa ist zur notfallmäßigen Verhütung geeignet:

  • wenn es zu ungeschützten Geschlechtsverkehr gekommen ist.
  • bei einer Verhütungspanne (Kondom gerissen/abgerutscht).
  • das Diaphragma verrutscht ist oder falsch angewendet wurde.
  • Samenflüssigkeit vor dem Anlegen des Kondoms in die Vagina gelangen konnte.
  • die Einnahme der Pille vergessen wurde.
  • die Wirkung der Pille aufgrund akuter Magen-Darm-Beschwerden oder der Einnahme bestimmter Medikamente nicht gesichert ist.

Nebenwirkungen von PiDaNa

Im Allgemeinen ist PiDaNa gut verträglich. Nach der Einnahme kann es z.B. zu Kopfschmerzen, Übelkeit oder Schwindel. In der Regel verschwinden die Symptome innerhalb weniger Tage von allein.

Sehr häufige Nebenwirkungen Häufige Nebenwirkungen Sehr seltene Nebenwirkungen
Müdigkeit Schwindel Ausschlag
Zwischenblutungen Durchfall Juckreiz
Unterbauchschmerzen Erbrechen Bauchschmerzen
Schmierblutung Regelschmerzen

PiDaNa und die Blutung nach der Anwendung

Nach der Einnahme von PiDaNa kann es zu Schmierblutungen kommen. Es ist ebenfalls möglich, dass die Periode ganz normal eintritt. Bleibt die Periode länger als 7 Tage nach dem erwarteten Termin aus, sollten Patientinnen einen Schwangerschaftstest durchführen oder Ihren Gynäkologen um Rat fragen.

Wechselwirkungen: PiDaNa und andere Medikamente

Ebenso wie bei der normalen Pille kann die Wirkung von PiDaNa von anderen Medikamenten beeinflusst werden. Antibiotika (Präparate gegen bakterielle Infektionen), Virostatika (Mittel gegen Viruserkrankungen), Medikamente zur Behandlung von Epilepsie und Präparate mit Johanniskraut (zur Stimmungsaufhellung) können die verhütende Wirkung von Levonorgestrel vermindern.

Wann darf PiDaNa nicht eingenommen werden?

  • Bei einer bestehenden Schwangerschaft
  • Venenthrombosen oder Lungenembolie
  • Bei bestehenden oder vorherigen Erkrankungen der Arterien und der Herzkranzgefäße (Schlaganfall, Herzinfarkt)
  • Bei Durchblutungsstörungen des Gehirns oder Angina Pectoris
  • Bei Veränderungen der Gefäße (z. B. Arteriosklerose)
  • Bei bestehenden Lebererkrankungen oder veränderten Leberwerten
  • Bei vorausgegangenen oder bestehenden Lebertumoren (gut- und bösartig)
  • Bei Krebserkrankungen der Brust oder der weiblichen Geschlechtsorgane
  • Bei ungeklärten Blutungen aus der Scheide

Für Frauen, die mit einem Intrauterinpessar (Spirale) verhüten, gelten weitere Einschränkungen für die Einnahme von PiDaNa. Weitergehende Informationen sind der Packungsbeilage zu entnehmen.

Die "Pille danach" und Übergewicht

Bei deutlichem Übergewicht ist die Wirksamkeit von PiDaNa geringer. Patientinnen mit einem Gewicht über 80 kg sollten eine alternative Möglichkeit zur nachträglichen Verhütung nutzen. Sie können auf das Präparat ellaOne zurückgreifen oder sich von ihrem Frauenarzt zeitnah eine Kupferspirale einsetzen lassen.

Was ist in der Stillzeit zu beachten?

Der in PiDaNa enthaltene Wirkstoff ist dem natürlichen Gelbkörperhormon der Frau sehr ähnlich und beeinflusst die Milchbildung nicht. Daher kann das Medikament auch in der Stillzeit angewendet werden. Da geringe Mengen des Gestagens auch in die Muttermilch übergehen, wird empfohlen, in den ersten Tagen nach der Einnahme die Milch abzupumpen und zu verwerfen.

Medikament-Eckdaten

Angaben zum Medikament
Markenname: PiDaNa (Levonelle)
Aktiver Wirkstoff: Levonorgestrel
Hersteller: HRA Pharma
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 1500 mg
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Anwendbarkeit: Erwachsene gesunde Frauen ab 18 Jahren können das Medikament einnehmen
Anwendungshinweise:PiDaNa (Levonelle) ist eine Einmalpille, die den Wirkstoff direkt nach der Einnahme im Körper freisetzt und jederzeit während des Zyklus genutzt werden kann.Pro Zyklus darf die Notfallpille maximal einmal eingenommen werden
Beschreibung: Levonelle ist in Deutschland unter dem Namen PiDaNa als Pille danach bekannt. PiDaNa ist ein effektives Notfallverhütungsmittel, das mit einer Schwangerschaftsverhinderungsquote von 85 Prozent überzeugt.
Wirkstoffklasse: Gestagene
Bei Alkoholkonsum: Nicht relevant
In der Stillzeit: Nicht relevant
Bei Schwangerschaft: Nicht relevant
Packungsbeilage herunterladen
Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
PiDaNa (auch Levonelle) Alternativen
  • Hervorragend
    4.7 / 5

    4.386 Patienten haben unseren Service bewertet.

  • Hervorragend   4 / 5

    1 Patienten haben PiDaNa (auch Levonelle) bewertet

  • Das schätzen unsere Patienten an unserem Service
    • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

      Erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00 Uhr
    • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

      Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
    • Gratis Expresslieferung

      Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr