+44 20 3823 6637 Live Chat
Kundenservice jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:00
  • Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und Zahlung
  • Original MedikamenteWie aus Ihrer lokalen Apotheke
  • Transparenter Preisinkl. Rezept, Medikament & Lieferung
  • Schnelle LieferungFür Ihre Bestellung
Startseite / Blasenentzündung / Nitrofurantoin

Nitrofurantoin

  • Nitrofurantoin
  • Nitrofurantoin
Star Rating 

Nitrofurantoin (Macrobid) ist ein hochwirksames Antibiotikum zur Behandlung von Blasenentzündung (Zystitis). Es bekämpft die Symptome der Infektion wie häufigen Harndrang und Brennen beim Wasserlassen. Die Behandlung dauert bei Frauen nur 3-7 und bei Männern 7 Tage

Möchten Sie Nitrofurantoin online kaufen, benötigen Sie ein Rezept. Mit dem diskreten Service von 121doc können Sie das Medikament inklusive Rezept bequem von zuhause aus bestellen. Unsere EU-registrierten Ärzte überprüfen Ihre medizinischen Daten mit einer Online-Konsultation und stellen anschließend ein gültiges Rezept für die Bestellung aus, sofern keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Weitere Informationen zum Bestellvorgang finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass wir das Medikament momentan nur zur Behandlung von Zystitis bei Frauen anbieten. Sollten Sie als Mann Symptome von Blasenentzündung aufweisen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt, um eine anderweitige Infektion oder ernsthafte Erkrankung auszuschließen.
Dosierung
Packungsgröße
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose
Bestellen Sie in den nächsten 11h und 18min, um Ihre Bestellung am Montag, 18. November zu erhalten.

Wie wirkt Nitrofurantoin?

Nitrofurantoin enthält den gleichnamigen Wirkstoff und wird auch als Microbid, Furadantin oder Macrodantin verkauft. Das Antibiotikum wird bei Harnwegsinfektionen, insbesondere Blasenentzündung (Zystitis) angewendet und ist hier Mittel der ersten Wahl.

Frauen sind in der Regel häufiger von Blasenentzündungen betroffen als Männer, jedoch nimmt die Infektion bei Männern häufig einen schwereren Verlauf. Zystitis bei Männern kann auch durch erntsthafte Grunderkrankung verursacht werden, wie z.B. einer Prostatavergrößerung oder einer Krebserkrankung. Daher sollte bei den ersten Anzeichen einer Blasenentzündung ein Arzt aufgesucht werden, um nicht-bakterielle Ursachen der Infektion auszuschließen.

Bei der Behandlung mit Nitrofurantoin wird die DNA der Bakterien zerstört, wodurch der Zellstoffwechsel beschädigt wird und die Bakterien sich nicht mehr reproduzieren oder reparieren können und schließlich absterben. Der Wirkstoff sammelt sich in den Harnwegen an und ist daher besonders wirksam für Harnwegsinfektionen.

Die Behandlung mit Nitrofurantoin lindert die unangenehmen Symptome einer Blasenentzündung wie beispielsweise häufigen Harndrang und Brennen beim Wasserlassen. Die verursachenden Bakterien werden effektive innerhalb weniger Tage abgetötet und die Infektion beseitigt.

Dosierung & Anwendung

Nitrofurantoin wird als Tablette und Kapsel in Dosierungen von 50 mg und 100 mg angeboten. Die Tagesdosis beträgt 200 mg, also 100 mg zweimal oder 50 mg viermal täglich.

Die Behandlungsdauer ist bei Männern und Frauen unterschiedlich. Frauen müssen das Arzneimittel mindestens 3 volle Behandlungstage einnehmen. Halten die Symptome nach dem dritten Tag weiter an, kann die Behandlung auf bis zu 7 Tage verlängert werden. Männer müssen das Arzneimittel in jedem Fall 7 Tage anwenden.

Idealerweise erfolgt die Einnahme zu den Mahlzeiten. Die Einnahme der Tablette mit etwas Milch oder Nahrung hilft, Nebenwirkungen wie Magenprobleme zu vermeiden und unterstützt die Wirkstoffaufnahme.

Wie andere Antibiotika muss Nitrofurantoin genau nach Anweisung des behandelnden Arztes eingenommen werden, um eine mögliche Entwicklung von Antibiotikaresistenz zu vermeiden. Daher muss die vorgesehene Behandlungszeit eingehalten werden, auch wenn die Symptome früher abklingen.

Nebenwirkungen

Die Behandlung mit Nitrofurantoin kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen, zum Beispiel zu erkältungsähnlichen Symptomen wie Husten, Fieber und Brustschmerzen. Andere häufige Nebenwirkungen sind Nesselsucht, Hautausschlag, Juckreiz, Schüttelfrost, Appetitlosigkeit, Durchfall und Atembeschwerden.

Gelegentlich können Patienten auch an Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und Müdigkeit leiden. Blut im Urin oder Stuhl und Empfindungsstörungen wie Kribbeln, Brennen, Taubheitsgefühl oder Schmerzen können ebenfalls auftreten.

Wechselwirkungen

Die gleichzeitige Behandlung mit Nitrofurantoin und anderen Arzneimitteln kann potenziell gefährliche Wechselwirkungen verursachen und die Wirkung der jeweiligen Arzneimittel beeinflussen. Bitte informieren Sie Ihren behandelnden Arzt vor Beginn der Behandlung mit Nitrofurantoin über alle Arzneimittel, die Sie derzeit einnehmen oder bis vor kurzem eingenommen haben, einschließlich rezeptfreier Produkte. Bekannte Wechselwirkungen mit Nitrofurantoin werden verursacht durch:

  • Gichtmedikamente
  • Glaukom-Medikamente
  • Chinolon-Antibiotika

Auch der Impfstoff gegen Typhus kann mit Nitrofurantoin in Wechselwirkung treten und die Impfung sollte deshalb außerhalb des Behandlungszeitraums verabreicht werden. Darüber hinaus können magnesiumhaltige Mittel gegen Sodbrennen oder Magenbeschwerden (Antazida) die Absorption von Nitrofurantoin verringern und somit die Wirksamkeit beeinträchtigen. Gleiches gilt für andere Arzneimittel, welche die Magenfunktion beeinflussen.

Große Alkoholmengen sollten während der Behandlung mit Nitrofurantoin vermieden werden, da diese das Risiko für Nebenwirkungen erhöhen und andere Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen oder Kopfschmerzen verstärken könnten.

Gegenanzeigen

Nitrofurantoin eignet sich nur für Erwachsene mit diagnostizierter Zystitis, bei denen andere Ursachen als eine bakterielle Infektion ausgeschlossen wurden. Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion, Porphyrie oder G6PD-Mangel dürfen das Medikament nicht einnehmen.

Nitrofurantoin ist eines der wenigen Antibiotika, welches während der Schwangerschaft eingenommen werden kann, allerdings nicht in den letzten Wochen vor der Geburt, während der Wehen oder der Entbindung. In der Stillzeit muss die Anwendung von Nitrofurantoin individuell mit dem behandelnden Arzt geklärt werden.

Bei einigen Erkrankungen darf Nitrofurantoin nicht angewendet werden oder es erfordert Rücksprache mit dem Arzt sowie regelmäßige Kontrollen während der Behandlung. Hierzu gehören:

  • Anämie
  • Diabetes
  • Häufige allergische Reaktionen
  • Eingeschränkte Nierenfunktion

Wie kann man Nitrofurantoin online kaufen?

Wenn Sie Nitrofurantoin online kaufen möchten, benötigen Sie ein gültiges Rezept vom Arzt. 121doc bietet Ihnen einen diskreten und bequemen Service, um das Arzneimittel sicher online zu kaufen. Sie erhalten eine kostenlose Online-Beratung von einem unserer registrierten Ärzte. Ihre medizinischen Daten werden überprüft und wenn es keine gesundheitlichen Bedenken für die Behandlung mit Nitrofurantoin gibt, wird ein gültiges Rezept für Ihre Bestellung ausgestellt. Unsere Apotheke verschickt das Arzneimittel mit kostenloser Lieferung am nächsten Werktag.

Bitte beachten Sie, dass das Arzneimittel Nitrofurantoin unter verschiedenen Namen (Generika) erhältlich ist. Die Packung, die Sie erhalten, kann von der abweichen, die als Produktbild zu sehen ist. Unabhängig von der Verpackung sind Wirkstoff, Anwendung, Dosierung und Wirkung immer gleich.

Quellen:

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Nitrofurantoin Alternativen
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
3889 Patienten haben unseren Service bewertet.
Produkt Bewertung
Nitrofurantoin
Star Rating
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00-18:30 Uhr
  • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr