• Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und Zahlung
  • Deutsche Original MedikamenteWie aus Ihrer lokalen Apotheke
  • Transparenter Preisinkl. Rezept, Medikament & Lieferung
  • Schnelle LieferungFür Ihre Bestellung
Hergestellt von astellas

Vesikur (Vesicare)

Diagnose und Rezept für das Medikament Vesikur (Vesicare)

  • Vesicare
  • Vesicare
  3
Wir sind zertifiziert von:

Mit Vesicare (entspricht Vesikur) erhalten Patienten, die unter Inkontinenz und einer überaktiven Blase leiden, eine wirksame Behandlung. Um Vesikur online zu kaufen, benötigen Sie ein Rezept. Unser bequemer Service ermöglicht es Ihnen das Rezept und das Medikament online zu bestellen. Möchten Sie Vesikur kaufen, füllen Sie unseren kurzen Fragebogen aus. Ihre Angaben werden von unserem Arzt überprüft und stellt ein Rezept aus. Das Online Rezept für Vesikur sowie der 24h-Versand ist im Preis inkludiert.

Dieses Produkt ist derzeit nicht auf Lager. Wir gehen davon aus, dass das gewünschte Medikament in Kürze wieder verfügbar sein wird. Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie informieren können, sobald dieses Medikament wieder verfügbar ist.

Behandlung anfordern – Vesikur gegen Inkontinenz online kaufen

Das Medikament Vesikur (Vesicare) ist nur nach ärztlicher Verschreibung in der Apotheke erhältlich. Bei 121doc können Sie Vesikur (Vesicare) online bestellen – inklusive Rezept. Hierfür stellt ein Arzt nach Angabe medizinischer Daten im Bestellvorgang ein Rezept aus. Bei Bestelleingang bis 17.30 Uhr erfolgt die Zustellung durch die Versandapotheke bereits am nächsten Werktag.

Wieso kann ich das rezeptpflichtige Vesicare bei 121doc online kaufen?

121doc ist eine Online Klinik und die Auslieferung eines verschreibungspflichtigen Medikaments erfolgt erst nach Zustimmung eines unserer eigenen Ärzte. Im Rahmen einer Online Konsultation erfragt 121doc alle Gesundheitsdaten, die in Bezug auf eine Behandlung mit dem gewünschten Medikament relevant sind.

Die Lieferung erfolgt nach medizinischer Prüfung Ihrer Daten durch die hauseigene Londoner Apotheke, nachdem der Arzt der Auslieferung des Medikaments Vesicare zugestimmt hat. Rezeptausstellung und Versand sind im Preis bereits enthalten.

Wie erkenne ich, dass ich das Originalmedikament Vesikur (Vesicare) bestellt habe?

Unsere Londoner Vertragsapotheke übernimmt den Versand der Medikamente, die Sie bei 121doc bestellen. Aus Qualitätsgründen verzichtet 121doc bewusst auf die Zusammenarbeit mit Partnern außerhalb der EU.

Die Versandapotheke bietet ausschließlich originale Medikamente an. Im Gegensatz zu Fälschungen sind Originale dadurch kenntlich, dass sie ordnungsgemäß verpackt, mit einem aktuellen Beipackzettel und einer eindeutigen Batchnummer auf der Verpackung versehen sind.

Was ist Vesikur (Vesicare)?

Vesikur (Vesicare) ist in der Lage, die Aktivität einer hyperaktiven Blase zu reduzieren und Betroffenen damit ihre Lebensqualität zurückzugeben. So erhöht das Mittel das Fassungsvermögen der Blase und verlängert den Zeitraum zwischen den Toilettengängen. Sehr häufiges Wasserlassen oder Einnässen ist für Betroffene nicht nur unangenehm, sondern stellt auch eine nicht zu unterschätzende psychologische Belastung dar und kann die Lebensqualität erheblich einschränken. Häufig ist für den Gang zum Arzt einiges an Überwindung nötig.

So wirkt Vesikur (Solifenacinesuccinaat)

Vesikur wird bei einer zu aktiven Blase bzw. bei Inkontinenz verschrieben. Der Hauptwirkstoff des Präparats ist Solifenacinesuccinaat. Dabei handelt es sich um ein Anticholinergikum, das in der Lage ist die Aktivität der Blasenmuskulatur zu reduzieren. Ein unkontrollierbares Zusammenziehen der Blasenwand kann auf diese Weise verhindert werden. Die Folge ist ein deutlich verringerter Harndrang, der dafür sorgt, dass Patienten wesentlich seltener urinieren müssen.

Strukturformel von Solifenacin

Darüber hinaus enthält das Medikament Vesikur:

  • Hypromellose,
  • Talk,
  • Macrogol,
  • Maisstärke,
  • Magnesiumstearat,
  • Titandioxid,
  • Eisenoxid und Milchzucker.

Da Lactose enthalten ist, sollte das Medikament bei einer Milchzuckerunverträglichkeit nur auf ausdrückliches Anraten des behandelten Arztes eingenommen werden. Wird die Einnahme abgebrochen, können die ursprünglichen Symptome - mitunter sogar in verschlimmerter Form - zurückkehren.

Dosierung und Einnahme

Die übliche Dosis beträgt für Erwachsene eine Tablette täglich, was fünf Milligramm Solifenacinsuccinat entspricht. Gibt der Arzt. bzw. die Ärztin entsprechende Anweisungen, können nach Bedarf allerdings auch 2 Tabletten einmal täglich, sprich 10 Milligramm Solifenacinsuccinat, oder eine Tablette der doppelten Dosis, eingenommen werden. Wurde die Einnahme der Tablette vergessen, sollte diese so schnell wie möglich nachgeholt werden, es sei denn, es steht bereits die nächste Dosis an.

Bei einer Überdosierung

Die maximale Tagesdosis sollte nicht überschritten werden. Wurden zu viele Tabletten eingenommen, besteht die Gefahr einer Überdosierung. In diesem Fall gilt es, sich sofort an einen Arzt zu wenden. Anzeichen für eine Überdosierung sind:

  • Mundtrockenheit,
  • Kopfschmerzen,
  • Benommenheit,
  • Schwindel,
  • Sehstörungen.

Bei einer schweren Überdosierung können des Weiteren Symptome wie eine erhöhte Herzschlagfrequenz, Krämpfe, erweiterte Pupillen, Atemprobleme und Halluzinationen auftreten.

Wegen der Gefahr einer Überdosierung sollte die vom Arzt verschriebene Dosis nicht eigenmächtig erhöht werden. Bei der Vermutung, dass die aktuelle Dosis zu schwach sein könnte, gilt es stattdessen, zunächst Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zu halten.

Die korrekte Einnahme von Vesicare (Vesikur)

Eingenommen wird eine Vesicare Tablette im Ganzen mit einem Glas Wasser. Auch eine Einnahme während des Essens ist möglich, allerdings nicht erforderlich. Die Tablette sollte weder im Vorfeld zerkleinert, noch zerkaut werden. Weitere Informationen zur Einnahme sowie zur Dosierung sind auch auf dem Beipackzettel zu finden.

Neben- und Wechselwirkungen: Das gilt es zu beachten

Wie kaum ein Medikament ist auch Vesicare (Vesikur) nicht frei von Nebenwirkungen. Im Folgenden eine Übersicht möglicher Beschwerden.

Häufige Nebenwirkungen Gelegentliche Nebenwirkungen Seltene Nebenwirkungen Sehr seltene Nebenwirkungen
verschwommenes Sehen Geschmacksveränderungen Dickdarmverschluss Hautrötungen
Bauschmerzen Sodbrennen Harnverhaltung Schwindel
Verstopfung trockene Haut Erbrechen
Übelkeit Müdigkeit Juckreiz

Die hier genannten Nebenwirkungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Informationen zu möglichen Nebenwirkungen sind auf dem Beipackzettel zu finden.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Die gleichzeitige Einnahme von Arzneimitteln, welche die Wirkung des Nervenbotenstoffes Acetylcholin (Anticholinergika) hemmen, kann sowohl Wirkung wie Nebenwirkungen des in Vesicare (Versikur) enthaltenen Wirkstoffes Solifenacin verstärken. Eine Minderung der Wirkung kann bei gleichzeitiger Gabe von acetylrezeptorbindenden Medikamenten (cholinerge Rezeptoragonisten) eintreten.

Die Wirkung von Medikamenten, welche die Tätigkeit des Magen-Darm-Traktes anregen (z.B. Metoclopramid u. Cisaprid) kann durch die Einnahme von Solifenacin herabgesetzt werden.

Die Verstoffwechselung von Solifenacin geschieht durch ein in der Leber befindliches, komplexes Enzymsystem (Cytochromgruppe P450, hier: CAP3A4). Dieses System kann durch die Einnahme anderer Arzneimittel (diverse Virenhemmer, z.B. Ritonavir oder Nelfinavir, oder Pilzmittel, z.B Ketoconazol oder Itraconacol) gehemmt werden. In der Folge erhöht sich bei gleichzeitiger Einnahme dieser Medikamente der Serumspiegel von Solifenacin, was den Grad der Wirkung und der Nebenwirkung erhöhen kann. Teilweise darf Vesicare (Vesikur) deshalb in solchen Kombinationen nicht höher als fünf Milligramm/ Tag dosiert werden.

Eine verminderte Wirkung von Solifenacin ist zu erwarten bei gleichzeitiger Einnahme von Arzneien, die anregend auf die Tätigkeit der Cytochromgruppe P450 wirken. Dies gilt z.B. für das Medikament Rifampicin (Tuberkulosemittel) sowie für Phenotoin und Carbamazepin (Epilepsie-Therapeutika).

Blutdrucksenkende Medikamente wie Verapramil und Diltiazem können für eine erhöhte Blutkonzentration von Solifenacin sorgen.

Warnhinweise

Da Vesicare sowohl verschwommenes Sehen, Schwindel als auch Müdigkeit und Schläfrigkeit auslösen kann, sollte kein Fahrzeug geführt werden, falls entsprechende Nebenwirkungen beobachtet worden sind. Auch Werkzeuge und Maschinen sollten in diesem Fall nicht bedient werden.

Gegenanzeigen zur Einnahme von Vesikur (Vesicare)

Bei Patienten mit Blasenentleerungsstörungen, schweren Magen-Darm-Erkrankungen (inklusive toxisches Megakolon), Engwinkelglaukom (Grüner Star) oder der schweren Muskelerkrankung Myasthenia gravis darf der Wirkstoff Solifenacin nicht angewendet werden.

Dies gilt ebenso für Patienten, die ein Risiko für diese Erkrankungen aufweisen oder eine Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff aufweisen bzw. entwickelt haben. Patienten mit Nierenfunktionsstörungen oder Dialysepatienten (Blutwäsche) dürfen ebenfalls nicht mit Vesicare (Vesikur) behandelt werden.

Eine stark eingeschränkte Leberfunktion stellt ein weiteres Ausschlusskriterium für die Behandlung dar. Gleiches gilt bei paralleler Einnahme eines Enzymhemmers wie z.B. Ketoconazol bereits für Patienten mit mäßig eingeschränkter Leberfunktion.

Für einige Patientengruppen existieren Anwendungsbeschränkungen. In diesen Fällen entscheidet der Arzt nach Abwägung von Risiken und Nutzen, ob der Einsatz von Solifenacin medizinisch vertretbar ist. Dies betrifft folgende Erkrankungen:

  • Blasenentleerungsstörung durch mechanische Verlegung der Abflusswege
  • Magen-Darm-Erkrankungen mit Verlegung oder Verengung der Verdauungswege
  • Risiko verminderter Muskeltätigkeit (Peristaltik) der Verdauungswege
  • Stark eingeschränkte Nierenfunktion mit einer glomerulären Filtrationsrate von weniger als 30 ml/ Minute
  • Mäßig eingeschränkte Leberfunktion (mit einem Child-Pug-Index von 7-9) und gleichzeitiger Gabe eines Enzymhemmers
  • Zwerchfellbruch (Hiatushernie)
  • Reflux-Erkrankung oder gleichzeitige Anwendung von Medikamenten, die eine Reizung der Speiseröhre (Ösophagitis) verursachen können, z.B. Bisphosphonate
  • Autonome vegetative Nervenerkrankungen

Jugendliche unter 18 Jahren und stillende Mütter sollten wegen nicht ausreichender Erkenntnisse auf die Einnahme von Solifenacin verzichten.

Auch Menschen mit einem Glaukom und Harnverhalten dürfen das Präparat nicht einnehmen. Zudem sollte während der Schwangerschaft und in der Stillzeit auf eine Einnahme verzichtet werden.

Ob das Medikament zur Behandlung geeignet ist, entscheidet stets der behandelnde Arzt bzw. die behandelnde Ärztin. Vesicare (Vesikur) sollte bei Raumtemperatur (zwischen 15 und 25 Grad Celsius) und unzugänglich für Kinder aufbewahrt werden.

Quellen:

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Vesikur (Vesicare) Alternativen
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
4.5 4.7
1,965 Patienten haben unseren Service bewertet.
Produkt Bewertung
Befriedigend
3
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00-18:30 Uhr
  • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr