Live Chat +44 20 3322 1430
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Home / Gesundheitsblog / News & Forschung
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

Grippeimpfung ja oder nein? So kommen Sie am besten durch den Winter

Veröffentlicht in News & Forschung 31 Okt, 2014

Derzeit wird in Arztpraxen und Magazinen wieder emsig für die Grippeimpfung geworben, doch die deutsche Bevölkerung steht ihr nach wie vor skeptisch gegenüber. Mehr als zwei Drittel der Deutschen lässt sich Umfragen zufolge nicht impfen - sei es, weil sie die Wirksamkeit der Impfung bezweifeln, Angst vor Nebenwirkungen haben oder ganz einfach eine perfide Masche der Pharmaindustrie darin sehen, mehr Geld zu verdienen. Aber so einfach ist es dann doch nicht.

Wann ist die Grippeimpfung sinnvoll?

Während ein erwachsener, gesunder Mensch eine winterliche Influenza-Erkrankung meist noch gut weg steckt, sieht dies bei älteren Menschen ab 60 Jahren und chronisch Kranken schon anders aus: Wenn das Immunsystem ohnehin schon durch Alter und/oder Krankheit geschwächt ist, können zur einfachen Grippe schnell gefährliche Komplikationen wie Lungenentzündungen hinzu kommen. Auch schwangeren Frauen ist die Grippeimpfung zu empfehlen um Früh- oder Fehlgeburten zu vermeiden und das neugeborene Kind in den ersten Minuten vor Grippeviren zu schützen, wenn das eigene Immunsystem noch nicht ausgereift ist.

Mitarbeiter in gesundheitlichen Einrichtungen sollten ebenfalls den Impfschutz nutzen - wenn nicht um die Erkrankung bei sich selbst zu verhindern, dann zum Wohle ihrer Patienten. Schließlich arbeiten Pfleger in Krankenhäusern und Heimen tagtäglich mit zahlreichen Menschen eng zusammen und können die Viren so leicht weitergeben.

Warum wird jedes Jahr neu zur Grippeimpfung aufgerufen?

Auch dabei handelt es sich nicht um eine Masche der Pharmaindustrie. Einerseits wird immer wieder zur Grippeimpfung aufgerufen, weil die Impfquoten in Deutschland so niedrig sind, andererseits, weil die Impfung jedes Jahr aufgefrischt werden muss. Dies ist unvermeidlich, da sich die Influenzaviren immer wieder ändern und der Impfstoff des letzten Jahres dann nicht mehr vor den "neuen" Viren des aktuellen Jahres schützt.

Was kann ich noch tun, um mein Immunsystem zu stärken?

Niemand muss im T-Shirt durch den Novemberregen laufen um sich selbst zu stählen. Tatsächlich lässt sich das Immunsystem jedoch auf vielfältige Weise stärken und kann die Grippeimpfung so zumindest für erwachsene durchweg gesunde Menschen überflüssig machen. Sämtliche Studien belegen beispielsweise eindrucksvoll, wie wichtig Bewegung ist, um im Winter die Aktivität der Immunzellen anzuregen. Dazu genügt schon ein langer flotter Spaziergang mehrmals pro Woche. Bei schlechtem Wetter tut es auch der Hometrainer oder der wöchentliche Besuch im Schwimmbad.

Ganz wichtig ist auch ausreichende Nachtruhe, damit sich der Körper erholen kann. Wer zu wenig schläft oder unter Schlafstörungen leidet, hat in der Regel ein schwächeres Immunsystem. Weiterhin trägt eine gesunde Ernährung mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen dazu bei, fit durch den Winter zu kommen. Ganz wichtig ist dabei Zink, das u.a. in Milchprodukten und in Fleisch steckt. Notfalls hilft ein spezielles Zinkpräparat aus der Apotheke durch den Winter.

Auf ausreichende Hygiene achten

Fast noch wichtiger als die Stärkung des Immunsystems ist jedoch die Hygiene im Winter: Influenzaviren und auch die unterschiedlichen Viren, die eine leichtere Erkältung auslösen, werden per Tröpfchen- und Schmierinfektion übertragen. Klinken, Toiletten und Haltegriffe in öffentlichen Verkehrsmitteln gehören zu den Orten, an denen Viren ganz besonders häufig von einem Menschen auf den anderen wechseln. Daher am besten häufig die Hände waschen und - wo das Waschen nicht möglich ist - ein wenig Desinfizierungsspray verwenden.

Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen
Etwa 15% Prozent der deutschen Männer sind beschnitten. Dabei spielen vor... Weiterlesen
Feinstaub kann, besonders in Großstädten, zu einem echten Problem werden... Weiterlesen