Live Chat 030 5683 73070
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

Jojo-Effekt vermeiden und gesund abnehmen

Veröffentlicht in Ernährung & Fitness 24 Nov, 2015

Was ist der Jojo-Effekt?


Wer schon einmal mühsam versucht hat seine überflüssigen Pfunde loszuwerden, kennt das Problem – kaum hat man abgenommen und fühlt sich deutlich wohler in seinem Körper, nimmt man schon wieder zu. Oft hat man nach der Diät sogar mehr auf den Hüften als vorher, was als Jojo-Effekt bezeichnet wird. Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen zum Jojo-Effekt zusammengetragen.

Den Jojo-Effekt besser verstehen


Um das Gewicht dauerhaft auf einem gesunden Niveau zu halten sind eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung besonders wichtig. Der Körper selbst ist allerdings ein Gewohnheitstier, er hat sich an die Lieblingsspeisen und die gemütlichen Abende auf dem Sofa über Jahre hinweg gewöhnt. So kommt es, dass man nach der anstrengenden Diät oftmals ganz schnell wieder in alte Verhaltensmuster rutscht und die verlorenen Pfunde plus Zinsen wieder zunimmt.

Entscheidend dabei ist natürlich die Tatsache, dass schnelles abnehmen ohne Jojo-Effekt kaum möglich ist. Crash-Diäten beeinflussen den Stoffwechsel so sehr, dass der Körper sofort wieder an Gewicht zunimmt, wenn danach wieder auf "normal" gegessen wird. Viele Menschen vergessen außerdem, dass ihre normalen Essgewohnheiten eigentlich ohnehin nicht gesund sind und den Grund für das Übergewicht darstellen. Wer abnehmen will, muss sich daher wirklich langfristig umstellen und regelmäßig Sport treiben. Regelmäßige strenge Diäten können dem Körper hingegen sogar schaden und dafür sorgen, dass der Stoffwechsel dauerhaft auf Sparflamme bleibt – eine schlechte Voraussetzung für eine schlanke Linie.

Wie kann man gesund abnehmen ohne Rückfall?


Langfristig Gewicht zu verlieren ist mit Disziplin und einer Änderung des Lebensstils möglich. Im ersten Schritt ist es sinnvoll, sich den eigenen Alltag genau anzuschauen und ungesunde Angewohnheiten, wie beispielsweise die Tafel Schokolade am Abend, zu identifizieren. Achten Sie dabei auch auf verstecke Kalorienbomben, wie beispielsweise den Sirup im Lieblingskaffee, und versuchen Sie gesündere Alternativen als kleine Belohnungen zu finden. Im nächsten Schritt sollte ein neuer Speiseplan gefunden werden. Im Netz sind unendlich viele Rezepte und Ernährungspläne zu finden, die den Weg zum Normalgewicht erleichtern können. Nehmen Sie dabei allerdings unbedingt Abstand von Crash-Diäten, die Ihnen Wunder versprechen und finden Sie stattdessen lieber ein Ernährungsprogramm, das wirklich zu Ihnen passt und langfristig umsetzbar ist.

Zusätzlich sollte nach Möglichkeiten gesucht werden um regelmäßige Bewegung in den Alltag zu integrieren. Finden Sie am besten eine Sportart, die wirklich zu Ihnen passt, so dass Sie motiviert bleiben und zusätzlich Muskelmasse aufbauen. Das hilft sogar doppelt, da der Körper beim Sport nicht nur zusätzliche Kalorien verbrennt, sondern die entstandene Muskelmasse zusätzlich den Kalorienverbrauch des Körpers erhöht.

Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Zum 15. Mal findet heute - am 15. März - der Tag der Rückengesundheit... Weiterlesen
Osnabrück Arzt
Ein kleiner Schnitt kann bei einer Operation weitreichende Folgen haben. Das... Weiterlesen
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen