COVID-19 Update: Zurzeit nehmen wir Bestellungen wie gewohnt auf.
Telefonnr Live Chat
Kundenservice jetzt erreichbar: Mo.-Fr. 9:00-18:00
  • Privater & vertraulicher Service
  • Original Medikamente
  • Transparenter Preis
  • Schnelle Lieferung
Startseite / Impotenz / Levitra

Levitra

Online Rezept für das Potenzmittel Levitra incl.

  • Levitra 20 mg 4 Filmtabletten Vardenafil
  • Levitra Blisterpackung 20 mg Filmtabletten
  • 4 Filmtabletten Blisterpackung Levitra
4.6 352 Patienten Bewertung(en) auf review
Dr. Mahesh Chhaya
Dr. Mahesh Chhaya Verschreibender Arzt

Behandlung anfordern: Levitra gegen Impotenz

Kann ich Levitra rezeptfrei kaufen?

Original Levitra ist in Deutschland ohne gültiges Rezept nicht erhältlich. Ein Arzt von 121doc kann Ihnen jedoch ein Rezept ausstellen, nachdem Sie einen Online-Fragebogen ausgefüllt haben. Somit können Sie Levitra diskret und unkompliziert online bestellen – inklusive ärztlicher Beratung.

In der Online-Konsultation (1. Schritt des Bestellvorgangs) werden einige medizinische Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand abgefragt. Unser Arzt prüft diese anschließend und gibt das Rezept bei Unbedenklichkeit umgehend an die hauseigene Apotheke weiter. Diese verschickt Levitra in einer neutralen Umverpackung per Expressversand. In der Regel wird das Medikament schon am nächsten Werktag zugestellt (bei Bestelleingang bis 17.30 Uhr). Die Konsultation, das Rezept und der Versand sind im Preis bereits enthalten.

Was ist Levitra und wofür verwendet man das Medikament?

Das Potenzmittel Levitra enthält den Wirkstoff Vardenafil und findet bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion (Impotenz) beim Mann Verwendung. Erektile Dysfunktion bedeutet, dass der Mann entweder keine Erektion mehr bekommen oder sie nicht so lange aufrechterhalten kann, dass es für einen Geschlechtsverkehr ausreicht. Das Potenzmittel hemmt die körpereigene Substanz, die Erektionen abklingen lässt. Männer bevorzugen vor allem die medikamentöse Therapie, da die Einnahme von Tabletten wie Levitra schnell und diskret möglich ist.

Wirkung: Wie wirkt Levitra?

Levitra enthält den Wirkstoff Vardenafil, ein Arzneimittel aus der Gruppe der Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer. Der Wirkstoff hilft Männern, die an erektiler Dysfunktion leiden. Bei einer erektilen Dysfunktion richtet sich der Penis nicht mehr genügend auf. Ein normaler Geschlechtsverkehr ist daher nicht mehr möglich. Der Arzneistoff Vardenafil hemmt ein Enzym, das unter anderem die Erweiterung von Gefäßen im Schwellkörper steuert - die Phosphodiesterase-5, kurz PDE-5.

Chemische Zusammensetzung von Vardenafil

Abb.: 1 Levitra Wirkstoff Strukturformel

So wird erreicht, dass wieder mehr Blut in den Penis strömt und der Mann eine Erektion erreicht. Üblicherweise wird der Wirkstoff in Salzform als Vardenafil-Hydrochlorid-Trihydrat angewendet. Das Arzneimittel ist verschreibungspflichtig und nur auf ärztliche Anweisung einzunehmen.

Wirkungseintritt bzw. Wirkungsdauer von Levitra

Die Wirkung von Levitra tritt bereits 25 Minuten nach der Einnahme ein. Ab diesem Zeitpunkt sind Männer bei ausreichender sexueller Stimulation dazu in der Lage, innerhalb eines kurzen Zeitraumes eine Erektion zu bekommen. Seinen Höhepunkt erreicht das Potenzmittel etwa nach 30 bis 120 Minuten. Die Wirkung hält etwa vier bis sechs Stunden an, in dieser Zeit kann mehrfach eine Erektion erreicht werden.

Blutplasmakonzentration nach der Levitra-Einnahme

Studien zur Effektivität von Levitra

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) veröffentliche zahlreiche Studienergebnisse, deren Untersuchungen sich schwerpunktmäßig auf die Effektivität der Wirksamkeit von Levitra beziehungsweise des Wirkstoffs Vardenafil beziehen.

Über einen Zeitraum von 12 Wochen wurden in einer Studie 701 Männer mit Erektionsstörungen ausgesucht und in verschiedene Gruppen eingeteilt. 51 Prozent der Probanden waren ältere Männer. Zusätzlich wies die Krankenhistorie der Teilnehmer bei 29 Prozent zusätzlich Diabetes Mellitus, bei 40 Prozent Hypertonie (Bluthochdruck) und bei 39 Prozent eine Dyslipidämie (Lipidstoffwechselstörung) auf.

Rund der Hälfte der Teilnehmer wurde nach dem Zufallsprinzip mit 10 Milligramm Vardenafil und die andere Hälfte mit Placebo behandelt. Die Ergebnisse waren eindeutig. Bei den Patienten, die Levitra mit 10 Milligramm Vardenafil eingenommen hatten, konnte gegenüber den Placebo-Studienteilnehmern eine signifikant höhere Wirkungseffektivität nachgewiesen werden.

In einer weiteren klinischen Studie wurde die Penetration bei Koitus Versuchen untersucht. Ebenfalls wurden den Studienteilnehmern 10 Milligramm Vardenafil oder Placebo verabreicht. Insgesamt zeigten 63 Prozent der Vardenafil-Patienten eine zufriedenstellende Aufrechterhaltung der Erektion, während unter der Einnahme von Placebo nur 26 Prozent der Studienteilnehmer ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielten. Bei über 50 Prozent der Studienteilnehmer mit multiplen Nebenerkrankungen wie Dyslipidämie, Diabetes Mellitus oder Hypertonie, sowie ältere Patienten über 65 Jahre, konnten eine erfolgreiche Penetration sowie ein Samenerguss bei über 50 Prozent der Patienten mit 10 Milligramm Vardenafil erreicht werden.

Dosierung: So ist Levitra einzunehmen

Die Dosis des Wirkstoffes Vardenafil beträgt in der Levitra-Filmtablette europaweit 5 mg, 10 mg und 20 mg. Levitra ist in Packungen mit 4, 8, 12, 16, 20, 24, 28 und 32 Tabletten erhältlich.

Das verschreibungspflichtige Präparat ist nach Absprache mit dem Arzt einzunehmen. Die empfohlene Dosis beträgt in der Regel 10 mg zur Erstanwendung. Die Einnahme einer Tablette empfiehlt sich ungefähr 25 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr. Die Tablette ist unzerkaut mit einem Glas Wasser zu einzunehmen. Patienten wird geraten, Levitra Filmtabletten nicht gleichzeitig mit anderen Potenzmitteln einzunehmen. Zwischen zwei Anwendungen sollten immer 24 Stunden liegen.

Einnahmehinweise

Es empfiehlt sich das Potenzmittel mit viel Wasser einzunehmen, dies sichert zum Einen eine rasche Verteilung des Wirkstoffs im Körper, zum Anderen bewahrt es vor Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen oder Unwohlsein. Auf Alkohol sollte jedoch weitgehend verzichtet werden, da dieser sich negativ auf die Wirkung auswirkt und das Risiko möglicher Begleiterscheinungen erhöht. Für eine garantierte Effektivität des Mittels sollte zudem auf fettige Speisen verzichtet. Grundsätzlich kann die Tablette unabhängig von einer Mahlzeit eingenommen werden.

Aufbewahrung und Entsorgung von Levitra

Grundsätzlich sind Medikamente außerhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren. Levitra sollte zudem trocken gelagert werden. Ein Einfluss von hohen Temperaturen ist zu vermeiden. Optimal ist es, wenn das Arzneimittel in seiner Originalverpackung aufbewahrt wird. Auf diese Weise sinkt das Risiko einer Medikamentenverwechslung und das Haltbarkeitsdatum kann vor einer gewünschten Einnahme kontrolliert werden. Letzteres ist besonders wichtig, da nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums eine Einnahme nicht mehr erfolgen und das Medikament entsorgt werden sollte.

In Deutschland gelten derzeit keine gesetzlichen Bestimmungen für Medikamenten-Abfälle. Dennoch sollte auf eine Entsorgung über den gewöhnlichen Hausmüll verzichtet sowie die Tabletten nicht über die Kanalisation abgeführt werden. Levitra enthält möglicherweise Bestandteile, die sich nicht vollständig zersetzen und die Umwelt belasten könnten.

Nebenwirkungen: Welche sind möglich?

Wie bei allen Arzneimitteln sind bei Levitra Nebenwirkungen möglich, die aber nicht bei jedem Mann auftreten müssen. Diese sind zumeist leichter bis mäßiger Art.

Sehr häufige Nebenwirkungen Häufige Nebenwirkungen Gelegentliche Nebenwirkungen Seltenen Nebenwirkungen Sehr seltene Nebenwirkungen
Kopfschmerzen Verdauungsstörungen Niedriger oder erhöhter Blutdruck Schmerzhafte Erektionen Blut im Sperma (Hämatospermie)
Gesichtsrötung Verstopfte Nase Anhaltende Erektionen Allergische Reaktionen Penisblutung (Phallorrhagie)
Schwindel Hautausschlag Brustschmerzen Blut im Urin (Hämaturie)
Übelkeit Unwohlsein Nasenbluten

Wechselwirkungen

Bei der gleichzeitigen Einnahme verschiedener Präparate kann es zu Wechselwirkungen kommen. Hierbei beeinflussen sich die Wirkstoffe in der Art und Weise, dass die Wirksamkeit beeinträchtigt werden kann oder es zu einer Wirkpotenzierung kommt, die häufig mit Nebenwirkungen einhergeht. Für folgende Substanzen sind mögliche Wechselwirkungen mit Levitra angezeigt:

  • Pilzmittel (z.B. Itraconazol, Ketoconazol) sowie Cimetidin und Ritonavir verstärkt die Wirkung von Vardenafil
  • Nitrathaltige Mittel und Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten führen zu einer gegenseitigen Wirkungsverstärkung
  • Grapefruitsaft verhindert den Abbau von Vardenafil und erhöht das Nebenwirkungsrisiko
  • Klasse I und Klasse III Antiarrhythmika können zu Herzrhythmusstörungen führen

Gegenanzeigen und Warnhinweise von Levitra

Als Gegenanzeigen werden bestimmte Umstände, meist in medizinischer Hinsicht, bezeichnet, die dazu führen, dass Levitra nicht eingenommen werden darf. Sollte eine Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoff Vardenafil oder eines andere enthaltenden Inhaltsstoff bekannt sein, ist von einer Levitra-Einnahme abzuraten.

Werden nitrathaltige Medikamente eingenommen, wie zum Beispiel Glyceroltrinitrat gegen Herzschmerzen, ist Levitra nicht einzunehmen. Gleiches gilt für die Medikamente Ritonavir sowie Indinavir, die bei HIV verabreicht werden. Ältere Patienten ab 75 Jahren, die ketoconazol- oder itraconazolhaltige Medikamente zur Pilzbehandlung einnehmen, sollten auf die Anwendung von Levitra verzichten, wenn sie zusätzlich unter schweren Herz- oder Lebererkrankungen leiden.

Dialyse-Patienten sollten Levitra ebenfalls nicht einnehmen. Wer an niedrigem Blutdruck gelegentlich oder konstant leidet, sollte von einer Levitra-Einnahme absehen. Männern, die in den letzten sechs Monaten einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten, ist von einer Levitra-Verabreichung abzuraten.

Liegt oder lag eine Augenerkrankung aufgrund einer unzureichenden Blutversorgung vor, wie zum Beispiel bei einer arteriitischen ischämischen Optikusneuropathie (Schädigung des Sehnervs) oder sind erbliche Augenerkrankungen in der Familie bekannt, sollte eine Einnahme nicht erfolgen.

Behandlungsinformation
Angaben zum Medikament
Markenname: Levitra
Aktiver Wirkstoff: Vardenafil
Hersteller: Bayer
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 5 mg, 10 mg, 20 mg,
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Anwendbarkeit: Männer über 18 Jahren, die an erektiler Dysfunktion leiden
Anwendungshinweise: Einnahme 25 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr
Beschreibung: Levitra ist ein verschreibungspflichtiges Potenzmittel für Männer mit Erektionsproblemen. Klinisch getestet und 2003 auf den Markt gebracht, handelt es sich bei dabei um ein Medikament, welches nun auch in niedrigen Dosierungen erhältlich ist.
Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer
Bei Alkoholkonsum: Kann die Wirkung vermindern
In der Stillzeit: Nicht relevant
Bei Schwangerschaft: Nicht relevant
Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Service Bewertung
Bewertung Hervorragend 4.7 5,286 Patienten haben unseren Service bewertet.
Produkt Bewertung
Hervorragend 4.6 352 Patienten haben eine Bewertung geschrieben Levitra ®
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassiger und freundlicher KundenserviceErreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
  • All-Inclusive Service - keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis ExpresslieferungZustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr

Bewertungen für Levitra

Das Produkt wurde so bewertet: 4.6 Sterne. Basierend auf 352 unabhängige Kunden Bewertungen auf Trustpilot (Alle ansehen 121doc Bewertungen).

  • Akzeptabel Produkt Bewertung:: Wirkt nicht gut! 14 Dez.
  • Hervorragend Produkt Bewertung:: Lieferung wie versprochen prompt und diskret. 01 Dez.
  • Gut Produkt Bewertung:: Service ist sehr gut, alles klar verständlich erklärt und transparent. 18 Nov.
  • Gut Produkt Bewertung:: Gute Wirkung, wenig Nebenwirkungen 15 Nov.
  • Gut Produkt Bewertung:: Ziel erreicht! 19 Okt.