Live Chat 030 5683 73070
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

Die 5 unsichersten Verhütungsmittel

Veröffentlicht in Sex & Liebe 09 Jul, 2013

Heute ist World Contraception Day. Zu diesem Anlass bringen wir Ihnen eine Artikelreihe über Verhütungsmittel – den Anfang machen wir hier mit den unsichersten. Ahnen Sie schon, welche auf der Liste stehen?

Es gibt verschiedene Arten der Verhütung - natürliche, mechanische (Barriere-Verhütungsmethoden), hormonelle, chemische oder chirurgische Methoden. Chirurgische und hormonelle Methoden sind üblicherweise die sichersten, wobei vor allem bei der Antibabypille auch Anwendungsfehler beachtet werden müssen.

Die Sicherheit oder auch Unsicherheit eines Verhütungsmittels wird mit dem Pearl Index angegeben – einem mathematischen Index der aussagt, wie viele Frauen von 100 in einem typischen Jahr unter Anwendung dieser Verhütungsmethode schwanger werden. Der Pearl Index bei Anwendung keiner Verhütungsmethode liegt bei jüngeren Frauen bei ca. 80, bei älteren Frauen bei ca. 40.

Hier also die Liste der unsichersten Verhütungsmethoden, nach dem Pearl Index.

1. Knaus-Ogino-Methode

Diese auch als Kalendermethode bezeichnete natürliche Form der Empfängnisverhütung basiert auf der Beobachtung des Menstruationszyklus. Mittels einer speziellen Berechnungsmethode werden die vermutlichen fruchtbaren Tage der Frau ermittelt, an denen dann bewusst auf Geschlechtsverkehr verzichtet wird.

Pearl-Index: 9 – 40

2. Verhütungsschwamm

Der aus Polyurethanschaum bestehende, mit einem Spermizid getränkte Verhütungsschwamm wird, ähnlich wie ein Tampon, in die Scheide eingeführt und wirkt dort sowohl mechanisch als auch chemisch empfängnisverhütend.

Pearl-Index: 17 – 25

3. Femidom

Das Femidom oder Frauenkondom ähnelt einem Kondom für den Mann, verfügt jedoch an beiden Enden über einen eingearbeiteten Ring. Es wird in die Vagina eingeführt und kleidet diese wie ein Futteral aus. Durch den vorderen (offenen) Ring dringt der Penis in Vagina und Femidom ein. Der hintere (verschlossene) Ring legt sich wie eine Kappe über den Gebärmuttermund und bildet eine mechanische Barriere für Sperma und sexuell übertragbare Krankheiten.

Pearl-Index: 5 – 25

Die 5 unsichersten Verhütungsmittel

4. Spermizide

Spermizide sind chemische Substanzen, die meist auf dem Tensid Nonoxinol 9 basieren und die Zellmembran der Spermien angreifen. Spermizide Verhütungsmittel werden in Form von Gel, Salbe, Scheidenzäpfchen oder als Beschichtung auf Kondomen angeboten. Oft sind sie reizend und können die Schleimhäute schädigen.

Pearl-Index: 3 – 29

5. Coitus interruptus

Beim Coitus interruptus (Form der natürlichen Verhütung, Rückzieher, unterbrochener Beischlaf) ejakuliert der Mann außerhalb der Scheide. Da jedoch bereits das Präejakulat (Sehnsuchtstropfen) Spermien enthalten kann, ist die Methode unsicher. Neue Forschungsergebnisse zeigen zwar, dass nur im Prä-Ejakulat mancher Männer Sperma enthalten ist – doch ob Sie oder Ihr Partner hierzu zählen oder nicht, ist nicht auszumachen.

Pearl-Index: 4 – 20

Warum ist der Pearl Index so ungenau?

Dass die Zahlen des jeweils angegebenen Pearl Index so eine große Abweichung aufzeigen liegt daran, dass hier sowohl die perfect-use failure-rate als auch die typical-use failure-rate angegeben werden. Die perfect-use failure-rate (PUFR) beschreibt den Idealfall, wobei alle Paare die Verhütungsmethode richtig und konsequent anwenden. Die typical-use failure-rate (TUFR) hingegen steht für Daten aus dem wahren leben, wo Verhütungsmethoden auch falsch angewendet werden können.

So hat die Antibabypille eine sehr niedrige PUFR, da die darin enthaltenen Hormone meistens effektiv eine Schwangerschaft verhindern können. Während die PUFR jedoch bei 0,3 liegt, so hat die TUFR einen Wert von 8. Dies liegt daran dass die Pille vergessen werden kann, durch Durchfall oder Erbrechen ausgeschieden wird oder durch andere Medikamente unwirksam gemacht wird. Das sicherste Verhütungsmittel ist das Implantat, da es kaum beeinflusst werden kann und somit auch seltener versagt.

Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Zum 15. Mal findet heute - am 15. März - der Tag der Rückengesundheit... Weiterlesen
Osnabrück Arzt
Ein kleiner Schnitt kann bei einer Operation weitreichende Folgen haben. Das... Weiterlesen
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen