Live Chat +44 20 3322 1430
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Home / Gesundheitsblog / News & Forschung
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

18 peinliche Krankheiten

Veröffentlicht in News & Forschung 14 Apr, 2015

Eigentlich geht doch niemand wirklich gern zum Arzt. Besonders unangenehm wird es bei Erkrankungen, wie Genitalwarzen oder Inkontinenz. Welche Krankheiten sind den Deutschen so richtig peinlich?


Peinliche Krankheiten


Tripper, Herpes oder Mundgeruch – haben Sie darüber schon mal frei gesprochen? Die Antwort lautet sicher "Nein". Manche Krankheiten sind einfach zu peinlich, um selbst mit einem Arzt zu sprechen. Doch falsche Scham kann zu Folgeerkrankungen führen. Wir haben daher die peinlichsten Krankheiten und wichtige Informationen zu möglichen Behandlungen zusammengetragen.

1. Tripper


Tripper, auch Gonorrhoe genannt, ist eine Geschlechtskrankheit, die vor allem durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen wird. Gerade bei Geschlechtskrankheiten scheuen sich viele zum Arzt zu gehen, da damit ein eher negativer Lebensstil assoziiert wird.

Symptome: Schmerzen beim Wasserlassen, eitriger Ausfluss, Rötung und Schwellung der Harnröhrenmündung

Behandlung: Antibiotika (Cefixim, Azithromycin)

2. Scheidenpilz


Scheidenpilz ist eine Geschlechtskrankheit, die lediglich Frauen betrifft. Da eine Pilzinfektion generell häufig mit einer unzureichenden Hygiene verbunden werden, empfinden viele Frauen dabei Scham.

Symptome: Juckreiz, Brennen, Ausfluss

Behandlung: medikamentöse Therapie, Vermeiden von reizenden Stoffen

3. Impotenz


Wenn es im Bett nicht klappt, wird darüber nicht gern geredet. Gerade Männer leiden darunter und verlieren das Selbstbewusstsein, wenn sie unter Impotenz (erektiler Dysfunktion) leiden. Doch kann die Erkrankung auch auf andere körperliche Beschwerden hinweisen.

Symptome: kurz anhaltende Erektion, schwache Erektion, keine Erektion

Behandlung: Potenzmittel, Sexualtherapie, körperliche Behandlung, Hilfsgeräte

4. Genitalwarzen


Warzen sind den meisten unangenehm, wenn sie dann noch den Schambereich betreffen, ist dies besonders peinlich. Gerade die sichtbaren Symptome sorgen für Scham.

Symptome: Warzen im Genital- und Afterbereich, Brennen, Jucken

Behandlung: medikamentöse Cremes und Lösungen

5. Hämorrhoiden


Bei Hämorrhoiden handelt es sich um Schwellungen und Entzündungen. Peinlich wird die Erkrankung dadurch, dass sich diese im inneren Analbereich bilden.

Symptome: Schwellungen, Entzündungen, Juckreiz, Ausfluss, blutiger Stuhl

Behandlung: medikamentöse Cremes, Salben, Sprays und Zäpfchen

6. Herpes (Lippenherpes, Genitalherpes)


Herpesviren gibt es in verschiedenen Ausprägungen. Während man mit Lippenherpes noch gerade so leben kann, obwohl er für andere direkt zu sehen ist, sieht das bei Genitalherpes doch ganz anders aus – die Scham wächst.

Symptome: rote Bläschen/Geschwüre, Fieber; Schmerzen beim Wasserlassen (Genitalherpes)

Behandlung: virostatische Salben, Tabletten, Pflaster oder Spritzen (z.B. Aciclovir)

7. Inkontinenz


Peinlich wird es für viele auch beim Thema Blase und Harnröhre. Gerade Frauen sind häufig von Blasenentzündungen oder Blasenschwäche betroffen. Besonders Inkontinenz gilt als Altersproblem und wird in jüngeren Jahren nur ungern zugegeben.

Symptome: starker Urindrang, ungewollte Harnabgang

Behandlung: medikamentöse Behandlung

8. Läuse (Filzläuse, Kopfläuse)


Läusebefall ist eine weitere Erkrankung, die häufig mit mangelnder Hygiene in Verbindung gebracht wird. Dabei geschieht die Verbreitung der Parasiten ganz einfach und häufig unbemerkt. Besonders unangenehm wird es, wenn Filzläuse den Schambereich befallen.

Symptome: Jucken, Läuse oder Eier auf Haut und Haar

Behandlung: Shampoos, Lösungen, Heißwäsche/Einfrieren (Kleidung etc.)

9. Fußpilz


Füße sind wohl für die wenigsten ein besonders schönes Körperteil. Mit Pilzbefall zeigt man diese nur ungern her. Eine Ansteckung erfolgt dabei meist unbemerkt beim Barfuß Laufen.

Symptome: Schuppen, Risse/Verletzungen, Juckreiz, Brennen, Nässen, Bläschen, Rötungen

Behandlung: antibiotische Cremes, Gels, Sprays, Salben

10. Übermäßiges Schwitzen


Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose) ist besonders peinlich, da es sich durch Schweißflecken und Geruch bemerkbar macht. Das Umfeld bekommt also schnell vom persönlichen Leiden mit, ohne es aber auf eine Erkrankung zurückzuführen.

Symptome: starkes Schweißausbrüche (häufig mit Geruch) an Achseln, Händen und Füßen

Behandlung: Antitranspirantien, Botulinumtoxin A, Iontophorese (Stromtherapie), Medikamente, Operation

11. Analthrombose


Bei einer Analthrombose handelt es sich um knotenförmige Geschwüre im äußeren Analbereich, die häufig mit Hämorrhoiden verwechselt werden. Gerade die Ausbreitung im Schambereich sorgt bei Patienten für Unwohlsein.

Symptome: Schmerzen, Juckreiz, Eiter, Entzündungen

Behandlung: entzündungshemmende Salbe oder Tabletten, Operation

12. Krätze


Krätze, auch Scabies genannt, ist Hauterkrankung, die durch Milben ausgelöst wird. Viele Betroffene erinnern sich noch an gemeine Ausrufe wie "Ihh, der hat die Krätze." aus der Kindheit und empfinden daher Scham.

Symptome: Entzündungen der Haut, schuppige/krustige Haut, Juckreiz

Behandlung: medikamentöse Salben, Cremes oder Tabletten

13. Furunkel


Der Name lässt schon vermuten, dass es sich bei einer Furunkel um eine unangenehme Angelegenheit handelt. Die Furunkel ist ein entzündeter Haarbalg, er eine rote Pustel mit Eiter bildet.

Symptome: rote Pusteln, Eiterpfropf, Druckschmerzen

Behandlung: desinfizierende Salben, warme Kompressen, örtlicher Eingriff (Nicht Ausdrücken!)

14. Mundgeruch


Wenn es unangenehm aus dem Mund riecht, trauen sich die meisten nicht darüber zu sprechen. Dabei merken gerade die Betroffenen nichts von der Erkrankung. Nicht immer muss eine mangelnde Mundhygiene die Ursache sein.

Symptome: unangenehm riechende Ausatemluft (Mund, Nase)

Behandlung: Mundhygiene, vermehrter Speichelfluss, Therapie der ursächlichen Erkrankung

15. Verstopfung


Eine Verstopfung zählt zu den häufigsten Magen-Darm-Beschwerden. Doch über die Verdauung wird nicht gern gesprochen.

Symptome: weniger als 3 Stuhlgänge pro Woche, Probleme beim Stuhlgang

Behandlung: Ernährungsumstellung, viel Flüssigkeit, Abführmittel, Therapie der ursächlichen Erkrankung

16. Flatulenz (Blähungen)


Bei einer Flatulenz, oder einfach ausgedrückt Blähungen, befindet sich zu viel Luft im Darm. Im Gegensatz zum Blähbauch ist die Erkrankung so peinlich, da die Gase über den After abgehen und so im schlimmsten Fall auch Gerüche verursachen.

Symptome: Bauchschmerzen/-krämpfe, Völlegefühl, Durchfall, Verstopfung

Behandlung: Ernährungsumstellung, kleine Mahlzeiten, viel Flüssigkeit, Entschäumer-Kautabletten, Verdauungsenzyme, krampflösende Mittel

17. Durchfall (Diarrhö)


Bei Durchfall kommt es zu häufig zum Stuhlgang, der sich zudem meist flüssig gestaltet. Gerade Stuhlgang ist für viele Menschen ein peinliches Thema, das vermieden wird.

Symptome: mehr als 3 Stuhlgänge pro Tag, flüssige Konsistenz des Stuhls, erhöhte Stuhlmenge

Behandlung: viel Flüssigkeit (Tee), Mineralstoffzufuhr, Medikamente, besondere Ernährung (z.B. Zwieback, Quark)

18. Schnarchen


Schnarchen stört besonders die Nachtruhe des Partners, dabei ist der Patient selber sich des Schnarchen oft nicht bewusst. Gerade zu Beginn einer Beziehung kann es daher peinlich sein über die nächtlichen Geräusche zu sprechen.

Symptome: atemabhängige Geräusche, Mundtrockenheit, Tagesmüdigkeit

Behandlung: Reduktion von Gewicht, Nikotin- und Alkoholkonsum, Bissschiene, Naseneinsätze, Kinnbinden


Wir haben uns getraut und über peinliche Krankheiten sowie deren manchmal noch peinlicheren Symptome gesprochen. Trauen Sie sich auch, um eine schnelle und gezielte Behandlung zu erhalten. Ihr Arzt wird es Ihnen danken.

Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen
Etwa 15% Prozent der deutschen Männer sind beschnitten. Dabei spielen vor... Weiterlesen
Feinstaub kann, besonders in Großstädten, zu einem echten Problem werden... Weiterlesen