Live Chat +44 20 3322 1430
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand
Hergestellt von Sandoz

Lescol

Diagnose und Rezept für das Medikament Lescol

  • Lescol 40mg von Sandoz Verpackung 25 Kapseln
  • Lescol 40mg von Sandoz gegen hohes Cholesterin Verpackung
  • Lescol 40mg von Sandoz Kapseln gegen hohes Cholesterin
  • Lescol 40mg von Sandoz Verpackung 25 Kapseln klein
  • Lescol 40mg von Sandoz gegen hohes Cholesterin Verpackung klein
  • Lescol 40mg von Sandoz Kapseln gegen hohes Cholesterin klein
  3 / 5
Wir sind zertifiziert von:
McAfee SECURE sites help keep you safe from identity theft, credit card fraud, spyware, spam, viruses and online scams

Lescol ist ein Cholesterinsenker mit dem aktiven Wirkstoff Fluvastatin Sodium. Lescol kann den Cholesterinspiegel langfristig senken und das Risiko einer Herzerkrankung mindern. Lescol ist als nebenwirkungsarmes Präparat bekannt. Die auftretenden Nebenwirkungen fallen meist sehr schwach aus.

Dosierung
Packungsgröße
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose
Bestellen Sie in den nächsten 14h und 22min um Ihre Bestellung am Dienstag, 13 Dezember zu erhalten

Behandlung anfordern: Lescol zur Cholesterinsenkung

Wenn Maßnahmen wie Diät, Sport und Ernährungsumstellung nicht ausreichen, um den Fettstoffwechsel zu normalisieren und den Cholesterinspiegel zu senken, verordnen Ärzte ihren Patienten das verschreibungspflichtige Medikament Lescol. Insbesondere an erhöhtem LDL-Cholesterin und hohen Triglyceridwerten leidende Patienten werden mit dem Präparat erfolgreich therapiert. Das Arzneimittel setzt den Wirkstoff Fluvastatin zur Bekämpfung hoher Blutfettwerte ein und entlastet das Herz.

Betroffene Patienten können Lescol bei 121doc sicher und zuverlässig online bestellen – inklusive Rezept. Ein Arzt prüft die von den Patienten in einer Online Konsultation erhobenen medizinischen Angaben auf Unbedenklichkeit. Bei Rückfragen meldet sich der 121doc-Patientenservice. Sollten keine Bedenken bestehen, wird die Behandlung umgehend durch die Versandapotheke verschickt und sicher zugestellt. Bei Bestelleingang bis 17.30 Uhr erfolgt die Zustellung am nächsten Werktag.

Wirkung: Optimierung des Blutkreislaufes

Das Medikament Lescol senkt außergewöhnlich hohe Blutfettwerte, in dem es die Produktion von LDL-Cholesterin einschränkt und auf diese Weise das Blut besser im Kreislauf zirkulieren kann. Das Herz und wichtige Organe werden entlastet. Verschrieben wird Lescol ausschließlich für den Fall, dass eine Umstellung der Lebensführung mit ausreichend Bewegung, Gewichtsreduktion und gesunder Ernährung keinen zufriedenstellenden Ausgleich der Blutfettwerte gebracht hat. Das Medikament eignet sich zur Behandlung von

  • Erwachsenen, deren Cholesterinanteil im Blut erhöht ist und bei denen sich insbesondere ein zu hoher Wert des LDL-Cholesterins zeigt,
  • Kindern ab einem Alter von neun Jahren, die wegen einer angeborenen Fettstoffwechselstörung behandelt werden.

Wie funktioniert Lescol?

Lescol enthält den Arzneistoff Fluvastatin, der zur Gruppe der Statine gehört. Bei der Wirkstofffamilie handelt es sich um Cholesterin-Synthese-Enzymhemmer (CSE-Hemmer), deren Effekt darauf beruht, in die Aktivität des Enzyms HMG-CoA-Reduktase einzugreifen und sie zu verlangsamen. Das Enzym setzt den Stoff HMG-CoA frei, der als Zwischenprodukt der Cholesterin-Biosynthese einen wichtigen Einfluss auf den Fettstoffwechsel hat.

lescol_chemischer

Statine hemmen die Cholesterinproduktion. Unter ihrem Einfluss entsteht ein relativer Cholesterinmangel im Körper. Die Zellen versuchen das Defizit auszugleichen, indem sie verstärkt LDL-Rezeptoren produzieren, die sie dazu einsetzen, Cholesterin aus dem Blut aufzunehmen. Die Reaktion führt zu einer Abnahme des Anteils an LDL-Cholesterin im Blut.

Neben LDL-Cholesterin reduziert Lescol auch Triglyceride, die eine andere Art von Blutfetten und ein Hauptbestandteil des menschlichen Fettgewebes sind. Die Wirkung des Präparats trägt dazu bei, dass überschüssige Fettmoleküle sich nicht länger an den Wänden der Blutgefäße ablagern und das Herz-Kreislauf-System belasten. Medikamente, die Einfluss auf den Fettstoffwechsel nehmen, stehen unter ständiger wissenschaftlicher Beobachtung. Wirkung und Nebenwirkungen gelten als ausführlich untersucht.

Dosierung und Einnahme: Therapie mit Lescol

Als erste Maßnahme zur Stabilisierung des Fettstoffwechsels empfiehlt der Arzt eine fett- und cholesterinarme Diät und regt eine Umstellung der Lebensgewohnheiten an, wie unter anderem dem regelmäßigen Nachgehen sportlicher Bewegung sowie konsequenter Gewichtsreduktion und -kontrolle. Den Ernährungs- und Aktivitätsplan des Arztes gilt es während einer Therapie mit Lescol einzuhalten.

Über die Dauer der medikamentösen Behandlung und die täglich notwendige Wirkstoffdosis entscheidet der Arzt im Einzelfall. Der Therapieplan sollte sorgfältig eingehalten und die Dosis nicht erhöht werden. Lescol ist in Kapseln der Stärke 20mg und 40 mg erhältlich und wird einmal täglich unzerkaut mit Wasser eingenommen.

Mahlzeiten haben keinen Einfluss auf die Wirkung des Medikaments und müssen bei der Einnahme nicht berücksichtigt werden. Anhand einer regelmäßigen Kontrolle der Cholesterinwerte kann der Arzt den Therapieverlauf verfolgen und nach Bedarf die Dosis erhöhen oder verringern. Lescol darf nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt abgesetzt werden. Das Medikament heilt die Störung nicht, die zu erhöhten Cholesterinwerten führt, sondern bekämpft nur deren Wirkung. Dieser Effekt gibt nach, sobald das Präparat abgesetzt wird.

In welcher Dosierung ist Lescol wirksam?

  • Lescol wird bei Erwachsenen in einem Bereich zwischen 20mg und 80 mg pro Tag dosiert. Der Arzt kann in Intervallen von vier oder mehr Wochen eine Anpassung der Dosis vornehmen.
  • Bei Kindern, die älter sind als neun Jahre, liegt die Anfangsdosis bei 20 mg. Eine Dosissteigerung bis auf 80 mg ist möglich. Eine Dosisanpassung ist in Abständen von sechs Wochen möglich.

Nebenwirkungen: Beschwerden während der Lescol-Therapie

Während der Anwendung ist es möglich, dass Nebenwirkungen auftreten. Patienten, bei denen diese besonders stark ausfallen oder nicht nach kurzer Zeit wieder vergehen, sollten einen Arzt aufsuchen. Nachfolgend sind beispielhaft mögliche Beschwerden aufgezählt, eine vollständige Liste enthält der Beipackzettel.

Häufige Nebenwirkungen Gelegentliche Nebenwirkungen Sehr seltene Nebenwirkungen
Kopfschmerzen Leichte Depression Allergische Reaktion
Bauchschmerzen Libidoverlust Muskelschmerzen
Übelkeit Schwindel
Schlaflosigkeit Hautausschlag

Schlafprobleme, Kopfschmerzen, Magenbeschwerden, Bauchschmerzen und Übelkeit zeigen sich im Therapieverlauf häufig. Muskelschmerzen oder Muskelschwäche können auf einen möglicherweise schwerwiegenden Abbau der Muskulatur hindeuten. Müdigkeit, Fieber, Gelbfärbung der Augen oder Dunkelfärbung des Harns können Zeichen einer Hepatitis sein. Allergische Reaktionen können Hautrötungen, Juckreiz oder Schwellungen im Gesicht in schweren Fällen Schwindel und Atemnot verursachen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Die gleichzeitige Einnahme folgender Medikamente kann Wechselwirkungen hervorrufen:

Gegenanzeigen und Warnhinweise

Bei folgenden Personengruppen ist das Medikament mit Vorsicht anzuwenden:

  • Die Wirkung von Lescol ist bei Kindern, die jünger sind als neun Jahre, nicht erprobt worden, deshalb ist die Anwendung bei dieser Altersgruppe nicht vorgesehen. Es liegen zudem keine Erfahrungen zu den Wechselwirkungen zwischen Lescol und anderen cholesterinsenkenden Präparaten, wie Fibraten, bei Kindern und Jugendlichen vor.
  • Bei Patienten, die älter als 70 Jahre sind, muss vor der Einnahme zunächst das Risiko für Muskelerkrankungen abgeklärt werden.

Von folgenden Vorerkrankungen muss der Arzt Kenntnis haben, bevor er Lescol verschreibt:

  • Funktionsstörungen der Leber, Nieren oder Schilddrüse,
  • familiär bedingte Muskelerkrankungen und Muskelprobleme während der Einnahme anderer cholesterinsenkender Präparate,
  • regelmäßiger, starker Alkoholkonsum,
  • niedriger Blutdruck,
  • niedrige Kaliumwerte im Blut
  • Diabetes.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit

Lescol darf nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden. Insbesondere weil der Wirkstoff das Ungeborene schädigen kann. Ist dennoch eine Schwangerschaft eingetreten, sollte umgehend medizinischer Rat eingeholt und das Medikament sofort abgesetzt werden.

Medikament-Eckdaten

Angaben zum Medikament
Markenname: Lescol
Aktiver Wirkstoff: Fluvastatin
Hersteller: Sandoz
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 20 mg, 40 mg
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Anwendbarkeit: Erwachsene Frauen und Männer können Lescol einnehmen.
Anwendungshinweise: Die Einnahme und die Dosierung ist abhängig von der gesundheitlichen Verfassung des Patienten. In den meisten Fällen wird Lescol einmal täglich eingenommen.
Beschreibung: Lescol ist ein Marken-Cholesterinsenker. Der aktive Wirkstoff nennt sich Fluvastatin Sodium, welcher auch in Form des generischen Medikaments Fluvastatin erhältlich ist.
Wirkstoffklasse: Cholesterin-Synthese-Hemmer (Statine)
Bei Alkoholkonsum: Nicht geeignet
In der Stillzeit: Nicht geeignet
Bei Schwangerschaft: Nicht geeignet
Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Lescol Alternativen
  • Hervorragend
    4.7 / 5

    5.007 Patienten haben unseren Service bewertet.

  • Hervorragend   3 / 5
  • Das schätzen unsere Patienten an unserem Service
    • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

      Erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00 Uhr
    • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

      Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
    • Gratis Expresslieferung

      Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr