Live Chat 030 5683 73070
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

Größere Brüste dank der Pille – funktioniert das wirklich?

Veröffentlicht in Frauengesundheit 20 Jun, 2014

Etliche Frauen wünschen sich größere Brüste – gehören auch Sie zu den Damen, die ihre Sommerkleider gern mit üppigeren Kurven füllen würden? Die Antibabypille hat sich in den letzten zehn Jahren deutlich weiterentwickelt und wird immer häufiger verschrieben, um die Brüste wachsen zu lassen oder das Hautbild zu verbessern. Funktioniert das allerdings wirklich? Wir haben für Sie recherchiert und möchten ein paar Unklarheiten rund um das Thema Pille aus dem Weg räumen.

Ist es möglich größere Brüste durch die Pille zu erhalten?

Leider nicht wirklich. Einige Frauen bemerken zwar Spannungsgefühle und ein leichtes Brustwachstum, wenn Sie anfangen die Pille einzunehmen, oft handelt es sich dabei allerdings nur um Wassereinlagerungen. Daher ist es zwar kurzfristig möglich durch die Pille eine größere Brust zu erhalten, die Wassereinlagerungen werden allerdings wieder ausgeschieden, wenn der Körper sich an die hormonelle Veränderung gewöhnt hat. Die Einnahme der Antibabypille bedeutet eine größere Umstellung für den Organismus, es kann daher vorkommen, dass kurzfristige körperliche Veränderungen bemerkbar sind.

Was bringt die Brüste tatsächlich zum wachsen?

Grundsätzlich ist die Größe und Form der weiblichen Brust erblich bedingt, eine größere Brust durch die Pille oder andere äußere Einflussfaktoren zu bekommen ist daher nur bedingt möglich. Gerade jüngere Frauen sollten dabei allerdings bedenken, dass es 5-8 Jahre dauern kann bis sich die Brüste ganz ausgebildet haben. So kommt es auch, dass Mädchen in der Pubertät bei Einnahme der Pille eine größere Brust erhalten, obwohl dies nicht unbedingt etwas mit der Einnahme von Hormonen zu tun hat.

Unser Hormonhaushalt hat allerdings einen großen Einfluss auf das Erscheinungsbild unseres Körpers. Während der Schwangerschaft beispielsweise wachsen die Brüste bei den meisten Frauen deutlich, während der Wechseljahre, wenn es zu einem Abfall an Östrogen kommt, kann sich das Brustgewebe dann wieder mindern. Weiterhin kommt es im weiblichen Zyklus auf ganz natürliche Weise zu Fluktuationen im Brustgewebe. Viele Frauen berichten zum Beispiel, dass ihre Brust vor ihrer Periode größer ist und leicht spannt.

Alternativen zur größeren Brust durch die Pille

Wenn Sie wirklich unter einem kleinen Busen leiden und sich ein volleres Dekolleté wünschen, dann ist eine kosmetische Operation die vielversprechendste Option. Dieser Schritt sollte natürlich gut überlegt sein, schließlich ist er mit hohen Kosten verbunden und kann Risiken für Ihre Gesundheit mit sich bringen. Viele Frauen fragen ganz gezielt, welche Pille für eine größere Brust die richtige wäre – wir raten allerdings immer dazu nach Absprache mit Ihrem Arzt ein Präparat zu wählen, das gut zu Ihrem Körper und Ihren Bedürfnissen passt.


Von Sarah Hebben


Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Zum 15. Mal findet heute - am 15. März - der Tag der Rückengesundheit... Weiterlesen
Osnabrück Arzt
Ein kleiner Schnitt kann bei einer Operation weitreichende Folgen haben. Das... Weiterlesen
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen