030 5683 73070
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Hoher Cholesterinspiegel

Rezeptpflichtige Medikamente gegen hohen Cholesterinspiegel mit online Rezept vom Arzt

Cholesterin ist ein unentbehrlicher Baustein menschlicher Zellen und an wichtigen Stoffwechselprozessen beteiligt. Nimmt der Anteil der LDL-Lipoproteine unverhältnismäßig zu, lagert sich überschüssiges Cholesterin an den Wänden der Blutgefäße ab und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigt.

Auf 121doc sind verschiedene Präparate zur Behandlung eines hohen Cholesterinspiegels erhältlich. Nach einer Online-Konsultation stellt unser Arzt gegebenenfalls ein Rezept aus. Unsere Apotheke versendet daraufhin das gewünschte Medikament in diskreter Verpackung. Versand und Rezept sind in den Preisen inkludiert.

Wussten Sie schon?

Wir haben schon über

1080269 Patienten

seit unserer Gründung 2004 behandelt.

So werden unsere Services bewertet:

Sind Sie bereits ein Patient von uns?

Anmelden

Verfügbare Medikamente

Crestor

3 / 5
  • Vermindert schlechtes Cholesterin
  • Erhöht den Spiegel des guten Cholesterins
  • Minimiert das Risiko für Folgeerkrankungen
Mehr Info
  • Zustellung am nächsten Werktag
  • Online Rezept - ohne direkten Arztbesuch

Atorvastatin

3 / 5
  • Erhöht die Lebenserwartung und senkt das Risiko einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden
  • Senkt den LDL-Cholesterinspiegel
  • Muss nur ein Mal täglich eingenommen werden
Mehr Info
  • Zustellung am nächsten Werktag
  • Online Rezept - ohne direkten Arztbesuch

Lescol

3 / 5
  • Senkt den Cholesterinspiegel
  • Reduziert das Risiko einer Herzerkrankung
  • Wirkt wie Fluvastatin
Mehr Info
  • Zustellung am nächsten Werktag
  • Online Rezept - ohne direkten Arztbesuch

Simvastatin

3 / 5
  • Reduziert die Produktion des schlechten Cholesterins
  • Minimiert das Risiko eines Schlaganfalls
  • In den Dosierungen 10mg, 20mg, 40mg und 80mg erhältlich
Mehr Info
  • Zustellung am nächsten Werktag
  • Online Rezept - ohne direkten Arztbesuch

Fluvastatin

3 / 5
  • Verbessert den Cholesterinspiegel und kann die Lebenserwartung erhöhen
  • Vermindert Risiken auf Folgekrankheiten
  • Als 20mg- oder 40mg-Dosierung erhältlich
Mehr Info
  • Zustellung am nächsten Werktag
  • Online Rezept - ohne direkten Arztbesuch

Zocor

3 / 5
  • Erhöht die Produktion von HDL-Cholesterin (gutes Cholesterin)
  • Reduziert die Chancen auf kardiovaskuläre Erkrankungen
  • In 10mg-, 20mg-, 40mg- und 80mg-Dosierungen erhältlich
Mehr Info
  • Zustellung am nächsten Werktag
  • Online Rezept - ohne direkten Arztbesuch

Lipostat

3 / 5
  • Bewirkt eine Senkung des Cholesterinspiegels
  • Vermindert das Risiko auf eine Angina, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • In 10mg-, 20mg- oder 40mg-Dosierung erhältlich
Mehr Info
  • Zustellung am nächsten Werktag
  • Online Rezept - ohne direkten Arztbesuch

Pravastatin

5 / 5 (1 Bewertungen)
  • Reduziert hohen Cholesterin- und Triglyceridspiegel
  • Stoppt Verfettung der Arterien und Gefäße
  • Verbessert die Blutzirkulation
  • Mehr Info
  • Zustellung am nächsten Werktag
  • Online Rezept - ohne direkten Arztbesuch

Lipitor

3 / 5
  • Senkt die Gefahr einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden
  • Reduziert den Cholesterin- und Triglycerid-Spiegel
  • Enthält den aktiven Wirkstoff Atorvastatin
Mehr Info
  • Zustellung am nächsten Werktag
  • Online Rezept - ohne direkten Arztbesuch

Definition

Der Name Cholesterin kommt aus dem Griechischen, ist aus den Wortteilen chole (Galle) und stereós (fest) zusammengesetzt und bedeutet übersetzt "Gallenfett". Die Bezeichnung geht auf das 18. Jahrhundert zurück, damals wurde Cholesterin als Bestandteil von Gallensteinen entdeckt.

Die Aufgaben von Cholesterin im Körper

Die Eiweiß-Fett-Kügelchen (Lipoproteine) übernehmen die Aufgabe, das Molekül im Körper zu verteilen. Als Transportmittel erfüllen sie unterschiedliche Funktionen.

  • LDL-Lipoproteine sind dafür zuständig, Cholesterin über das Blut an ihren Bestimmungsort in den Zellen unterschiedlicher Organe zu bringen.
  • Die viel geringere Zahl von HDL-Lipoproteinen sorgt für den Abtransport von nicht genutztem Cholesterin.

Cholesterin ist somit ein lebenswichtiges Molekül und

  • spielt eine entscheidende Rolle beim Aufbau der Zellen,
  • hat Einfluss auf den Gehirnstoffwechsel,
  • dient als Ausgangsstoff für die Produktion von Gallensäuren, die für die Fettverdauung zuständig sind,
  • ermöglicht die Bildung von Vitamin D,
  • ist die Basis für die Entstehung wichtiger Hormone wie Östrogen, Testosteron und Cortisol.

Etwa ein halbes bis ein Gramm Cholesterin braucht der menschliche Körper täglich. Zwei Drittel davon produziert er selbst vorwiegend in der Leber, aber auch im Darm. Für den Ausgleich der relativ kleinen noch fehlenden Menge sorgt die Nahrung. Cholesterin ist nicht wasserlöslich, muss aber über den Blutkreislauf an seinen Zielort in den unterschiedlichen Organen gelangen. Für die Verteilung des Moleküls im Körper ist ein spezielles Transportsystem zuständig.

Der Transport von Cholesterin im Körper

Die Transportmittel für Cholesterin in der Blutbahn sind die Lipoproteine. Bei den Partikeln handelt es sich um Eiweiße (Proteine), die eine Verbindung mit Fetten (Lipiden) eingehen. Lipoproteine unterscheiden sich entsprechend ihrer Struktur und erfüllen bei der Verteilung des Cholesterins im Körper jeweils spezifische Aufgaben. Zu den wichtigsten Arten gehören die LDL (low density lipoproteine) und die HDL (high density lipoproteine).

cholesterin_im_korper

LDL

Die meisten Lipoproteine sind Partikel mit einer niedrigen Dichte vom Typ LDL. Als Haupttransportmittel sind sie dafür verantwortlich, das Cholesterin von ihrem Entstehungsort in der Leber an ihren Bestimmungsort in den Zellen der Organe zu bringen. Das LDL wird auch als "schlechtes Cholesterin" bezeichnet. Ist von zu hohen Cholesterinwerten die Rede, geht es meist um den Anteil an LDL im Blut.

In seiner Funktion als Transportmittel dockt das LDL an die Empfängerzellen an, um dort das mitgeführte Cholesterin abzugeben. Befindet sich mehr LDL im Blut, als die Empfängerzellen aufnehmen können, entledigen die LDL-Partikel sich ihrer Last kurzerhand in den Blutgefäßen. Das nicht bestimmungsgemäß "entsorgte" Cholesterin bildet Ablagerungen an den Gefäßwänden und behindert den Durchfluss des Blutes zunehmend. Die Cholesterinpölsterchen lagern sich mit Vorliebe an den Herzkranzgefäßen ab und begünstigen dadurch die koronare Herzkrankheit.

HDL

Der viel kleinere Anteil von Lipoproteinen vom Typ HDL gilt als das "gute Cholesterin". Es hat die Aufgabe, das nicht bestimmungsgemäß abgelagerte Cholesterin abzuholen und zur Leber zurückzubefördern. Von dort aus wird es über die Galle ausgeschieden. HDL übt auf diese Weise eine Schutzfunktion für die Blutgefäße aus und beugt einer Arterienverkalkung vor.

Beurteilung der Cholesterinwerte

Um den Gesamtcholesterinstatus zu beurteilen, ist die differenzierte Betrachtung der einzelnen Werte von entscheidender Bedeutung. Wichtig ist das Verhältnis zwischen den Anteilen an LDL und HDL im Blut. Die Relation von LDL/HDL sollte idealerweise bei 2:1, der Quotient aus beiden Werten unter 3 liegen. Das folgende Beispiel veranschaulicht die Berechnungsformel:

LDL-Wert = 150mg/dl und HDL = 45 mg/dl
Quotient = 150:45 = 3,3

Je höher der HDL-Wert ist, desto besser kann er den LDL-Wert ausgleichen.

Wie hoch sollten Cholesterinwerte sein?

Liegen keine weiteren Risikofaktoren vor, werden die Cholesterinwerte wie folgt beurteilt:

Gesamtcholesterin
unter 200 wünschenswert
200-239 grenzwertig erhöht
>240 erhöht
LDL-Cholesterin
unter 100 wünschenswert
100-129 nahezu optimal
130-159 grenzwertig erhöht
160-189 erhöht
>189 sehr stark erhöht
HDL-Cholesterin
unter 40 zu niedrig
40-60 normal
>240 erhöht
>60 hoch (positiv)

Tabelle 1: Quelle: http://www.lipid-liga.de/pdf/Hintergrundinfos_Cholesterin.pdf

Sind weitere Risikofaktoren für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung bekannt, gelten folgende LDL-Zielwerte:

  • weniger als zwei weiteren Risikofaktoren: unter 160 mg/dl
  • mehr als zwei Risikofaktoren: unter 130 mg/dl
  • besteht bereits eine ernsthafte Gefäßerkrankung wie Herzinfarkt oder liegt das 10-Jahres-Risiko für eine Gefäßerkrankung bei über 20 Prozent oder liegt eine Diabeteserkrankung vor: unter 100 mg/dl
  • der HDL-Wert sollte mindestens 40 mg/dl betragen - je höher, desto besser.

Ursachen

Vielfältige Ursachen können für erhöhte LDL-Werte im Blut verantwortlich sein.

  • Etwa 80 Prozent der Cholesterinproduktion im Körper gehen auf ererbte Eigenschaften des Stoffwechsels zurück. Die Ernährung beeinflusst lediglich die verbleibenden 20 Prozent.
  • Eine genetische Veranlagung kann dafür verantwortlich sein, dass Cholesterin im Blut nicht ausreichend gut gefiltert werden kann und es dadurch zu einem erhöhten Cholesterinspiegel kommt.
  • Erkrankungen der Schilddrüse, der Nieren oder der Leber beeinflussen den Cholesterinspiegel negativ.
  • Wissenschaftler beobachten einen Anstieg des Cholesterinspiegels mit fortschreitendem Lebensalter.
  • Fehlernährung, die dem Körper zu viel Cholesterin und tierische Fette zuführt, lässt den LDL-Wert ansteigen.

ursachen_eines_high-cholesterol

Symptome

Ein zu hoher LDL-Spiegel im Blut ist im Allgemeinen nicht spürbar und verursacht keine äußeren Symptome. Nur bei extrem hohen Werten können sich gelbe Flecken oder kleine Knoten auf der Haut - vor allem unter den Augen - bemerkbar machen.

Welche Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gibt es?

Ein hoher LDL-Wert begünstigt die Arterienverkalkung (Artherosklerose) und birgt dadurch ein ernstzunehmendes Risiko für die Gesundheit.

folgen_high_cholesterol

Zu viel LDL-Cholesterin ist aber nicht allein für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verantwortlich. Die gesundheitliche Gefährdung steigt, wenn weitere Risikofaktoren hinzukommen:

  • das Alter des Patienten,
  • ein zu niedriger HDL-Wert,
  • eine erhöhte Konzentration von Triglyceriden, die einen großen Teil des Körperfettes ausmachen,
  • ein erhöhter systolischer Blutdruck,
  • Rauchen,
  • Diabetes,
  • Herzinfarkt in der Verwandtschaft.

Ein individuell optimaler Cholesterinwert lässt sich nur unter Berücksichtigung aller Risikofaktoren ermitteln.

Behandlung

Wichtig für die effektive Behandlung eines erhöhten Cholesterinspiegels ist die regelmäßige Kontrolle der Blutfettwerte. Die Therapie zu hoher LDL-Werte umfasst im ersten Schritt

  • die Gewichtsabnahme durch dauerhafte Ernährungsumstellung und Bewegung,
  • die Behandlung vorliegender Grunderkrankungen.

Bleibt der Erfolg dieser Maßnahmen aus, rät der Arzt zur medikamentösen Behandlung und greift dabei auf folgende Wirkstoffe zurück:

  • Statine hemmen ein Enzym, das an der Biosynthese von Cholesterin beteiligt ist und drosseln dadurch die körpereigene Cholesterinproduktion.
  • Fibrate steigern die Aktivität des Fettstoffwechsels, sodass in der Folge das LDL-Cholesterin im Blut stärker abgebaut wird.

hohem_cholesterol_vorbeugen

Ergänzend zu den beiden großen Wirkstoffgruppen stehen hochdosierte pflanzliche Arzneimittel auf der Grundlage von Knoblauch- und Artischockenextrakten zur Verfügung. Unterstützend können darüber hinaus Leinsamen und Flohsamen wirken.

Verschreibungspflichtige Medikamente zur Behandlung eines hohen Cholesterinspiegels auf 121doc online bestellen

Auf 121doc sind verschiedene effektive, gut verträgliche Mittel zur Behandlung eines erhöhten Cholesterinspiegels erhältich:

Die aufgeführten Medikamente sind verschreibungspflichtig und ohne Rezept nicht in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich, sodass eine virtuelle Sprechstunde mit unserem Arzt notwendig ist. Sie müssen im Rahmen dieser Sprechstunde lediglich einen medizinischen Fragebogen ausfüllen, welcher im Anschluss vom Arzt gesichtet wird. Nachdem wir Ihnen ein Rezept für das jeweilige Präparat ausgestellt haben, wird der Versand vorbereitet.

Über genanntes Patientenformular erfasst 121doc alle Gesundheitsdaten, die in Bezug auf eine Behandlung mit dem jeweiligen Arzneimittel relevant sind. Unsere Ärzte überprüfen Ihre Angaben und stellen fest, ob das gewählte Medikament für Sie geeignet ist. Eine Zusendung des Medikaments ist nur nach Zustimmung des überprüfenden Arztes möglich.

Haben Sie Ihr Rezept erhalten, werden die Informationen an unsere Apotheke weitergegeben. Im Anschluss erhalten Sie eine Nachricht per Email, welche alle notwendigen Informationen (inklusive Lieferzeitpunkt) enthält. Die Medikamente werden bei Bestellungen bis 17.30 Uhr noch am gleichen Werktag aus der hauseigenen Apotheke versandt. Per 24 Stunden Lieferung mit UPS können Sie das Medikament bereits am nächsten Werktag in Empfang nehmen.

Unsere Patienten schätzen den einfachen und schnellen Service unserer Online-Klinik, welcher den Gang zum Arzt und die Abholung des Medikaments in der Apotheke erspart. Unser Online Service steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung und ist nicht gebunden an Öffnungs- oder Ausfallzeiten lokaler Praxen und Apotheken.

Wir wahren die ärztliche Schweigepflicht, was sich in allen Konsultations- und Bestellschritten widerspiegelt. Vom Schutz Ihrer Patientendaten, über eine diskrete und neutrale Verpackung Ihres Medikaments, bis hin zur frei wählbaren Zahlungsmethode.

Unser Service beinhaltet immer eine ärztliche Sprechstunde, in der Sie ein Rezept für ein geeignetes Medikament erhalten können. Wir versenden ausschließlich Originalmedikamente von Markenherstellern. Anbieter, welche Ihnen rezeptpflichtige Medikamente ohne eine ärztliche Beratung und gültiges Rezept anbieten, sollten unter allen Umständen gemieden werden. Die angebotenen Präparate unterliegen der Rezeptflicht - es ist nicht möglich das Medikament ohne Rezept online zu kaufen.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament