Live Chat +44 20 3322 1430
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00
Home / Gesundheitsblog / Ernährung & Fitness
Der 121doc Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

Bewegungsmangel vs. Übergewicht – was ist schlimmer?

Veröffentlicht in Ernährung & Fitness 20 Feb, 2015

Was gefährdet die Gesundheit eigentlich mehr – Übergewicht oder Bewegungsmangel? Obwohl beides oft Hand in Hand geht, sehen Experten einen Unterschied. Wir erklären, was es damit auf sich hat.

Dick vs. Faul


Grundsätzlich heißt es immer schlanke Menschen sind gesünder als übergewichtige. Doch eine neue Studie der University of Cambridge beweist, dass dies nicht immer stimmen muss. Ausschlaggebend sei demnach nicht nur das Gewicht oder der BMI einer Person, sondern deren Aktivität.

Über zwölf Jahre untersuchten die Forscher etwa 330.000 Männer und Frauen und erschüttern mit ihrer Erkenntnis die Gesundheitsbranche. Demnach sei Bewegungsmangel gefährlicher als Übergewicht. Diese Feststellung stützen die Forscher auf eine Hochrechnung nach der 676.000 Todesfälle in Europa auf Bewegungsmangel jedoch "nur" 337.000 Todesfälle auf Übergewicht zurückzuführen sind. Bewegungsmangel ist demnach doppelt so riskant wie Übergewicht. Das erklärt sich vor allem durch das erhöhte Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herzinfarkt und Schlaganfall.

Die Ergebnisse bedeuten allerdings nicht, dass Übergewicht nicht gesundheitsgefährdend wäre. Stellt man einen übergewichtigen, aber aktiven Menschen und eine schlanke, aber faule Person gegenüber, so ist die schlanke Person nicht gesünder. Übergewichtige, die sich allerdings ebenfalls vor Bewegung scheuen, erhöhen ihr Gesundheitsrisiko noch weiter.

Bewegung hilft


Die Forscher widmeten sich auch dem positiven Effekt von Aktivität und Bewegung auf die Gesundheit. Demnach reichen bereits 20 Minuten flottes Spazierengehen um das Sterberisiko deutlich zu senken. In der Untersuchung heißt es sogar, dass bei regelmäßiger Bewegung, die Sterberate in Europa um 7.5% sinken kann, das macht immerhin 670.000 Todesfälle aus. Ein Rückgang der Fettleibigkeit reduziert die Todesrate wiederum "nur" um 3.6%. Gerade bei Berufen, die vorwiegend sitzend und ohne viel Bewegung ausgeführt werden, ist es wichtig einen Ausgleich in der Freizeit zu finden.

Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie 121doc Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr
Sport gehört zu einer gesunden Ernährungsumstellung einfach dazu – das... Weiterlesen
Etwa 15% Prozent der deutschen Männer sind beschnitten. Dabei spielen vor... Weiterlesen
Feinstaub kann, besonders in Großstädten, zu einem echten Problem werden... Weiterlesen