Live Chat +44 20 3322 1430
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Home / Gesundheitsblog / Sex & Liebe
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

Sexy und nachhaltig – Das Kondom der Zukunft

Veröffentlicht in Sex & Liebe 26 Feb, 2015

Peinlich – dieses Wort verbinden die meisten mit dem Kondomkauf. Sexy und nachhaltig – das ist das Image, das zwei Jungunternehmer dem Kondom verpassen wollen. Wir stellen das Kondom der Zukunft vor.

Das Kondom aus der Chips-Tüte


Die beiden Unternehmensgründer haben sich intensiv mit dem Kondom und der Verhütung beschäftigt, bevor sie ihre Idee zur Umsetzungsreife entwickelten. Sie wissen, wie peinlich der Kondomkauf sein kann und weisen auf Studien hin, nach dieser im Durchschnitt weniger als eine Sekunde dauert. Vorsichtig dem Regal nähern, ein schneller Seitenblick ob man auch unbeobachtet ist und zack, liegt die Kondompackung im Einkaufswagen. Nur zu gut, erinnern sich viele an die Werbung der BzGA, in der die Verkäuferin laut durch den Supermarkt ruft – Tina, was kosten die Kondome? Damit soll jetzt Schluss sein.

Bild: Liz von Wagenhoff and Marco Woldt

Damit der peinliche Kondomkauf der Vergangenheit angehört setzen die Unternehmer gleich auf mehrere Zugpferde und das fast wortwörtlich. Sie nennen ihre Marke Einhorn. Einhörner mag es nicht geben, doch das soll für das sexy Kondom nicht gelten. Eine kreative und stylische Verpackung muss her – das Kondom aus der Chips-Tüte. Der Inhalt der bunten Chips-Tüten enthält keine Kohlenhydrate, sondern 14 Gramm Kautschuk. Insgesamt sieben Lümmeltüten finden sich in einer kleinen Chips-Tüte. Sogar der empfohlene Tagesbedarf ist mit 4 Gramm notiert. Um den peinlichen Moment an der Supermarktkasse vollständig zu verhindern, soll es die Einhorn-Kondome hauptsächlich im Internet geben.

Quelle: machsmit

nachhaltiger Sex


Sex sells, diese Regel gilt nach wie vor und das sexy Image haben die Jungs bereits abgehakt. Doch auch das Motto "go green" wollen die Unternehmer nicht vernachlässigen. Nachhaltigkeit und Fair Trade stehen bei der Produktion an oberster Stelle. Damit wird das Einhorn-Kondom das erste nachhaltige Kondom der Welt, so zumindest die Vision. Für die Finanzierung ihrer Geschäftsidee und des Sozialprojekts starteten sie ein Crowdfunding. Ein Teil der Summe soll in soziale Aufklärungskampagnen, die Unterstützung der Kautschukbauern und die Erforschung eines nachhaltigen Kautschukanbaus fließen.

Auf diese Weise sollen schlechte Standards, wie sie sich im größten Produktionsland von Naturkautschuk, Malaysia, finden, abgeschafft werden. Hier verdienen die Arbeiter fast nichts am Milliardengeschäft mit der Verhütung. Zudem werden für die Gewinnung des Kautschuk hektarweise Regenwald vernichtet und Pestizide in das Grundwasser gespült. Daher soll das Einhorn-Kondom nicht nur den Sex, sondern auch die Umwelt schützen.

richtig Kondome kaufen


Bis das Einhorn-Kondom auf dem Markt ist, müssen wir uns noch eine Weile gedulden. Daher haben wir wichtige Tipps für den Kondomkauf zusammengestellt. Kondome kauft man am besten in Geschäften, wie Supermärkten oder Drogerien. Auf Kondome aus dem Automaten sollte man eher verzichten, da hier nicht auf die richtige Lagerung geachtet wird. Besonders Automaten, die draußen aufgestellt sind, gefährden die Qualität der Kondome aufgrund der schwankenden Temperaturen.

Ein sicheres Kondom verfügt immer über eine CE-Kennzeichnung und den Hinweis auf das Verfallsdatum. Die richtige Größe findet man durch die Breitenangaben, die auf der Verpackung notiert sind – nicht die Buchstaben sondern die Zahlen sind ausschlaggebend.

Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen
Etwa 15% Prozent der deutschen Männer sind beschnitten. Dabei spielen vor... Weiterlesen
Feinstaub kann, besonders in Großstädten, zu einem echten Problem werden... Weiterlesen