Live Chat 030 5683 73070
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

Unerfüllter Babywunsch? Das bringt ein Spermatest für Zuhause

Veröffentlicht in Männergesundheit 03 Dez, 2013

Wenn Paare sich monatelang vergeblich bemühen ein Kind zu zeugen, könnte es an der schlechten Qualität des männlichen Spermas liegen, die für rund 40% aller unerfüllten Babywünsche verantwortlich ist Ein Spermatest kann Auskunft geben, wie es um die männliche Zeugungskraft bestellt ist. Weil sich so mancher Mann jedoch nicht zum Arzt traut, oder Angst vor hohen Kosten hab, boomt seit einiger Zeit der Markt für den Spermatest für Zuhause. Solche Tests sind bereits für 20 Euro in der Apotheke erhältlich. In diesem Artikel wollen wir uns die Spermatests einmal genauer ansehen.

Was genau bringt ein Spermatest?

Bislang gab es den Spermatest nur als Spermiogramm aus dem Labor. Kann glaubhaft gemacht werden, dass ein schon länger unerfüllter Kinderwunsch besteht, an dem womöglich die Spermien schuld sind, übernehmen die Krankenkassen die Kosten für das Spermiogramm gewöhnlich (ca. 300 Euro). Beim Urologen oder bei anderen Fachärzten muss der Mann eine Spermienprobe abgeben, die dann im Labor untersucht wird. Wer dies nicht schafft, kann die Probe auch zuhause abgeben, muss dann aber möglichst schnell (innerhalb von zwei Stunden) damit in die Praxis laufen und dabei drauf achten, dass die Temperatur bei mindestens 20°C bleibt.

Zu den Analysen, die im Rahmen des Spermiogramms durchgeführt werden, gehört u.a. die Feststellung des Ejakulatvolumens, der Gesamtzahl der Spermien, der Spermienkonzentration, der Beweglichkeit der Spermien, sowie der Bestimmung von Antikörpern und Leukozyten. Wichtig ist auch die sogenannte Morphologie, die Form der Spermien, da nur normal geformte Spermien eine Befruchtung erreichen können. Das Vorhandensein von Antikörpern kann ebenfalls ein Hinweis auf Unfruchtbarkeit sein.

Wie funktioniert der Spermatest für Zuhause?

Eins wird schnell deutlich: Die Selbsttests können nicht das gleiche Resultat liefern wie ein professioneller Spermatest aus dem Labor. So können diese Tests beispielsweise weder die Morphologie der Spermien überprüfen, noch ihre Beweglichkeit oder das Vorhandensein von Antikörpern. Der Spermatest für Zuhause ist vor allem darauf ausgelegt die Konzentration der Spermien zu ermitteln: So bringt es ein gesunder Mann auf eine Konzentration von mindestens 20 Millionen Spermien pro Milliliter Ejakulat. Liegt der Wert weit darunter, ist die Fortpflanzungsfähigkeit eingeschränkt.

Sollte der Spermatest für Zuhause hier ein entsprechendes Ergebnis liefern, kann beispielsweise eine Ernährungsumstellung helfen, die Qualität zu verbessern. Auch Sport und Bewegung können gute Resultate liefern. Nach einigen Monaten kann der Spermatest dann noch einmal wiederholt werden um zu sehen, ob nun eine bessere Konzentration vorliegt. Zeigt der erste Test jedoch Normwerte an, sollte der Urologe aufgesucht werden um einen professionellen Spermatest im Labor durchzuführen.

Zu den angebotenen Produkten gehört unter anderem Test-Point von Fertipro, wo es für 20 Euro nur "positiv" oder "negativ" als Ergebnis gibt, d.h. ob die Spermienkonzentration über oder unter 20 Millionen liegt. Mit 50 Euro ist Fertiquick von Nano Repro um einiges teurer, gibt dafür aber zumindest vage die Höhe der Konzentration an. So macht 19 Millionen oder 9 Millionen schließlich ein großer Unterschied.

Was ist ein Potenztest?

Wer im Internet nach einem Potenztest sucht bekommt vor allem schlüpfrige und quacksalbrige Suchergebnisse angezeigt. Tatsächlich ist der Begriff Potenztest eher schwammig gehalten und alles Mögliche bedeuten. In manchen Fällen steckt der Spermatest dahinter und Potenz testen lässt sich mit Fruchtbarkeit testen gleichsetzen. In anderen Fällen ist mit dem Potenztest ein Testosteron-Test gemeint, der vor allem auf ältere Männer ausgerichtet ist. Wenn diese nicht mehr so können wie sie wollen und ihre Potenz testen lassen wollen, kann der Arzt den Testosteron-Level überprüfen, der mit zunehmendem Alter absinkt. Eine künstliche Hormongabe kann dann möglicherweise helfen.

Wer seine Spermien auf ihre Qualität überprüfen will, sollte daher nicht nach einem Potenztest suchen oder fragen, sondern entweder nach einem Spermien Selbsttest für Zuhause oder nach einem Spermiogramm.

Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Zum 15. Mal findet heute - am 15. März - der Tag der Rückengesundheit... Weiterlesen
Osnabrück Arzt
Ein kleiner Schnitt kann bei einer Operation weitreichende Folgen haben. Das... Weiterlesen
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen