Live Chat +44 20 3322 1430
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Home / Gesundheitsblog / Frauengesundheit
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

Tampon Run – Bewirf Andere mit Tampons

Veröffentlicht in Frauengesundheit 16 Okt, 2014

Das neue Videospiel Tampon Run rollt ein Tabuthema auf, über das bisher nur ungern gesprochen, geschweige denn in Spielen eingebaut wurde. Zwei junge Absolventinnen reichten das Spiel als ihre Abschlussarbeit ein und erhielten dafür mehr Aufmerksamkeit als erwartet.

Bereits im Mittelalter galt die weibliche Menstruation als eine Phase der Unreinheit, in der Frauen möglichst gemieden werden sollten. Daran hat sich bis heute leider noch nicht so viel geändert. Die Periode gilt noch immer als Tabuthema, über das ungern gesprochen wird, schon gar nicht zu Männern. Dabei ist die Menstruation ein ganz natürlicher Vorgang, der den neuen Zyklus einleitet und somit auch für die weibliche Fruchtbarkeit steht.

Woran liegt es also, dass es Männern unangenehm ist, für Ihre Partner Tampons zu kaufen oder das jedes Ansprechen auf die Periode sofort mit negativen Aspekten in Verbindung gebracht wird?

Der Aberglaube um die Periode

Bereits seit Jahrhunderten wird die Menstruation der Frau als etwas Abstoßendes angesehen. Frauen durften früher keine Sahne schlagen, während sie ihre Tage hatten und auch kein Gemüse einkochen, denn das Periodenblut sei schädlich und könnte die Lebensmittel verderben.

Sogar die Religionen bezeichneten eine menstruierende Frau als unrein. Sie durften während dieser Zeit an keinen Gebeten oder Ritualen teilnehmen, weil sonst die Wirkung aufgehoben oder schlimmstenfalls sogar umgekehrt werden würde.

Im Zeitalter der Hexenverbrennungen wurde dem Periodenblut auch magische Kräfte zugesprochen, mit dem Zauber ausgeübt werden könne. Außerdem durften Frauen während der Periode nicht in den Spiegel schauen, da dieser sonst matt werden würde.

Wie man sieht haben Menschen schon seit vielen Generationen enorm viel Zeit mit Gedanken über die Periode und ihre Auswirkungen auf die Umwelt aufgewandt. Darüber gesprochen wird in der Regel trotzdem nicht – und das bis heute.

Mit Tampons statt mit Waffen schießen

Obwohl wir mittlerweile in einer sehr fortschrittlichen Gesellschaft leben, in der jegliche Themen von Sex bis Schönheitsoperationen heiß im Fernsehen diskutiert werden, bleibt die Periode ein Tabu. Zwei junge Absolventinnen haben sich jetzt genau diesem Themas angenommen und daraus ein Videospiel kreiert.

Tampon Run heißt das Spiel, bei dem die Spielfigur anstatt einer Waffe einen Tampon in der Hand hält und damit auf die Gegner schießen kann. Lässt man die Gegner zu nahe herankommen, können sie einem die Tampons klauen. Über spezielle Tampon-Boxen erhält man während des Spiels Nachschub an Tampons. Das Spiel ist erst vorbei, wenn dem Spieler die Tampons ausgehen.

Die zwei jungen Frauen Andrea Gonzales und Sophie Houser haben das Spiel gezielt dafür entwickelt, um die Normalität der Periode zu unterstreichen. Sie sagen, dass es absurd ist, dass Waffen und Gewaltszenen in Videospielen völlig normal sind und von der Gesellschaft akzeptiert werden, nicht aber die weibliche Periode. Um diesem Unsinn ein Gesicht zu geben, entstand das Spiel Tampon Run.

Der Sinn der Periode für den weiblichen Zyklus

Die Periode signalisiert den Beginn eines neuen Zyklus und ist daher ein ganz normaler und natürlicher Vorgang. Ein Zyklus dauert in der Regel einen Monat. Dabei wir ein Ei zur Befruchtung entsandt und gleichzeitig das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut angeregt, damit sich ein befruchtetes Ei einnisten kann. Wurde allerdings kein Ei befruchtet, wird die überschüssige Gebärmutterschleimhaut abgestoßen und es kommt zur Monatsblutung. Dabei wird vom Körper zwischen 65ml und 200ml an Blut, Sekreten und Schleimhautresten abgestoßen.

Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen
Etwa 15% Prozent der deutschen Männer sind beschnitten. Dabei spielen vor... Weiterlesen
Feinstaub kann, besonders in Großstädten, zu einem echten Problem werden... Weiterlesen