• Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und Zahlung
  • Deutsche Original-MedikamenteWie aus Ihrer lokalen Apotheke
  • Transparenter Preisinkl. Rezept, Medikament & Lieferung
  • Schnelle LieferungFür Ihre Bestellung
Startseite / Impotenz / Sildaristo

Sildaristo

Diagnose und Rezept für Potenzmittel Sildaristo

  • Sildenafil
  • Sildenafil
  4.5
236 Patienten Bewertung(en) auf
Wir sind zertifiziert von:

Sildaristo ist ein verschreibungspflichtiges Potenzmittel mit dem aktiven Wirkstoff Sildenafil, welcher auch in Viagra zu finden ist. Bei 121doc können Sie Sildaristo ohne Rezept von Ihrem Hausarzt bequem online bestellen. Dazu füllen Sie einfach einen medizinischen Online-Fragenbogen aus, der von unseren Ärzten überprüft wird. Geben diese Ihre Zustimmung zur Verschreibung von Sildaristo, wird das Medikament noch am gleichen Tag per Expressversand in diskreter Verpackung an sie verschickt. Rezept-Ausstellung sowie Versand sind im Preis inklusive.

Sildenafil ist der aktive Wirkstoff des Potenzmittels Viagra und dessen Generika, der in Präparaten verschiedener Hersteller in gleicher Konzentration enthalten ist. Die Wirkung ist somit identisch.

Sildaristo Sildenafil

Was ist Sildaristo?

Das Präparat Sildaristo enthält den Wirkstoff Sildenafil und wird gewöhnlich zur Behandlung von erektiler Dysfunktion (Impotenz) verwendet. Sildenafil unterstützt die Entspannung der Blutgefäße, wodurch bei sexueller Erregung die Entstehung und Aufrechterhaltung einer Erektion unterstützt wird. Seit 2006 ist der Wirkstoff auch für die Behandlung von Lungenhochdruck zugelassen.

Sildaristo ist eine generische Variante des bekannten Potenzmittels Viagra und hat die gleichen Wirkstoffeigenschaften. Das Patent des Viagra-Herstellers Pfizer ist für Deutschland im Jahr 2013 abgelaufen, seitdem dürfen auch andere Hersteller eigene Sildenafil-Medikamente verkaufen. Um für den deutschen Markt zugelassen zu werden, durchlaufen diese Generika jedoch die gleichen rigorosen Tests wie das Original, wodurch eine gleichbleibende Qualitität für alle Sildenafil-Präparate gesichert ist.

Wie wirkt der Inhaltsstoff Sildenafil?

Der aktive Wirktoff Sildenafil ist ein sogenannter Phosphodiesterase-5-Hemmer (PDE-5-Hemmer), welcher die Entstehung und Aufrechterhaltung einer Erektion unterstützt. Bei bestehender sexueller Erregung bewirkt Sildenafil die Entspannung der Blutgefäße im Penis, wodurch der Blutfluss zu den Schwellkörpern verbessert wird. Sildaristo hat keine luststeigernde Wirkung und funktioniert nur bei sexueller Stimulation.

Chemische Zusammensetzung von Sildenafil

Auf chemischer Ebene wird bei der Enstehung einer Erektion im Körper Stickstoff (NO) aktiviert, was die Ausschüttung von cyclischem Guaninmonophospat (cGMP) anregt. cGMP ist ein Botenstoff, der eine Entspannung der glatten Muskulatur im Penis bewirkt. Dadurch kann Blut in die Schwellkörper einströmen und es wird eine Erektion erzeugt.

Um anschließend den Abbau der Erektion zur erreichen, bildet der Körper das Enzym Phosphodiesterase-5 (PDE-5). Wird dieses Enzym jedoch vorzeitig freigesetzt, klingt die Erektion entweder zu früh ab oder kann gar nicht erst entstehen. An diesem Punkt greift der Wirkstoff Sildenafil an, indem er das Enzym PDE-5 hemmt. Dadurch bleibt der Botenstoff cGMP länger im System und die Entstehung und Aufrechterhaltung der Erektion wird unterstützt.

Studien zur Wirksamkeit von Sildenafil

Die Wirksamkeit von Sildenafil wurde seit der Markteinführung von Viagra in zahlreichen Studien untersucht und bestätigt. Eine der ersten Studien aus dem Jahr 1998 umfasste 851 Probanden mit verschiedenen diagnostizierten Ursachen von Impotenz. Dazu gehörten Arteriosklerose, Diabetes, psychologische Ursachen und Testosteronmangel.

In der Aufteilung der Sildenafil Study Group wurden bei 60 bis 70 Prozent der Patienten rein organische Ursachen diagnostiziert, bei 13 bis 31 Prozent gemischt organisch-psychogene Ursachen und bei 10 bis 20 Prozent rein psychologische Gründe für Potenzstörungen. Abweichung kamen durch nicht eindeutig geklärte Diagnostiken zustande.

Unabhängig von der diagnostizierten Ursachen für Impotenz wurde jedoch von allen Patientengruppen bei der Gabe von Sildenafil gleichbleibend eine Verbesserung der Erektionsfähigkeit berichtet. Der prozentuale Anteil stieg dabei mit Erhöhung der Dosis bis zur Maximaldosierung von 100 Milligram.

Wie wird Sildaristo eingenommen und dosiert?

Sildaristo ist verfügbar als Tablette in den Dosierungen 25 mg, 50mg und 100mg. Es empfiehlt sich eine anfängliche Dosis von 25 Milligram, welche in den meisten Fällen bereits eine ausreichende Wirkung erzielt und das Risiko für Nebenwirkungen gering hält. Sollte bei dieser Dosierung nicht die gewünschte Wirkung eintreten, kann nach Absprache mit dem Arzt eine Erhöhung bis auf 100 mg erfolgen. Pro Tag darf maximal eine Anwendung erfolgen, die Tageshöchstdosis ist 100 Milligram.

Etwa 30 Minuten bis eine Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr ist eine Tablette unzerkaut mit etwas Wasser einzunehmen. Nach Entreten der Wirkung hält diese für etwa 4 bis 5 Stunden an. Erfolgt die Einnahme mit den Mahlzeiten, dann kann besonders bei reichhaltigen und fettigen Mahlzeiten eine die Wirkung verzögert werden.

Nebenwirkungen von Sildaristo

Der Großteil der bekannten Nebenwirkungen von Sildaristo sind nicht von schwerwiegeneder Natur. Da der Wirkstoff Sildenafil auch bei Lungenhochdruck verschrieben werden kann, enthält die folgende Auflistung die beobachteten Nebenwirkungen für beide Anwendungsbereiche, weshalb es zu Doppelangaben kommen kann. Bei folgenden Symptomen sollte umgehend ein Arzt zu Rate gezogen werden.

  • Allergische Reaktionen. Diese treten gelegentlich auf (bis zu 1 von 100 Anwendern) und umfassen plötzlich pfeifendes Atmen, Schwierigkeiten beim Atmen oder Schwindelgefühl, Schwellung der Augenlider, des Gesichts, der Lippen oder des Rachens.
  • Brustschmerzen treten gelegentlich auf. Sollte dies während oder nach dem Geschlechtsverkehr passiern, sollte eine halbsitzende Haltung eingenommen und versuchen Sie, sich aktiv zu entspannen. Verwenden Sie keine Nitrate, um Ihre Brustschmerzen zu behandeln.
  • Übermäßig lang anhaltende und teilweise schmerzhafte Erektionen (Priapismus) treten selten auf (bis zu 1 von 1000 Anwendern). Sollte diese Erektion mehr als vier Stunden anhalten, kontaktieren Sie bitte umgehend einen Arzt.
  • Plötzliche Verschlechterung oder Verlust des Sehvermögens tritt selten auf.
  • Schwerwiegende Hautreaktionen treten selten auf. Symptome sind schwere Hautabschilferungen und starke Hautschwellungen, Blasenbildung im Mund, an den Genitalien und um die Augen sowie Fieber.
  • Krampfanfälle oder Anfälle treten ebenfalls selten auf.

Sonstige Nebenwirkungen

Sehr häufig (betrifft mehr als 1 Behandelten von 10) treten bei der Anwendung von Sildaristo Kopfschmerzen auf.

Häufig (betrifft bis zu 1 Behandelten von 10) können Übelkeit, Gesichtsrötung, Hitzewallungen (mit Beschwerden wie z. B. plötzlichem Wärmegefühl im Oberkörper), Verdauungsstörungen, Störungen des Farbensehens, verschwommenes Sehen, Sehstörungen, verstopfte Nase und Schwindel auftreten.

Gelegentlich (betrifft bis zu 1 Behandelten von 100) können die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

Erbrechen Muskelschmerzen vermindertes Tastgefühl
Hautausschläge Schläfrigkeit Drehschwindel
Augenreizungen Herzklopfen oder Herzjagen Ohrensausen
blutunterlaufene/gerötete  Augen Wärmegefühl und Müdigkeit Schmerzen in den Armen und Beinen
Augenschmerzen Schmerzen im Oberbauch blockierte oder verstopfte Nasennebenhöhlen
Sehen von Lichtblitzen gastroösophageale Refluxerkrankung (mit Beschwerden wie z. B. Sodbrennen Entzündung der Nasenschleimhaut (mit Beschwerden wie z. B. laufender Nase, Niesen und verstopfter Nase)
optische Helligkeit niedriger Blutdruck trockener Mund
Lichtempfindlichkeit Blut im Urin Nasenbluten
wässrige Augen Bluthochdruck

Selten (betrifft bis zu 1 Behandelten von 1000) können die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

Ohnmacht Schwellung des Auges oder Augenlids
Schlaganfall kleine Teilchen oder Punkte im Gesichtsfeld
Herzinfarkt Wahrnehmung von Lichtkränzen um Lichtquellen
unregelmäßiger Herzschlag Pupillenerweiterung
vorübergehende  Durchblutungsstörung des Gehirns Verfärbung des Augapfels
Engegefühl im Hals Penisblutung
tauber Mund Blut im Sperma
Blutung im Hintergrund der Augen trockene Nase
Doppeltsehen Schwellung in der Nase
verminderte Sehschärfe Reizbarkeit
abnormales
Gefühl im Auge
plötzliche Schwer-
hörigkeit oder Taubheit

Wechselwirkung von Sildaristo

Generell kann es bei einer gleichzeitigen Einnahme von verschiedenen Medikamenten zu Wechselwirkungen kommen. Dabei können die Wirksamkeit sowie die Nebenwirkungen von Sildaristo gefährlich verändert werden, weshalb vor der Einnahme von Sildaristo bei gleichzeitiger Gabe anderer Arzneimittel stets ein Arzt oder Apotheker vorab zu Rate gezogen werden sollte.

Bestimmte Wirkstoffe zur Behandlung bakterieller Infektionen, wie Clarithromycin, Erythromycin und Telithromycin verzögern den Abbau von Sildenafil im Körper und verstärken die Wirkung von Sildaristo. Daher sollte die Dosierung von Sildaristo entsprechend angepasst werden. Dies gilt auch bei den Medikamenten Saquinavir gegen HIV-Infektionen, Nefazodon gegen Depressionen und dem Säureblocker Cimetidin.

Von einer Behandlung mit Sildaristo wird abgeraten, wenn gleichzeitig die Pilzmittel Ketoconazol und Itraconazol oder Ritonavir gegen HIV-Infektionen eingenommen werden. Eine gegenseitige Wirkungsverstärkung wurde auch bei der Einnahme von gefäßerweiternden Mitteln auf Nitro-Basis festgestellt sowie bei Nicorandil und Alphasympatholytika. Dabei kann es zu Störungen der Blutgerinnung, einer Erhöhung der Herzfrequenz und starkem Blutdruckabfall kommen, weshalb von einer Kombination mit Sildaristo abzusehen ist.

Auch Grapefruitsaft sollte nicht getrunken werden, wenn Sildaristo eingenommen wird. Der Saft kann ebenfalls den Abbau von Sildenafil im Körper verhindern und damit die blutdrucksenkende Wirkung gefährlich verstärken.

Hingegen verringern die Wirkstoffe Phenytoin und Phenobarbital, das Antidepressivum Johanniskraut, die Antiepileptika Carbamazepin sowie das Tuberkulosemittel Rifampicin die Wirkung von Sildaristo, da sie die Ausscheidung des Stoffes aus dem Körper beschleunigen.

Die Verträglichkeit von Sildenafil bei gleichzeitiger Gabe von Arzneimitteln gegen Lungenbluthochdruck aus der Wirkstoffgruppe der Prostaglandine wie Bosentan, Iloprost und Epoprostenol wurde bisher noch nicht ausführlich untersucht. Daher sollte die gemeinsame Einnahme dieser Mittel nur unter ärztlicher Beobachtung erfolgen.

Gegenanzeigen & Warnhinweise

Sildaristo darf nicht eingenommen werden, wenn Sie:

  • auf Sildenafil allergisch oder überempfindlich reagieren
  • gleichzeitig Nitrate oder Alphablocker einnehmen, da diese in Kombination eine übermäßige Blutdrucksenkung zur Folge haben kann.
  • an schweren Herz-Kreislauf-Erkrangungen wie instabiler Angina Pectoris oder einer Herzmuskelschwäche leiden, vor weniger als sechs Monaten einen Schlaganfal hatten oder einen Herzinfarkt vor weniger als drei Monaten
  • schweren Lungenhochdruck haben (Klasse IV)
  • einen niedrigen Blutdruck mit einem Systolenwert unter 90mmHg haben
  • an einer erblichen Erkrankung der Augennetzhaut (Retinitis pigmentosa) oder einer Schädigung des Sehnervs aufgrund von Durchblutungsstörungen leiden

Sildaristo sollte nur nach ärztlicher Absprache eingenommen werden, wenn Sie:

  • an schweren arteriellen Durchblutungsstörungen leiden, insbesondere bei Aortenstenose (Verengung der Hauptschlagader)
  • einer Störung der Blutdruckkontrolle (Multisystematrophie) haben
  • an Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren leiden
  • eine Störung der Blutgerinnung oder Sichelzellenanämie aufweisen
  • eine Missbildung der Genitalien haben
  • Dauererrektionen (Priapismus) hatten
  • Nierenschwäche oder Leberfunktionsstörungen (zum Beispiel Leberzirrhose) haben.

Fragen zur Bestellung von Sildaristo

Kann ich Sildaristo rezeptfrei online kaufen?

Potenzmittel with Sildaristo oder Viagra sind in Deutschland verschreibungspflichtig und dürfen daher nicht ohne Rezept verkauft werden, weder in Apotheken noch im Internet. Wir raten dringend davon ab, rezeptfrei Sildaristo online zu kaufen, da die angebotenen Produkte unwirksame oder schlimmstenfalls gesundheitsgefährdende Fälschungen sein können.

Wieso kann ich Sildaristo ohne Rezept von meinem Hausarzt bei 121doc bestellen?

121doc ist eine registrierte Online-Klinik aus Großbritannien, die mit kompetenten Ärzten und Apothekern zusammenarbeitet. Wenn Sie bei 121doc eine Bestellung für Sildaristo aufgeben, füllen Sie zunächst einen medizinischen Online-Fragebogen aus. Dieser wird an unsere Ärzte weitergeleitet und von diesen ausgewertet. Ergibt sich aus der Anamnese, dass Sildaristo verschrieben werden kann, stellt der Arzt direkt ein gültiges Online-Rezept aus. Dieses wird automatisch an unsere Versandapotheke geschickt, die anschließend Ihre Bestellung innerhalb eines Tages in einer diskreten Verpackung per Expressversand an Sie verschickt. Der Preis für das Medikament beinhaltet bereits die Ausstellung des Online-Rezepts und den Expressversand.

Werden die Kosten für Sildaristo von der Krankenkasse übernommen?

Die Kosten für Potenzmittel wie Sildaristo werden in Deutschland generell nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen. Dies basiert auf der Gesundheitsreform von 2004, demnach Medikamente nicht bezahlt werden, deren Anwendung hauptsächlich zur Verbesserung der Lebensqualität beiträgt.

Ist meine Bestellung bei 121doc sicher?

121doc versendet nur lizensierte Originalmedikamente. Unsere Ärzte sind bei der britischen Medizinbehörde General Medical Council registriert, während unsere Versandapotheke zum englischen Apothekerverbands (General Pharmaceutical Council) gehört. Ihre Online-Bestellung ist durch SSL-Verschlüsselung gesichert und unsere Webseite ist von Geotrust verifiziert.

Quellen:

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Sildaristo Alternativen
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
2,423 Patienten haben unseren Service bewertet.
Produkt Bewertung
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00-18:30 Uhr
  • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr