• Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und Zahlung
  • Deutsche Original-MedikamenteWie aus Ihrer lokalen Apotheke
  • Transparenter Preisinkl. Rezept, Medikament & Lieferung
  • Schnelle LieferungFür Ihre Bestellung

Femigyne-ratiopharm N

Diagnose und Rezept für die Antibabypille Femigyne-ratiopharm N

  • Femigyne-ratiopharm
  • femigyne-ratiopharm-blister-pack
  • femigyne-ratiopharm-blister
  • Femigyne-ratiopharm
  • femigyne-ratiopharm-blister-pack
  • femigyne-ratiopharm-blister
 
Wir sind zertifiziert von:

Femigyne-ratiopharm N ist ein rezeptpflichtiges hormonelles Verhütungsmittel (Antibabypille). Bei 121doc können Sie die Pille bequem inklusive Rezept online bestellen. Füllen Sie dazu einfach einen medizinischen Fragebogen aus. Dieser wird durch unsere Ärzten geprüft und bei Eignung wird ein gültiges Online-Rezept für Sie erstellt. Das Medikament wird innerhalb eines Werktages kostenlos per Expressversand verschickt.

Dosierung
Packungsgröße
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose
Bestellen Sie vor 17:30 für eine Lieferung am darauffolgenden Werktag

Behandlung anfordern: Antibabypille Femigyne-ratiopharm N online bestellen

Ist es möglich, Femigyne-ratiopharm N rezeptfrei online zu kaufen?

Hormonelle Verhütungsmittel sind in Deutschland allgemein verschreibungspflichtig, dazu gehört auch Femigyne-ratiopharm N. Daher ist weder online noch in Apotheken möglich, Femigyne-ratiopharm N. ohne Rezept zu kaufen. Aufgrund möglicher nschwerwiegender Nebenwirkungen wird dringend davor gewarnt, rezeptfrei erhältliche Produkte zu kaufen und als reguläre Antibabypille zu verwenden, da dies oft wirkungslose oder gar gesundheitsgefährdende Fälschungen sein können.

Warum kann ich Femigyne-ratiopharm N ohne Rezept vom Hausarzt bei 121doc bestellen?

Bestellen Sie bei 121doc Femigyne-ratiopharm N, dann müssen Sie zunächst erst einen medizinischen Fragebogen zu Ihrem gesundheitlichen Zustand sowie zur Eignung für hormonelle Verhütung ausfüllen. Anschließend werden Ihre Angaben durch unsere Ärzte analysiert und sollte einer Verschreibung von Femigyne-ratiopharm N nichts im Wege stehen, wird Ihnen ein gültiges Online-Rezept ausgestellt.

Wie schnell erfolgt der Versand bei 121doc?

Sobald Ihnen ein Rezept erstellt wurde, wird dies zusammen mit Ihrer Bestellung direkt an unsere hauseigene Versandapotheke weitergeleitet. Diese verschickt das Arzneimittel in einer diskreten Verpackung innerhalb eines Werktages per Expressversand. Sowohl die Ausstellung des Rezepts als auch der 24h-Expressversand sind bereits im Preis enthalten, so dass für Sie keine weiteren Kosten entstehen.

Was ist Femigyne-ratiopharm N

Femigyne-ratiopharm N ist ein hormonelles Verhütungsmittel (Antibabypille), welches seit 2010 durch den Pharmakonzern ratiopharm für den deutschen Markt produziert wird. Es enthält die aktiven Wirkstoffe Ethinylestradiol (synthetisches Östrogen) und Levonorgestrel (synthetisches Gestagen), weshalb es auch als Kombinationspräparat bezeichnet wird. Die Wirkstoffe in der sogenannten Mikropille sind niedrig dosiert und daher meist gut verträglich. Mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,9 gilt die Antibabypille bei korrekter Einnahme als eines der sichersten verfügbaren Kontrazeptiva.

Wirkungsweise

Durch die Kombination zweier Geschlechtshormone imitiert Femigyne-ratiopharm N einen Teil des natürlichen Fruchtbarkeitszyklus, indem es einen Zustand wie nach einer erfolgreichen Befruchtung herstellt. Dadurch wird die Reifung eines Eis sowie der Eispurng gehemmt und die Gebärmutter nicht auf die Einnistung eines befruchteten Eis vorbereitet. Zusätzlich wird durch Levonorgestrel der Gebärmutterhalsschleim verdickt, wodurch es Spermien erschwert wird, durchzudringen.

Strukturformel Levonorgestrel Antibabypille Verhütung Gestagen Femigyne-ratiopharm N

Durch die permanente Gabe künstlicher Hormone werden nach und nach in einem Rückkopplungsprozess die natürlichen Hormone ersetzt. Dadurch ist eine vollständige externe Kontrolle des Hormonspiegels möglich, was beispielsweise bei der Behandlung von Zyklusstörungen helfen kann. Dazu gehören unregelmäßige sowie sehr starke oder schmerzhafte Blutungen.

Dosierung und Einnahme

Die Ersteinnahme erfolgt am ersten Tag der Monatsblutung. Anschließend wird für 21 aufeinanderfolgende Tage je eine Tablette zu einer festen Uhrzeit eingenommen. Die Uhrzeit kann frei gewählt werden und ist unabhängig von den Mahlzeiten, sollte jedoch dauerhaft eingehalten werden können, beispielsweise morgens direkt nach dem Aufstehen.

In einem Blisterpack sind die 21 Tabletten mit dem jeweiligen Wochentag markiert, um die Einnahme zu vereinfachen. Diese erfolgt entlang der Pfeilrichtung. Nach 21 Tagen erfolgt eine siebentägige Pillenpause. In dieser Zeit tritt normalerweise nach etwa zwei oder drei Tagen die sogenannte Abbruchblutung ein. Diese ist vergleichbar mit der normalen Monatsblutung, jedoch meistens leichter und kürzer. Im Anschluss wird am achten Tag der nächste Blisterpack begonnen, unabhängig von einem möglichen Andauern der Blutung.

Risiken bei der Einnahme

Wird eine Tablette vergessen, kann diese innerhalb von 12 Stunden nach dem eigentlichen Zeitpunkt ohne negative Konsequenzen nachträglich eingenommen werden. Sind bereits mehr als 12 Stunden verstrichen, besteht eine verringerte Wirkung und es muss für die kommenden sieben Tage zusätzlich mit einer Barriere-Methode wie dem Kondom verhütet werden.

Wurde die Einnahme in der ersten Woche vergessen, muss unbedingt eine nachträgliche Einnahme erfolgen, auch wenn dadurch zwei Tabletten gleichzeitig eingenommen werden. Gleiches gilt in der zweiten Woche des Zyklus. Auch in der dritten Woche sollte eine nachträgliche Einnahme erfolgen, allerdings gibt es im Anschluss auch die Möglichkeit, die Pillenpause zu überspringen und direkt mit einem neuen Blisterpack zu beginnen.

Nebenwirkungen

Wie bei allen Arzneimitteln können auch bei der Anwendung von Femigyne-ratiopharm N unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Diese sind vor allem im ersten Jahr nach Einnahmebeginn zu beobachten, während sich der Körper an die hormonelle Umstellung anpasst. Anschließend klingen sie meist von selbst ab. Sehr häufig sind Kopfschmerzen zu beobachten. Die Häufigkeiten der übrigen möglichen Nebenwirkungen können wie folgt aufgeschlüsselt werden:

Häufig (bis zu 1 von 10 Anwenderinnen):

  • Übelkeit
  • Magen- und Bauchschmerzen
  • Stimmungsschwankungen, depressive Verstimmungen
  • Schmerzen, Überempfindlichkeit der Brüste
  • Gewichtszunahme
  • Hautausschlag

Gelegentlich (bis zu 1 von 100 Anwenderinnen):

  • Erbrechen und Durchfall
  • Migräne
  • Brustvergrößerung
  • Wassereinlagerungen (Ödeme)
  • verminderte Libido
  • Nesselsucht

Selten (bis zu 1 von 1000 Anwenderinnen):

  • allergische Reaktionen
  • trockene Augen, Kontaktlinsenunverträglichkeit
  • Gewichtsverlust
  • erhöhte Libido
  • Brustausfluss
  • Scheidenausfluss

Darüber hinaus sind einige seltene, jedoch schwerwiegende Nebenwirkungen für Femigyne-ratiopharm N angezeigt. Dazu gehören:

  • Thrombosen
  • Bluthochdruck
  • Lebertumore
  • Angioödem
  • Morbus Crohn
  • Epilepsie

Erhöhtes Thrombose-Risiko

Medizinischen Studien zufolge erhöht sich das Risiko für Thrombosen bei Frauen, die hormonell verhüten. Zwar ist das Thrombose-Risiko auch bei hormoneller Verhütung generell geringer als während einer Schwangerschaft, allerdings ist es erhöht im Vergleich zu Frauen, welche keine hormonellen Kontrazeptiva nutzen. Der in Femigyne-ratiopharm N enthaltene Wirkstoff Levonorgestrel wird mit dem geringesten Thrombose-Risiko im Vergleich zu anderen Antibabypillen assoziiert. Neben der Zusammensetzung der Pille wird das Thrombose-Risiko unter anderem durch die folgenden Faktoren erhöht:

  • vorherige Thrombose, bestehende Blutgerinnungsstörung
  • starkes Übergewicht (Adipositas)
  • Drogen- und Nikotinmissbrauch
  • Diabetes mellitus
  • fortgeschrittenes Alter
  • mangelnde Bewegung durch Bettlägerigkeit, Krankheit, Einschränkung (Economy-Class-Syndrom)
  • Flüssigkeitsmangel

Wechselwirkungen

Die gleichzeitige Einnahme unterschiedlicher Arzneimittel kann zu unerwünschten Wechselwirkungen führen. Dabei können Wirkungen verstärkt oder abgeschwächt sowie das Risiko für schwere Nebenwirkungen um ein Vielfaches erhöht werden. Wird bereits ein anderes Medikament eingenommen, sollte daher vorab immer die Verträglichkeit mit Femigyne-ratiopharm N abgeklärt werden. Folgende Wirkstoffe sind für Wechselwirkungen mit Femigyne-ratiopharm N bekannt.

  • Phenytoin, Barbiturate, Primidon, Carbamazepin, Rifampicin
  • Oxcarbazepin, Topiramat, Felbamat, Griseofulvin
  • Johanniskraut
  • Ritonavir, Nevirapin
  • Azol-Antimykotika, Verapamil, Makrolide, Diltiazem, Grapefruitsaft
  • Etoricoxib
  • Troleandomycin
  • Lamotrigin
  • Ombitasvir, Paritaprevir, Ritonavir, Dasabuvir

Außerdem ist darauf zu achten, dass die Einnahme von Femigyne-ratiopharm N die Ergebnisse bestimmter Labortests beeinflussen kann. Diese bleiben für gewöhnliche innerhalb der Norm, jedoch sollte der Arzt vorab auf die Nutzung des hormonellen Kontrazeptivums hingewiesen werden.

Gegenanzeigen

Unter bestimmten gesundheitlichen Umständen kann die Behandlung mit Femigyne-ratiopharm N kontraindiziert sein, eine Nutzung der Arznei ist in diesen Fällen ausgeschlossen. Die folgenden Faktoren sollten daher unbedingt beachtet und mit dem Arzt besprochen werden, sofern die Nutung von hormonellen Verhütungsmitteln im Allgemeinen gewünscht wird.

  • erhöhtes Thrombose-Risiko (siehe oben)
  • Schlaganfall, Herzinfarkt, Angina pectories
  • bestimmte Formen von Migräne
  • Diabetes mellitus mit Gefäßschädigung
  • starker Bluthochdruck (Hypertonie)
  • Lebererkrankung, Lebertumore
  • durch Östrogen wachsende Tumore
  • ungeklärte vaginale Blutungen oder ausbleibende Menstruation

Desweiteren darf Femigyne-ratiopharm N grundsätzlich nicht von Schwangeren sowie Frauen in der Stillzeit verwendet werden. Auch bei einer Überempfindlichkeit oder Allergie gegenüver den Wirkstoff muss von der Einnahme abgesehen werden.

Quellen:

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Femigyne-ratiopharm N Alternativen
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
2,421 Patienten haben unseren Service bewertet.
Produkt Bewertung
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00-18:30 Uhr
  • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr