Live Chat +44 20 3322 1430
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Tempe Spray: Die Wirkstoffkomibination des Sprays gegen vorzeitigen Samenerguss


Der vorzeitige Samenerguss ( Ejaculatio Praecox) wird in der heutigen modernen Medizin mit unterschiedlich schnell wirkenden Lokalanästhetika behandelt. Mit dem Auftragen des anästhetischen Mittels auf die Eichel, wird die Sensibilität auf sexuelle Reize erheblich reduziert. Einige
 Anwender beklagen jedoch eine zu intensive Reizunterdrückung. Tempe Spray ist ein neues, für die Behandlung der Ejaculatio Praecox entwickeltes, Mittel auf der Basis einer optimal abgestimmten Wirkstoffkombination von Lidocain und Prilocain. Untersuchungen bestätigen die zeitliche Verzögerung der Ejakulation auf das 3 bis 8-fache ohne dem Eintritt einer ausgeprägten Desensibilisierung im Rahmen der Therapie.

Wirkung

Die Wirkung des Tempe Sprays basiert auf dem koordinierten Zusammenspiel verschiedener Lokalanästhetika mit unterschiedlich schnellen Reaktionszyklen. Laborchemisch hat sich eine Zusammensetzung von 25 Prozent Prilocain und 75 Prozent Lidocain als optimal erwiesen. Die Wirkstoffkombination führt an der Eicheloberfläche zu kontrollierten Impulsausfällen der Nerven. Dabei wird das Gefühl für Berührungen, Temperatur und Druck gezielt herabgesetzt und die Reizweiterleitung vom Penis zum Gehirn gehemmt.

Lidocain und Prilocain haben die Eigenschaft vor allem oberflächlich zu wirken. Da die Eichel über eine spezielle Tiefensensibilität verfügt, bleibt ein Teil der Penisspitze von der
 Wirkungsentfaltung der einzelnen Lokalanästhetika unberührt. Im gewissen Umfang kann so dosisabhängig das Gefühl für sexuelle Reize erhalten werden.

Anwendung

Das Tempe Spray wird 15 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr angewendet. Dazu wird die Vorhaut zurückgezogen und das Mittel gleichmäßig auf die Glans verteilt. Danach wird die Vorhaut wieder über die Eichel gezogen, damit die Wirkung des Sprays die empfindliche Innenschleimhaut erreichen kann. Bereits 5 Minuten nach dem Auftragen beginnt die Reaktionsphase des Prilocain zu wirken. Im weiteren Verlauf wird das Lidocain aktiviert. Die vollständige Wirkungsentfaltung kann bis zu 30 Minuten in Anspruch nehmen, was für den effektiven Gebrauch des Mittels berücksichtigt werden muss. Die Refraktärzeit von Tempe Spray liegt, je nach Anwendung und subjektiver Reizempfindung, bei ein bis zwei Stunden.

Es ist ratsam den Penis kurz vor dem Geschlechtsakt von Restbeständen des Präparats zu reinigen, damit die betäubende Wirkung des Sprays nicht auf die Vagina der Partnerin übertragen werden kann. Alternativ kann auch ein Kondom verwendet werden.

Alternativen

Es gibt verschiedene Verhaltenstherapien, die eine positive Wirkung auf die Ejaculatio praecox entfalten. Dabei wird zwischen der lebenslangen und der erworbenen Ejaculatio praecox unterschieden. Bei der lebenslangen Form des frühzeitigen Samenergusses sind Verhaltenstechniken aufgrund ihrer Zeitintensität als Ersttherapie nicht zu empfehlen. Hier sollte einer medikamentösen Therapie der Vorzug gegeben werden.

Verhaltenstherapien

Die Verhaltenstherapien beschränken sich im Wesentlichen auf die sogenannten Stop-Start oder Squeeze-Techniken. Bei diesen kombiniert angewendeten Techniken wird der Geschlechtsakt unterbrochen und mit den Fingern ein Druck auf die Harnröhre ausgeübt. Eine vorzeitige Ejakulation soll so verhindert oder zumindest temporär verzögert werden. Laut einschlägigen Untersuchungen soll die Erfolgsquote zwar bei 60 bis 70 Prozent liegen, dennoch ist diese Form der Therapie bei den heutigen Möglichkeiten obsolet.

Medikamentöse Therapien

Bei den medikamentösen Therapien wird zwischen selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern (SSRI9) und Phosphodiesterase-5-Inhibitoren unterschieden.

Medikamente für eine sexualmedizinische Therapie der Ejaculatio Praecox
Medikamente Applikation Wirkung Nebenwirkungen
Prilocain lokal
(Glans Penis)
Lokalanästhetikum, Desensibilisierung des Penis Juckreiz/Brennen/Rötungen des Penis
Lidocain lokal
(Glans Penis)
Lokalanästhetikum, Desensibilisierung des Penis Juckreiz/Brennen/Rötungen des Penis
Clomipramin oral trizyklisches Antidepressivum Müdigkeit, Benommenheit, Schläfrigkeit, Innere Unruhe
Fluoxetin oral Seratonin-Wiederaufnahmehemmer Übelkeit
, Schwindel, Kopfschmerzen, Durchfall
Sertralin oral Seratonin-Wiederaufnahmehemmer Übelkeit
, Schwindel, Kopfschmerzen, Durchfall
Paroxetin oral Stimulierung der sexuell dämpfend wirkenden Serotoninrezeptoren im Zentralnervensysten und peripheren Nervensystem Übelkeit
, Schwindel, Kopfschmerzen, Durchfall
Dapoxetin

oral Stimulierung der sexuell dämpfend wirkenden Serotoninrezeptoren im Zentralnervensysten und peripheren Nervensystem Übelkeit
, Schwindel, Kopfschmerzen, Durchfall

Die meisten verabreichten SSRI enthalten die Wirkstoffe Parotexin, Sertralin, und Fluoxin. Sie
 müssen in bestimmten Dosierungen täglich eingenommen werden. Die Wirkung entfaltet sich erst nach ein bis zwei Wochen und hält dann mehrere Jahre an.

Häufige Nebenwirkungen sind:

  • Müdigkeit
  • Schläfrigkeit
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Mundtrockenheit
  • Durchfall
  • Extreme Schweißbildung


Allerdings handelt es sich um sogenannte milde Nebenwirkungen, die meist nach zwei bis drei Wochen aufhören.

Ein weiterer selektiver SSRI ist das Medikament Dapoxetin (Priligy). Dieses Mittel wir im Gegensatz zu den anderen SSRI nicht täglich eingenommen, sondern nur bei Bedarf.

Bei den Phosphodiesterase-5-Inhibitoren konnte sich nur Sildenafil durchsetzen, auch wenn sich die Zeit zwischen dem Einführen des Penis und der Ejakulation nur geringfügig oder gar nicht veränderte. Sildenafil steigerte das Selbstvertrauen, erleichterte zum Teil die Kontrolle
 über die Ejakulation und bewirkte sexuelle Zufriedenheit.

Verschiedene Test haben die gute Verträglichkeit von Tempe Spray hinreichend bestätigt. Nur selten 
kam es überhaupt zu Anzeichen von Nebenwirkungen.
 Bei bekannter allergischer Reaktion auf Lidocain oder Prilocain ist von einer Anwendung des Präparats Abstand zu nehmen. Das Spray kann bei Personen mit Methämoglobinanämie eine akute Dispnoe (Atemnot) hervorrufen.

Fazit zum Tempe Spray

Kontrollierte klinische Studien und randomisierte, multizentrische Untersuchungen in der sexualmedizinischen Forschung gewinnen immer mehr an Relevanz. Das Tempe Spray beschreitet hier mit der ersten Kombination von Lidocain und Prilocain einen neuen Pfad in der Entwichlung der
 Ejaculatio Praecox Therapie. Dennoch basiert das Präparat weiterhin auf Lokalanästhetika, die gegebenenfalls das Empfinden und die Sensibilität der Eichel beeinträchtigen können. Für Patienten, die das Risiko einer Beeinträchtigung des Sexualerlebnisses nicht eingehen wollen, ist eine Behandlung mit oralen Präparaten, wie Priligy (Dapoxetin) in Betracht zu ziehen.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament