Live Chat 030 5683 73070
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

Ständig erkältet im Winter? Diese Tricks helfen

Veröffentlicht in News & Forschung 06 Dez, 2013

Die kalte Jahreszeit ist Hochsaison für Erkältungen und Grippe. Während manche Menschen scheinbar unberührt durch den ganzen Winter kommen, sind andere ständig erkältet und werden den lästigen Schnupfen oder das ewige Kratzen im Hals nicht los. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, dagegen anzugehen.

Ständig erkältet? Finden Sie die Ursachen heraus

Schnupfenviren werden vor allem über die Hände übertragen. Wenn Sie zum Beispiel in der Straßenbahn den Haltegriff zehn Minuten festhalten, geraten tausende Viren auf Ihre nackte Handfläche. Wischen Sie sich dann mit der Hand über die eigene Nase, gelangen die Viren in Ihren Körper und sorgen für eine neue Erkältung. Wer immer wieder erkältet ist, sollte seine eigene Hygiene einmal überprüfen: Waschen Sie sich regelmäßig die Hände, so dass Sie Viren von der Haut spülen? Haben Sie möglicherweise Kontakt mit den Schnupfenviren anderer, zum Beispiel wenn Sie mit einem verschnupften Mensch das Bett teilen oder erkälteten Kindern ständig die laufende Nase putzen müssen?

Vermeiden Sie öffentliche Räume so gut es geht: Nehmen Sie das Fahrrad statt der Straßenbahn und schauen Sie lieber zuhause einen Film auf DVD als im vollen Kinosaal. Auch Büros sind wunderbare Bakterienherde. Wer keine Möglichkeit hat, während der Grippesaison von zuhause zu arbeiten oder sich in ein Einzelbüro zurückzuziehen, sollte zumindest auf das regelmäßige Händewaschen achten und auf ein regelmäßiges Durchlüften im Zimmer.

Große Vorsicht ist übrigens auch beim Benutzen elektronischer Gegenstände von anderen geboten: Auf Computertastaturen und Handybildschirmen tummeln sich tausende Bakterien und Viren! Wer z.B. als Systemtechniker immer wieder an den Rechnern der Kollegen sitzt oder auf dem Handy der Freundin Spielchen spielt, sollte sich anschließend stets gründlich die Hände waschen.

Das eigene Immunsystem stärken

Wer immer wieder erkältet ist, sollte auch einmal die eigene Lebensart unter die Lupe nehmen. Schlafmangel, schlechte Ernährung, Stress, Zigaretten und Alkohol sind alles Faktoren, die das Immunsystem negativ beeinflussen. Schon ein früheres Zubettgehen und gesunde vitaminreiche Kost können dem Körper einen ordentlichen Kick geben und das Immunsystem so stärken, dass Sie nicht mehr ständig erkältet sind!

Weitere gute Methoden um das Immunsystem zu stärken, sind lange Spaziergänge an der frischen Luft, die für eine bessere Durchblutung sorgen. Die stickige trockene Heizungsluft strapaziert im Winter die Schleimhäute und trägt häufig zu den ständigen Erkältungen bei. Die frische Außenluft wirkt dann wie Balsam. Viele Menschen schwören auf regelmäßige Sauna-Gänge, da die Abwechslung aus Schwitzen und kalten Duschen ebenfalls den Kreislauf anregen. Aber Vorsicht: Wer sich leicht immer wieder erkältet, sollte die Sauna nur bei vollständiger Gesundheit aufsuchen, sonst droht eine neue Ansteckung!

Was hilft bei Erkältung?

Ist die Erkältung einmal da, lässt sie auf vielfache Art behandeln. Eine vitamin- und mineralstoffreiche Kost stärkt das Immunsystem, so dass es die Feinde im Körper besser bekämpfen kann. Erkältungsbäder und Inhalationen mit Kamille oder Kochsalz helfen die Atemwege zu befreien. Damit bei Husten der zähe Schleim auf den Lungen besser abgehustet werden kann, helfen Kräutertees, zum Beispiel mit Thymian oder Salbei. Hartgesottene trinken Zwiebelsaft, der mit etwas Honig gesüßt werden kann.

Neben den altbewährten Hausmitteln helfen natürlich auch leichte Medikamente aus der Apotheke, zum Beispiel Hustensaft oder Lutschtabletten gegen Halsschmerzen. Nasenspray ist eine Erleichterung für den Berufsalltag, denn im Büro kann natürlich nicht alle paar Stunden mit Salz inhaliert werden.

Bei hartnäckigen Erkältungen zum Arzt

Wenn Hausmittel und leichte apothekenpflichtige Mittel nicht mehr helfen, sollte der Arzt aufgesucht werden. Ständig erkältet sein ist nicht nur lästig, sondern kann im schlimmsten Fall chronisch werden. Auch kann eine sehr hartnäckige Erkältung ein Hinweis auf eine ernste Erkrankung sein. Manchmal kann die Einnahme von Antibiotika auch wie ein Befreiungsschlag wirken, wenn all die Hausmittelchen nichts genutzt haben.

Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Zum 15. Mal findet heute - am 15. März - der Tag der Rückengesundheit... Weiterlesen
Osnabrück Arzt
Ein kleiner Schnitt kann bei einer Operation weitreichende Folgen haben. Das... Weiterlesen
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen