Live Chat +44 20 3322 1430
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Home / Gesundheitsblog / Frauengesundheit
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

Schutz und Verhütung für lesbische und bisexuelle Frauen

Veröffentlicht in Frauengesundheit 03 Mai, 2014

Über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Verhütung für lesbische und bisexuelle Frauen wird leider noch immer viel zu selten gesprochen, dabei geht das Thema nicht nur Frauen in heterosexuellen Beziehungen etwas an.

In der Öffentlichkeit werden die Besonderheiten in diesem Bereich oft nicht richtig wahrgenommen – so gibt es beispielsweise lesbische Beziehungen mit transsexuellen Frauen, in denen eine sinnvolle Empfängnisverhütung notwendig sein kann. Gleichermaßen gibt es bisexuelle Frauen, die ihren eigenen Weg finden möchten um sich vor einer ungewollten Schwangerschaft oder der Übertragung einer Krankheit zu schützen. Wir haben die wichtigsten Hintergrundinformationen für Sie zusammengetragen.

Die unterschiedlichen Möglichkeiten der Verhütung

Haben Frauen sexuelle Kontakte mit Männern oder transsexuellen Frauen, dann sollten Sie sich gegebenenfalls auf sinnvolle Weise vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen – unabhängig davon, wie sie ihre sexuelle Orientierung definieren. Grundsätzlich kann man sich dabei im ersten Schritt zwischen hormonellen wie der Antibabypille und nicht-hormonellen Verhütungsmethoden wie einem Diaphragma entscheiden.

Für manche Frauen kann es auch in lesbischen Beziehungen, in denen kein Schwangerschaftsrisiko besteht, sinnvoll sein, die Antibabypille einzunehmen, da diese zu positiven Nebeneffekten, wie reinerer Haut oder weniger starken Menstruationsbeschwerden führen kann. Andere Frauen wiederum bevorzugen natürlichere Methoden wie beispielsweise die Temperatur-Messmethode. In jedem Fall sollten Sie sich umfassend von Ihrem Arzt beraten lassen und dabei ganz offen über Ihre Sexualität sprechen.

Etwa zwei von drei Ärzten fragen ihre Patienten leider nicht nach ihrer sexuellen Orientierung, die Ehrlichkeit des Patienten ist daher für eine umfassende Beratung notwendig. Möchten Sie die Antibabypille einnehmen, dann gibt es die Möglichkeit diese nach einer Online-Konsultation bei einer Apotheke im Netz zu bestellen.

Sinnvoll gegen sexuell übertragbare Krankheiten vorsorgen

Auch lesbische und bisexuelle Frauen sowie intersexuelle Menschen, also solche, die mit medizinisch nicht eindeutig deutbaren Geschlechtsmerkmalen geboren wurden, sollten sich natürlich Gedanken über einen guten Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten machen. Durch Oralverkehr oder das Teilen von Sexspielzeugen beispielsweise können sich Viren und Krankheitserreger schließlich auch übertragen.

Je nach sexueller Praktik können Kondome oder sogenannte Lecktücher, die beim Oralverkehr eingesetzt werden können, sinnvoll sein. Wer seine sexuelle Vergangenheit ehrlich mit neuen Partnern bespricht, kann gemeinsam nach geeigneten Sicherheitsmaßnahmen suchen. Sind Sie unsicher oder haben Sie Fragen, dann sollten Sie sich am besten an Ihren Arzt wenden.

Leider wird Sex unter Frauen noch immer nicht überall ernst genommen – Sie sollten Ihr Recht auf Beratung aber unbedingt einfordern. Für die meisten bisexuellen und lesbischen Frauen spielt das Thema schließlich eine große Rolle – 82% gaben bei einer Befragung an, dass Ihnen Ihre Sexualität wichtig ist. Regelmäßige Tests sollten bei allen sexuell aktiven Menschen zum Pflichtprogramm gehören. Gerade in größeren Städten besteht oft die Möglichkeit sich von LGBTQI Stiftungen und Vereinen Ärzte empfehlen zu lassen, die sich in diesem Bereich gut auskennen. Denken Sie dabei daran, dass jeder Mensch in Deutschland das Recht auf eine diskriminierungsfreie ärztliche Behandlung hat, schließlich geht es um Ihre Gesundheit.


Von Sarah Hebben


Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen
Etwa 15% Prozent der deutschen Männer sind beschnitten. Dabei spielen vor... Weiterlesen
Feinstaub kann, besonders in Großstädten, zu einem echten Problem werden... Weiterlesen