• Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und Zahlung
  • Deutsche Original-MedikamenteWie aus Ihrer lokalen Apotheke
  • Transparenter Preisinkl. Rezept, Medikament & Lieferung
  • Schnelle LieferungFür Ihre Bestellung
Startseite / Verhütungsmittel / Antibabypille / Juliette

Juliette

Diagnose und Rezept für Antibabypille Juliette

  • Juliette
  • juliette-blister-pack
  • juliette-blister
  • Juliette
  • juliette-blister-pack
  • juliette-blister
 
Wir sind zertifiziert von:

Juliette (entspricht Diane 35) ist ein rezeptpflichtiges hormonelles Kontrazeptivum (Antibabypille), welches vornehmlich zur Behandlung von Akne verschrieben wird. Bei 121doc können Sie die Pille inklusive Rezept bequem online bestellen. Füllen Sie dazu einfach einen medizinischen Fragebogen aus. Dieser wird von unseren Ärzten geprüft und bei Eignung für das Medikament wird ein gültiges Rezept ausgestellt. Der Versand erfolgt kostenlos innerhalb eines Werktages.

Dosierung
Packungsgröße
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose
Bestellen Sie in den nächsten 10h und 41min um Ihre Bestellung am Freitag, 16 November zu erhalten

Behandlung anfordern: Antibabypille Juliette online bestellen

Kann ich die Pille Juliette rezeptfrei online kaufen?

Die Antibabypille Juliette ist wie alle hormonellen Verhütungsmittel in Deutschland grundsätzlich verschreibungspflichtig. Daher darf eine Abgabe ohne Rezept weder online noch in der Apotheke erfolgen. Da sich die Risiken für schwerwiegende Nebenwirkungen bei falscher Anwendung gefährlich erhöhen können, sollten nie rezeptfrei angebotene Pillen von unbekannten Quellen zu erworben werden. Dies sind zumeist entweder wirkungslos oder können gesundheitsgefährdend sein.

Wie funktioniert die Bestellung ohne Rezept vom Hausarzt bei 121doc?

Wenn Sie bei 121doc Ihre Bestellung aufgeben, müssen Sie zunächst einen spezifischen medizinischen Fragebogen zum gesundheitlichen Zustand sowie die Eignung für hormonelle Verhütung ausfüllen. Unsere Ärzte prüfen anschließend Ihre Angaben, ob eine Verschreibung von Juliette gesundheitlich unproblematisch ist. Bei Eignung wird Ihnen ein gültiges Online-Rezept ausgestellt und zusammen mit der Bestellung direkt an die Versandapotheke weitergeleitet.

Wie schnell wird meine Bestellung versendet?

Sobald das Rezept und die Bestellung bei unserer hauseigenen Versandapotheke eingeht, wird diese bearbeitet und das Medikament innerhalb eines Tages per Expressversand an Sie verschickt. Im Preis sind sowohl die Rezept-Ausstellung als auch der 24h-Expressversand bereits enthalten, so dass keine weiteren Kosten auf Sie zukommen.

Anwendungsgebiete von Juliette

Die Pille Juliette ist ein Kombinationspräparat zur Schwangerschaftsverhütung und besteht aus einem synthetischen Gestagen (Cyproteronacetat) und Östrogen (Ethinylestradiol), zwei Geschlechtshormonen. Juliette verhindert zuverlässig eine ungewollte Schwangerschaft, sollte aber nicht ausschließlich zu diesem Zweck verabreicht werden, da sie ein hohes Risikoprofil im Vergleich zu anderen Kombinationspräparaten aufweist. Die Pille wird vor allem für Frauen verschrieben, die unter schwerer hormonelle bedingter Akne leiden. Im Vorfeld der Anwendung sollte bereits eine Antibiotikatherapie erfolgt sein.

Wirkungsweise von Juliette

Hormonell bedingte Akne entsteht durch einen Überschuss an männlichen Hormonen im weiblichen Körper. Dadurch kann auch übermäßiger Haarwuchs (Hirsutismus) an Gesicht und Körper entstehen. Das in Juliette enthaltene künstliche Gestagen Cyproteronacetat wirkt hemmend auf die männlichen Geschlechtshormone (anti-androgen) wodurch sich Hautbild sowie Haarwuchs verbessern können. Die Aktivität von Talgdrüsen wird unterdrückt, Entzündungen und Infektionen können so vermieden werden

Ethinyestradiol Cyproteron Aufbau Wirkung Antibabypille Juliette

Zudem imitiert die Kombination von künstlich hergestelltem Östrogen und Gestagen den natürlichen Zyklus zur Schwangerschaftsvorbereitung. Während der normale Prozess durch Östrogen und Gestagen ein Ei in den Eierstöcken heranreifen lässt und die Gebärmutter auf die Einnistung eines befruchteten Eis vorbereitet, wird durch die Antibabypille ein Zustand hergestellt wie nach eine bereits erfolgten Befruchtung, wodurch der Körper automatisch die weitere Produktion einstellt.

Darüber wird durch Cyproteronacetat der Zervixschleim verdickt, wodurch das Eindringen von Spermien erschwert wird. Durch einen natürlichen Rückkopplungsprozess werden die natürlichen Hormone sukzessive durch die synthetischen Äquivalente ersetzt, was eine Regulierung des monatlichen Zyklus möglich macht.

Dosierung & Einnahme

Juliette wird einmal täglich oral eingenommen. Mit der Einnahme wird am ersten Tag der Menstruation begonnen, sofern diese noch vorhanden ist. Gibt es keine regelmäßige Monatsblutung, beginnt die Einnahme sofort. Auf dem Tablettenblister sind die jeweiligen Wochentage aufgedruckt, so dass eine bessere Einnahmekontrolle erfolgen kann. Innerhalb eines Zyklus werden 21 Tabletten eingenommen, danach folgt eine siebentägige Einnahmepause.

Die Empfängnisverhütung hält auch innerhalb der siebentägigen Pause an, sofern keine Tablette vergessen wurde. In diesem Zeitraum kommt es zur sogenannten Entzugsblutung. Diese fällt meist leichter aus als die normale Monatsblutung. Am achten Tag nach der letzten Einnahme wird ein neuer Blister angefangen, unabhängig davon ob die Blutung bereits beendet ist.

Wechsel von einem anderen Präparat

Erfolgt der Wechsel von einem anderen Kombinationspräparat zu Juliette, wird die erste Pille unmittelbar einen Tag nach der letzten Pille des andere Präparats eingenommen. Der Verhütungsschutz hält dabei unvermindert an.

Erfolgt der Wechsel von einer Minipille, muss die erste Tablette der Juliette am ersten Tag der Regelblutung eingenommen werden. Dies gilt auch, wenn bereits eine Minipille an diesem Tag eingenommen wurde.

Wie lange muss Juliette eingenommen werden?

Da die Pille Juliette nicht ausschließlich zur Empfängnisverhütung, sondern immer mit einer weiteren Indikation verordnet wird, richtet sich die Einnahmedauer nach dem Beschwerdebild.

Eine Anwendung über mehrere Monate ist regelmäßig notwendig, auch wenn sich Akne oder übermäßiger Haarwuchs bereits gebessert haben. Durchschnittlich erfolgen drei bis vier weitere Einnahmezyklen, wenn die Symptomatik bereits gelindert wurde.

Fehler bei der Einnahme

Die Einnahme einer Pille erfordert Disziplin und Kontinuität. Insbesondere der Empfängnisschutz ist bei einer unregelmäßigen Einnahme nicht mehr gewährleistet. Wurde der fällige Zeitpunkt der Einnahme um mehr als 12 Stunden überschritten, sind zur sicheren Empfängnisverhütung bereits zusätzliche Barriere-Methoden, zum Beispiel Kondome, erforderlich.

Die vergessene Tablette sollte so bald wie möglich eingenommen werden, weitere Pillen werden zum gewohnten Einnahmezeitpunkt angewandt. Für mindestens sieben Tage ist der Empfängnisschutz nicht gewährleistet.

Sind weniger als 12 Stunden zwischen der fälligen Einnahmezeit und der tatsächlichen Einnahme vergangen, bleibt der Empfängnisschutz mit hoher Wahrscheinlichkeit bestehen.

Zu einer Beeinflussung der Wirksamkeit kann es auch aufgrund von Durchfall oder Erbrechen kommen. Treten diese Symptome innerhalb der ersten drei bis vier Stunden nach der Tabletteneinnahme auf, kann der Empfängnisschutz vermindert sein. Bis zu sieben Tage ist es erforderlich auf andere, schützende Methoden zurückzugreifen, um keine ungewollte Schwangerschaft zu riskieren.

Nebenwirkungen von Juliette

Wie jedes Arzneimittel jann auch Juliette unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen. Nebenwirkung sind vor allem zu erwarten bei Ersteinnahme, bei Wechsel auf hormonelle Verhütung oder bei Wiederaufnahme nach langer Pause, zum Beispiel durch Krankheit oder Schwangerschaft. Sobald sich der Körper an die hormonelle Umstellung angepasst hat, klingen diese Nebenwirkungen für gewöhnlich wieder ab. Dazu gehören:

Schwache oder ausbleibende Blutung Änderungen der Libido
Zwischen- und Schmierblutungen Seh-, Hör-, Empfindungsstörungen
Kopfschmerzen epileptische Anfälle
Gewichtsschwankungen schmerzhafte Brüste
Erbrechen, Übelkeit, Magenbeschwerden fleckige Verfärbung der Haut (Chloasma)
Anstieg des Blutdrucks  

Darüber hinaus steigt bei Nutzung von Juliette das Risiko für seltene, jedoch schwerwiegende Nebenwirkungen. Dies betrifft:

  • Leberturmore
  • Depressionen und schwere Depressionen
  • Thrombose
  • Erhöhung des Brustkrebsrisikos

Thrombose-Risiko

Langzeitstudien zur Verwendung von Antibabypillen zeigen ein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel bzw. Thrombosen. Dies besteht auch bei Juliette. Bei einem Blutgerinnsel kann eine Vene oder Arterie verstopfen, wobei der Blutpfropfen sich auch losreißen und durch das Gefäßsystem wandern kann. So kann schlimmstenfalls eine Lungenembolie, ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt ausgelöst werden. In den meisten Fällen handelt es sich um Thrombosen in den Beinvenen, seltener treten sie auch in den Augen, Nieren, dem Darm oder der Leber auf.

Ohne die Nutzung hormoneller Verhütung, erleiden pro Jahr durchschnittlich 5 bis 10 Frauen von 100.000 eine Thrombose. In der Vergleichsgruppe von Frauen, die hormonell verhüten, steigt die Zahl auf etwa 40 Frauen von 100.000. Bei schwangeren Frauen hingegen treten bis 60 Fälle von Thrombose auf.

Das Risiko für Thrombosen ist eng an bestimmte gesundheitliche Faktoren geknüpft, welche auch eine Gegenanzeige für die Einnahme von Juliette bedeuten können. Dazu gehören:

  • Rauchen
  • hohes Alter
  • Übergewicht (Adipositas)
  • Blutgefäßerkrankungen, Herzklappenfehler
  • Migräne
  • mangelnde Bewegung durch Bettlägerigkeit oder Erkrankungen
  • Thrombosen in der Krankheitsgeschichte
  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Krampfadern

Raucherinnen über 35 Jahre dürfen Präparate wie die Juliette nicht mehr anwenden, da die Thrombosegefahr aufgrund der kombinierten Risiken steigt.

Kommt es während der Anwendung von Juliette zu folgenden Erkrankungen oder Symptomen, sollte unbedingt der Arzt darüber informiert werden:

Krampfadern Nierenbeschwerden
Diabetes oder Prädiabetes Zunahme des Körpergewichts
Bluthochdruck Migräne
Epilepsie Asthma
Schwerhörigkeit Senkung des Kalziumspiegels
Multiple Sklerose oder Polyneuropathie Beschwerden oder Zystenbildung in der Brust
Hautveränderung wie braune Flecken (Chloasma) Tumore der Gebärmutter, Endometriose
Herz- Kreislauf-Erkrankungen Gallensteine

Wechselwirkungen

Zwischen der Antibabypille Juliette und anderen Medikamenten kann es zu Wechselwirkungen kommen. Der behandelnde Arzt muss daher immer über die Einnahme aller Medikamente informiert werden. Die Einnahme von Medikamenten die zu einem gesteigerten Hormonabbau führen, können den Empfängnisschutz von Juliette verringern. Hierzu gehören:

  • Barbiturate
  • Griseofulvin
  • Antiepileptika
  • Rifampicin

Medikamente vom Typ der HIV-Protease-Inhibitoren oder Antibiotika können den Hormonspiegel senken. Daher ist es bei kurzfristiger Einnahme erforderlich, andere empfängnisverhütende Methoden anzuwenden. Da Juliette zudem die Glucosetoleranz beeinflusst, ist eine Anpassung der Diabetesmedikamente nötig, wenn sich eine gleichzeitige Einnahme nicht vermeiden lässt.

Gegenanzeigen

Die Antibabypille Juliette ist nicht für jede Frau geeignet. Von der Nutzung ausgeschlossen sind Schwangere sowie Frauen, die eine Schwangerschaft vermuten. Darüber hinaus verbietet eine generelle Überempfindlichkeit gegen Cyproteronacetat die Behandlung mit Juliette. Weitere Kontraindikationen sind:

Stillzeit Diabetes
Herzinfarkt oder Schlaganfall Lebertumore, Leberkrankheiten
Thrombose Bluthochdruck
Sichelzellanämie Migräne mit visueller Aura
Abweichende Bluttfettwerte Gelbsucht
Brustkrebs, Krebs der Gebärmutterschleimhaut ungeklärte vaginale Blutungen

Aufgrund des steigenden Thromboserisikos muss die Einnahme abgebrochen werden, wenn die Patientin aufgrund einer Krankheit oder einer Operation langfristig bettlägerig ist und an mangelnder Bewegung leidet. Auch wenn große Operationen geplant sind, muss sechs Wochen vor dem Eingriff die Therapie mit Juliette beendet werden. Über den Zeitpunkt der Wiederaufnahme entscheidet der Arzt.

Quellen:

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Juliette Alternativen
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
2538 Patienten haben unseren Service bewertet.
Produkt Bewertung
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00-18:30 Uhr
  • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr