030 5683 73070
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand
Hergestellt von Pfizer Logo

Viagra

Viagra 25mg-100mg inkl. Rezept online kaufen

  • Viagra Tabletten und Packung
  • Viagra Blisterpackung
  • Viagra Blister
  • b
  • Viagra 100mg Packung
  • Viagra Blisterpackung
  • Viagra Blister
  • b
  4.5 / 5
300 Patienten Bewertung(en) auf
Wir sind zertifiziert von:
McAfee SECURE sites help keep you safe from identity theft, credit card fraud, spyware, spam, viruses and online scams

Viagra ist das bekannteste Potenzmittel zur Behandlung von erektiler Dysfunktion. Es wurde 1998 vom Pharmahersteller Pfizer auf den Markt gebracht und verhilft seit daher dank der Wirkung des Inhaltsstoffs Sildenafil unter Potenzproblemen leidenden Männern zu einem erfüllten Sexleben. Weltweit wurde das Arzneimittel über 20 Millionen Männern verschrieben.

Dosierung
Packungsgröße

Andere Größen
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose
Bestellen Sie in den nächsten 4h und 54min um Ihre Bestellung am Dienstag, 26 Juli zu erhalten

Viagra online bestellen: Preisgestaltung und Servicebeschreibung

Viagra Preise nach Dosierung & Tablettenmenge

Folgende Tabelle listet unsere Preise für die gängigsten Packungsgrößen von Viagra auf. Der angegebene Preis beinhaltet die Kosten für die ärztliche Beratung, Rezeptausstellung und Versand.

Anzahl Viagra 25mg Viagra 50mg Viagra 100mg
4 Tabletten 109,95 € 119,95 € 134,95 €
8 Tabletten 189,95 € 199,95 € 209,95 €
12 Tabletten 229,95 € 254,95 € 274,95 €

Wie kann ich Viagra online bestellen?

Männer mit Potenzproblemen können das verschreibungspflichtige Medikament Viagra diskret und unkompliziert bei 121doc bestellen. Da Viagra rezeptpflichtig ist, müssen Sie zunächst einige medizinische Angaben in einem Online-Fragebogen machen. Diese werden durch unsere Ärzte geprüft und das Rezept online ausgestellt. Das Rezept wird dann an die Versandapotheke weitergeleitet und in einer neutralen Verpackung diskret zugestellt. Bei Bestelleingang bis 17.30 Uhr erfolgt die Zustellung am nächsten Werktag.

Häufig gestellte Fragen zu Viagra

1. Was ist Viagra?

Viagra ist ein Medikament zur Behandlung von Impotenz (Erektionsstörungen/erektiler Dysfunktion), welches der Gruppe der PDE-5 Hemmer angehört. Der aktive Wirkstoff Sildenafil in Viagra wurde erstmals zur Behandlung von Herzerkrankungen erforscht, doch die potenzsteigernden Nebenwirkungen wurden durch einen Zufall gefunden. Viagra war daher das erste Potenzmittel auf dem Markt und ist aufgrund dessen das bekannteste Produkt von Pfizer.

2. Wie wirkt Viagra?

Der in Viagra enthaltene aktive Wirkstoff Sildenafil hemmt das Enzym PDE-5, welches normalerweise zum Abklingen der Erektion von dem Körper ausgeschüttet wird. Wenn eine Impotenz vorliegt, wird dieses Enzym zu früh produziert und es kann entweder zu keiner Erektion kommen oder die Erektion klingt zu früh ab.

3. Wie schnell wirkt Viagra und wie lange hält die Wirkung an?

Die Wirkung tritt zwischen 30 Minuten und 1 Stunde nach der Einnahme ein. Wenn die Tablette mit einer fettreichen Speise eingenommen wird, kann dies den Wirkungseintritt verzögern.

Die Wirkung von Viagra hält 4-5 Stunden an. In dieser Zeit kann der sexuelle Akt mehrmals durchgeführt werden.

4. Welche Dosierung von Viagra ist optimal?

Viagra ist in 3 Dosierungen erhältlich, 50mg ist die empfohlene Anfangsdosis. Falls bei dieser Gabe starke Nebenwirkungen auftreten oder die Wirkung nicht ausreicht, kann die Dosierung auf 25mg bzw. 100mg angepasst werden.

5. Wie wird Viagra eingenommen?

Viagra wird 30-60 Minuten vor dem geplanten sexuellen Akt unzerkaut, mit einem Glas Wasser eingenommen. Es sollte kein Alkohol gleichzeitig eingenommen werden und auch keine Grapefruit oder Grapefruitsaft, da dies die Konzentration des Wirkstoffs Sildenafil im Blut erhöht und das Auftreten von Nebenwirkungen wahrscheinlicher wird.

6. Welche Nebenwirkungen sind bei Viagra zu erwarten?

Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase und Flush (geröteter Oberkörper) sind die am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen. Sildenafil bewirkt auch den Abfall des Blutdrucks und kann so zu Schwindel führen. Weitere Nebenwirkungen können Sie der Packungsbeilage entnehmen.

7. Kann Viagra trotz Bluthochdruck eingenommen werden?

Viagra darf bei Bluthochdruck (Hypertonie) bedenkenlos eingenommen werden. Selbst wenn der Betroffene Medikamente zur Behandlung von Bluthochdruck einnimmt, ist die gleichzeitige Verwendung unbedenklich. PDE-5-Hemmer senken den Blutdruck sogar kurzfristig.

Eine Ausnahme stellen jedoch Alpha-Blocker wie z.B. Doxazosin, Terazosin und Urapidil, dar. Bei gleichzeitiger Einnahme mit Viagra kann es hierbei zu Nebenwirkungen wie beispielsweise Schwindel kommen.

8. Kann Viagra trotz Herzerkrankungen eingenommen werden?

Liegen keine Gegenanzeigen, wie z.B. die Einnahme von Nitraten, vor und kann der Patient grundsätzlich mit den körperlichen Belastungen von Sex umgehen, kann Viagra prinzipiell eingenommen werden. Um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden, sollte trotzdem ein Arzt vor Einnahme des Potenzmittels konsultiert werden.

9. Wird Viagra von der Krankenkasse übernommen?

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen nicht die Kosten von Medikamenten, welche nicht medizinisch notwendig sind und nur die Lebensqualität verbessern. Viagra und alle anderen PDE-5 Hemmer gehören diesen Präparaten an. Gemein des Urteils des Bundessozialgerichts (BSG) in Deutschland vom 10. Mai 2005, wird nun aber die ärztliche Diagnose der erektilen Dysfunktion von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Viagra Wirkung: Aktiver Wirkstoff Sildenafil

Sildenafil wird zur Behandlung von Impotenz (erektiler Dysfunktion, Erektionsstörungen) eingesetzt und dient dazu, Erektionsstörungen zu verringern und die Erektionsfähigkeit zu steigern. Der Wirkstoff hat keine luststeigernde Wirkung, das heißt, er führt nicht automatisch nach einer Einnahme zu einer Erektion.

viagra wirkstoff

Abb.: 1 Viagra Wirkstoff Strukturformel

Wirkweise von Viagra

Der Wirkstoff Sildenafil wird der Gruppe der Phosphodiesterasehemmer zugerechnet. Zum Entstehen einer Erektion aktiviert Stickstoff (NO) die Ausschüttung des Botenstoffs cGMP (cyclisches Guaninmonophospat), das die Entspannung der glatten Muskulatur im Penis bewirkt. Somit kann das Blut in die Schwellkörper einströmen.

Das Enzym PDE-5 hingegen wird gebildet, wenn der sexuelle Höhepunkt erreicht wurde und die Erektion abgebaut werden sollte. In dem Fall der Impotenz, wird dieses Enzym zu früh freigesetzt, sodass es entweder zu einem zu frühen Abklingen der Erektion führt oder gar nicht zu einer Erektion kommt.

Der in Viagra enthaltene aktive Wirkstoff Sildenafil, greift in diesen Prozess ein und hemmt das Enzym PDE-5. So wird die Ausschüttung des Enzyms verzögert und der Botenstoff cGMP bleibt länger aktiv.

Wirkungseintritt bzw. Wirkungsdauer von Viagra

Viagra wird 30 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen. Bedacht werden muss bei der Einnahme, dass der Wirkungseintritt verzögert werden kann, wenn Viagra zusammen mit einer fettreichen Mahlzeit eingenommen wird. Die Filmtabletten werden unzerkaut mit etwas Wasser geschluckt.

Die Wirkung von Viagra hält 4 bis 5 Stunden an, in dieser Zeit kann der sexuelle Akt mehrmals durchgeführt werden.

Dosierung und Einnahme von Viagra

Viagra von Pfizer ist erhältlich als Filmtabletten 25 mg, 50 mg und 100 mg. Jede Tablette enthält Sildenafilcitrat entsprechend 25 mg/50 mg/100 mg Sildenafil.

Viagra Filmtabletten sollten 30 Minuten vor dem geplanten sexuellen Akt eingenommen werden. Die empfohlene Anfangsdosis beträgt – sofern der Arzt keine andere Dosierung verschrieben hat - 50 mg. Je nach Wirksamkeit bzw. Verträglichkeit kann die Dosis auf 25 mg verringert, oder auf 100 mg erhöht werden. Die empfohlene Maximaldosis beträgt 100 mg pro Tag. Die Einnahme darf nicht häufiger als einmal täglich erfolgen.

Bei Männern über 65 Jahren muss bezüglich der Dosis keine Anpassung vorgenommen werden. Das Potenzmittel von Pfizer ist nicht für die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angezeigt.

Einnahme von Viagra mit Nahrungs- & Genussmitteln sowie Getränken

Der Genuss von Alkohol kann die Fähigkeit herabsetzen, eine Erektion zu erreichen. Um den größtmöglichen Nutzen von Viagra zu erzielen, sollten vor der Einnahme des Medikaments keine größeren Mengen Alkohol getrunken werden. Wird Viagra zusammen mit fettiger Nahrung eingenommen, kann der Wirkungseintritt des Medikaments im Vergleich zur nüchternen Einnahme verzögert sein.

Wird Viagra eingenommen, sollte dies nicht gemeinsam mit Grapefruitsaft erfolgen. Die Substanz Furanocumarine, die in Grapefruit enthalten ist, blockiert das Enzym CYP3A4, das im Darm den Abbau von Substanzen bewirkt. In Folge steigt die Konzentration von Sildenafil im Blut an und das Risiko auf Nebenwirkungen wird erhöht.

Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Gegenanzeigen von Viagra

Die meisten Nebenwirkungen, die in Verbindung mit der Einnahme von Viagra bekannt sind, sind zumeist leicht bis mäßig und von kurzer Dauer. Falls während oder nach dem Geschlechtsverkehr Schmerzen in der Brust verspürt werden wird empfohlen, eine halbsitzende Haltung einzunehmen und zu entspannen. Es sollten keine Nitrate verwendet werden und der Arzt sollte sofort und unmittelbar benachrichtigt werden.

Alle Arzneimittel, auch Viagra, können allergische Reaktion hervorrufen. Ein Arzt sollte sofort verständigt werden, wenn folgende Symptome nach der Einnahme von Viagra bemerkt werden: Schwellung der Augenlider, des Gesichts, der Lippen oder des Rachens, Schwierigkeiten beim Atmen oder Schwindelgefühl, ein plötzlich einsetzendes pfeifendes Atmen.

Auch bei folgenden Symptomen sollte sofort ein Arzt konsultiert werden: falls eine plötzliche Verschlechterung oder der Verlust des Sehvermögens festgestellt wird oder eine übermäßig lang anhaltende, manchmal sogar schmerzhafte Erektion von mehr als vier Stunden vorliegt.

Häufige Nebenwirkungen Gelegentliche Nebenwirkungen Seltene Nebenwirkungen
Schwindel Trockener Mund Nasenbluten
Verstopfte Nase Hautausschläge Ohnmacht
Rötung des Gesichts Muskelschmerzen Niedriger oder hoher Blutdruck (Hypertonie)
Verdauungsstörungen Übelkeit & Erbrechen plötzliche Schwerhörigkeit oder Taubheit
Verschwommenes Sehen Müdigkeit bzw. Schläfrigkeit

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Die Einnahme von Viagra kann das Sehvermögen beeinflussen und Schwindel verursachen. Individuell sollte darauf geachtet werden, wie die persönliche Reaktion auf das Medikament sich darstellt, bevor ein Fahrzeug gelenkt oder Maschinen bedient werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Der Wirkstoff Sildenafil und einige Arzneimittel können sich gegenseitig beeinflussen und somit Wechselwirkungen auslösen. Das gilt insbesondere für Medikamente, die zur Behandlung von Herzerkrankungen eingesetzt werden. Grundsätzlich darf Viagra nicht zusammen mit Medikamenten eingenommen werden, die folgende Wirkstoffe enthalten:

  • Glyceroltrinitrat (für die Behandlung der akuten Herzenge)
  • Molsidomin (für die Prophylaxe von Angina-pectoris-Anfällen)
  • Isosorbid mononitrat (zur Behandlung von Angina pectoris)
  • Isosorbid dinitrat (zur Behandlung von Angina pectoris/ Koronarsklerose)

Die Gabe von Sildenafil sollte auch nicht vorkommen, wenn gleichzeitig Medikamente gegen Pulmonale arterielle Hypertonie, vergrößerte Prostata, HIV oder Hepatitis C eingenommen werden. Darüber hinaus können nitrathaltige Medikamente (zur Behandlung von Herzerkrankungen) einen akuten Blutdruckabfall herbeiführen.

Gegenanzeigen (Kontraindikationen)

Bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen in der Tablette enthaltenen Bestandteile, darf Viagra nicht eingenommen werden.

Da Sildenafil den blutdrucksenkenden Effekt von Nitraten verstärkt, ist die gleichzeitige Gabe mit Stickstoffmonoxid-Donatoren sowie jeglichen Nitraten kontraindiziert.

Menschen mit schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie instabiler Angina pectoris oder schwerer Herzinsuffizienz, können Viagra nicht einnehmen.

Über weitere Gegenanzeigen, bei denen Sildenafil kontraindiziert ist, informiert der Arzt. Alternativ stehen diese in der ausführlichen Packungsbeilage. Das Medikament sollte unter keinen Umständen eingenommen werden, wenn der Arzt dies nicht ausdrücklich gestattet.

Anwendung bei Männern mit Nierenfunktionsstörung

Die Dosierungsempfehlungen für erwachsene Männer gelten auch für Männer mit leichter bis mäßiger Niereninsuffizienz.

Anwendung bei Männern mit Leberfunktionseinschränkung

Hier kann in der Regel eine Dosis von 25 mg erwogen werden. Entsprechend der Wirksamkeit und der Verträglichkeit von Viagra kann die Dosis bei Bedarf schrittweise auf 50 mg bis 100 mg erhöht werden.

Gegenmaßnahmen beim Auftreten von Nebenwirkungen

Treten bei der Einnahme von Viagra Nebenwirkungen auf, sollte das dem Arzt unbedingt und unverzüglich mitgeteilt werden, damit dieser über eventuelle Maßnahmen entscheiden kann. Tritt eine Nebenwirkung plötzlich auf oder entwickelt sich stark, sollte das Medikament ohne ärztliche Anweisung bis zur erneuten Diagnose nicht weiter eingenommen werden.

Medikament-Eckdaten

Angaben zum Medikament
Markenname: Viagra
Aktiver Wirkstoff: Sildenafil
Hersteller: Pfizer
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 25 mg, 50 mg, 100 mg
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Anwendbarkeit: Männer über 18 Jahren, die an erektiler Dysfunktion leiden
Anwendungshinweise: Einnahme 30-60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr
Beschreibung: Viagra ist das erste und bekannteste Potenzmittel weltweit.
Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer
Bei Alkoholkonsum: Kann die Wirkung vermindern
In der Stillzeit: Nicht relevant
Bei Schwangerschaft: Nicht relevant
Packungsbeilage herunterladen
Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Viagra Alternativen
  • Hervorragend
    4.7 / 5

    4214 Patienten haben unseren Service bewertet.

  • Hervorragend   4.5 / 5

    300 Patienten haben Viagra bewertet

  • Das schätzen unsere Patienten an unserem Service
    • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

      Erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00 Uhr
    • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

      Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
    • Gratis Expresslieferung

      Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr

Bewertungen für das Medikament Viagra

Das Produkt wurde so bewertet: 4.5/5 Sterne. Basierend auf 300 unabhängige Kundenbewertungen auf Feefo (Alle 121doc Bewertungen ansehen).

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Sehr gut verträglich !

    Service Bewertung:Blitzschnell wie immer. Am nächsten Tag da !

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Hält was es verspricht, Preis leistungsverhältnis i.O..

    Service Bewertung:Freundlich, schnell und pünktlich, alles so wie es sein muss.

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Meine Frau meint sie hätte einen neuen Mann, 3 h am Stück mit bis...

    Service Bewertung:Leider ist bei der Zuordnung der Zahlung was schief gelaufen....

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:++

    Service Bewertung:+++

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Superschnelle Lieferung

    Service Bewertung:Superschnelle Lieferung

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Einfach anzuwenden. Wirkt schnell und lange. Keine Nebenwirkungen.

    Service Bewertung:Einwandfreier Service!

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Gutes Produkt!

    Service Bewertung:Schnelle diskrete Lieferung!