Live Chat +44 20 3322 1430
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Home / Gesundheitsblog / News & Forschung
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

6 Tipps um die Sommergrippe zu vermeiden

Veröffentlicht in News & Forschung 19 Jun, 2015

Mit dem Sommer kommt die Sonne und meist auch der Gedanke, dass die Erkältungszeit damit vorüber sei. Doch das ist ein Trugschluss. Wir haben die besten Tipps zusammengestellt, wie man eine Sommergrippe vermeiden kann.

Die Sommergrippe ist kein medizinischer Mythos. Tatsächlich ist die Ansteckungsgefahr mit den infektionsauslösenden Viren nicht gering. Dabei sind 92 Prozent der Sommergrippe-Fälle ausschließlich selbst verschuldet. Auch im Sommer sind wir, genau wie im Winter, starken Temperaturwechseln ausgesetzt. Die Hitze trifft auf kühle Luft durch Klimaanlagen oder Zugluft. Im Körper sorgt dies für eine Austrocknung der Schleimhäute, deren Schutzfunktion beeinträchtigt wird. Bestimmte Verhaltensweisen, wie lange Sonnenbäder, können zudem das Immunsystem beeinträchtigen.

Um eine Sommergrippe zu vermeiden, ist es wichtig, sich an ein paar einfache Regeln zu halten.

Genügend Trinken


Gerade im Sommer ist es wichtig, viel zu trinken. Etwa zwei bis drei Liter Flüssigkeit, am besten Wasser oder ungesüßter Tee, sollten täglich aufgenommen werden. Doch den Durst nicht mit eiskalten Getränken aus dem Kühlschrank löschen. Nur so kann die Austrocknung von Körper und Schleimhäuten verhindert werden.





Zugluft und Klimaanlagen meiden


Zugluft durch offene Fenster oder künstliche Luft der Klimaanlage sollten gemieden werden. Die kalte, zumeist trockene Luft lässt die Schleimhäute austrocknen und macht sie anfälliger für Viren.






Nasse/Verschwitzte Kleidung wechseln


Nasse oder verschwitzte Kleidung sollte am besten sofort gewechselt werden. Die Nässe kühlt den Körper ab und verengt die Blutgefäße. Das beeinträchtigt wiederum den Transport von Abwehrkörpern.



Lange Sonnenbäder meiden


Obwohl Vitamin D gut für den Körper ist, sollten lange Sonnenbäder gemieden werden, sie schwächen das Immunsystem. Stattdessen sollten Spaziergänge oder andere Betätigungen an der frischen Luft bevorzugt werden.







Kreislauf ankurbeln


Temperaturschwankungen wirken sich zuerst auf den Kreislauf aus. Daher ist es wichtig, diesen regelmäßig in Schwung zu bringen. Wechselduschen oder Sport können helfen und stärken die Abwehrkräfte.







Gesunde Ernährung


Durch vermehrtes Schwitzen, verliert der Körper an wichtigen Vitaminen, Kalzium und Magnesium. Mit einer gesunden Ernährung, wie Obst und Gemüse sowie Joghurt, können diese dem Körper wieder zugeführt werden. Gerade Zitrusfrüchte, wie Kiwis oder Grapefruit, eignen sich um den Vitamin C Spiegel in die Höhe zu treiben.




Wenn Sie diese einfachen Regeln berücksichtigen, können Sie den Sommer ohne eine unangenehme Grippe genießen. Im Bett bleiben, Auskurieren und Medikamente einnehmen, sind dann nicht nötig.

Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen
Etwa 15% Prozent der deutschen Männer sind beschnitten. Dabei spielen vor... Weiterlesen
Feinstaub kann, besonders in Großstädten, zu einem echten Problem werden... Weiterlesen