Live Chat 030 5683 73070
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

121doc Deutschland – unser Sortiment wächst

Veröffentlicht in News & Forschung 10 Okt, 2012

In Deutschland wächst das Online-Angebot an verschreibungspflichtigen Medikamenten. 121doc Ärzte verschreiben jetzt auch Behandlungen gegen Geschlechtskrankheiten.

121doc hat sich auf die Online-Verschreibung rezeptpflichtiger Original Medikamente spezialisiert. Das Online-Sortiment von 121doc Deutschland wächst gleichauf mit der ansteigenden Nachfrage nach verschreibungspflichtigen Medikamenten im Internet.

Am Anfang waren die Potenzmittel

Die ersten Behandlungen, die 121doc Deutschland seinen Patienten im Jahre 2004 über das System der Online-Konsultation zugänglich machte, waren Medikamente zur Behandlung von Impotenz.

Viagra und Co. wurden einem breiten Patientenfeld zugänglich und konnten seitdem ohne persönliches Gespräch mit Arzt oder Apotheker verschrieben werden.
Einige Zeit später folgten in dieser Kategorie Behandlungen gegen Vorzeitigen Samenerguss, sowie die Levitra Schmelztablette und Cialis einmal täglich.

Lifestyle Medizin online

Dicht gefolgt von den Impotenz Medikamenten, nahm die Online-Klinik im Jahr 2006 einige sogenannte "Lifestyle Medikamente" in den virtuellen Medizinschrank mit auf. Champix zur Raucherentwöhnung, sowie Xenical zur Gewichtsreduktion, wurden ebenfalls per Online-Rezeptausstellung über das Internet zugänglich.

Später folgten im Bereich der Lifestyle Medizin Behandlungen gegen Hirsutismus und zum Verschieben der Periode.

Verhütungsmittel online

Ergänzend zur "Lifestyle Medizin" und den sensiblen Impotenz Behandlungen nahm 121doc im Jahr 2009 eine Reihe Verhütungsmittel mit in das Sortiment auf.
Heute reicht das Angebot an Verhütungsmitteln auf 121doc Deutschland von einer Vielzahl an Antibabypillen bis hin zu neuartigen Verhütungsmethoden wie dem Evra Pflaster oder dem NuvaRing.

Seit einiger Zeit ist es bei 121doc Deutschland ebenfalls möglich, die Pille danach zur Notfallverhütung online zu beziehen.

Online Behandlung von Geschlechtskrankheiten

Weiterhin verfolgt 121doc Deutschland seine Grundphilosophie und nimmt vornehmlich solche Behandlungen in das Online-Sortiment auf, deren Verschreibung für den Patienten eine persönliche Hemmschwelle darstellt.

Das System der Online-Konsultation ermöglicht es von nun an, verschreibungspflichtige Medikamente gegen Geschlechtskrankheiten online zu beziehen.

Seit Oktober 2012 behandelt 121doc Deutschland zusätzlich Geschlechtskrankheiten, wie Tripper, Genitalherpes und Bakterielle Vaginose.

Bis zum Ende November 2012 sollen weitere Behandlungen folgen – hierunter auch eine Behandlung gegen Chlamydien.

Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Zum 15. Mal findet heute - am 15. März - der Tag der Rückengesundheit... Weiterlesen
Osnabrück Arzt
Ein kleiner Schnitt kann bei einer Operation weitreichende Folgen haben. Das... Weiterlesen
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen